Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

450045
(Gast383388)

entstehung der wendekreiswüste

3 Antworten

421531
Honigbiene598

Honigbiene598

Rang: Albert Schweitzer (8.092) | Erdkunde (121)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.05.2008 17:06)

1

Am Wendekreis 23,5° , weil die dort häufig auftretenden Hochdruck-
gebiete die Wolken auflösen und es deshalb keinen Niederschlag geben
kann.
Wendekreiswüsten sind die Sahara, Rub al Chali und die Grosse
Sandwüste in Australien.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

288523
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (7.661) | Erdkunde (681)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.05.2008 17:06)

2

An den Wendekreisen bei 23,5° existieren Wendekreiswüsten wie die Sahara, weil die dort häufig auftretenden Hochdruckgebiete die Wolken auflösen und es deshalb keinen Niederschlag geben kann.

Die Hochdruckgebiete kommen durch die innertropische Konvergenzzone, kurz ITC, zustande. Durch die starke Sonneneinstrahlung über einen großen Winkel (maximal 90°) wird in der Äquatorregion die Erde besonders stark erwärmt. Ebenso verdunstet viel Wasser. Da es in der Tropopause eine Inversionsschicht gibt, können die Luftmassen nicht weiter aufsteigen. Sie werden nach Norden und Süden abgelenkt. Durch die Kondensation des Wasserdampfes beginnt es zu regnen. In der Wendekreisregion beginnt die abgekühlte Luft, in der keine Feuchtigkeit mehr enthalten ist, abzusinken. Absteigende Luftmassen bewirken stets eine Auflösung der Wolken. In Bodennähe strömt die Luft wieder in die Äquatorregion zurück. Durch die Coriolisablenkung entstehen die Passatwinde.

Die Wendekreiswüsten sind:

* Sahara: Länder: z. B: Mali, Algerien, Ägypten, Sudan, Tunesien (Nordafrika)
* Rub al-Chali, Nefud: Länder: z. B. Arabien, Asien, Saudi-Arabien
* Große Sandwüste: z. B. Westaustralien
http://de.wikipedia.org/wiki/Wendekreisw%C3%BCste kopieren

http://fp.tsn.at/k28/12/entstehung/entstehung.htm kopieren


Ergänzung vom 26.05.2008 17:08:

Man kann die größeren Wüsten der Erde nach den klimabestimmenden Faktoren in drei Gruppen teilen. Die beiden ersten Typen, Passat- und Küstenwüsten, verdanken ihre geringe Niederschlagsmenge dem globalen Windsystem, der dritte Typ, die Reliefwüsten, regionalen geographischen Besonderheiten. Das globale Windsystem ist durch ein großräumiges Strömungsmuster gekennzeichnet, das durch meridionalen (entlang der Längengrade, also in Nord-Süd-Richtung) Wärmetransport und die Coriolisablenkung geprägt wird. Dabei strömt unter anderem warme und feuchte Äquatorluft in großer Höhe polwärts, bis sie im Gebiet des nördlichen und südlichen Wendekreises (bei ±25–30 Grad geographischer Breite, den so genannten Rossbreiten) absteigt und sich dabei unter Abnahme der relativen Luftfeuchte weiter erwärmt. Von dort strömt diese Luft südwärts, wobei sie gleichzeitig von der Corioliskraft nach Westen abgelenkt wird. Diese sehr gleichmäßig wehenden, trockenen Winde sind die Passatwinde. Sie sind die Ursache für die Entstehung der als Passatwüsten bezeichneten ariden bis hyperariden Gebiete in Nordafrika, Südwestasien sowie in Australien, Namibia und im Südwesten Nordamerikas. Dazu gehört auch die größte Wüste der Welt, die Sahara. Passatwüsten bilden sich dort, wo der Passat längere Strecken über Kontinentalflächen zurücklegt. An den Ostküsten von Zentral- und Südafrika, Südamerika und Asien herrschen dagegen relativ feuchte Klimate.
http://nyarlathotep.30doradus.de:8180/Referatemanager_preview/a_themen/Geografie... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

43688
onkelmue

onkelmue

Rang: Nobelpreisträger (6.772) | Erdkunde (304)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.05.2008 01:03)

3

Am Wendekreis befindet sich der suptropische Hochdruckgürtel
(z.B. das Azorenhoch) und sorgt dafür, daß dort sehr geringe Niederschlagsmengen auftreten. Dort, wo in diesem Bereich Festland ist, sind die Bedingungen für die Entstehung von Wüsten sehr günstig...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!