Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

212465
editional
editional (Rang: Mileva Einstein3)

Wie bildet sich ein Knochenödem?


Ergänzung vom 03.06.2008 19:26:

bei einem MRT wurde das festgestellt und steht im Bericht der Radiologin.
kann Ödem auch etwas anderes bedeuten?

Anzeige

1 Antwort

285406
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Robert Koch (8.574) | Medizin (641), gesundheit (152)

20 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.06.2008 12:13)

1

Ödem bedeutet grundsätzlich eine Schwellung durch Ansammlung von Flüssigkeit.

Im Knochengewebe selbst wird das nicht stattfinden; es gibt jedoch das sog. Knochenmarködem. Dazu habe ich folgendes gefunden:

Dr. Manfred Kuschnig, Klagenfurt: „Das Knochenmarködem (KMÖ) ist ein häufiger Befund. Es tritt bei vielen Krankheitsbildern auf und ist [...] nichts anderes als eine Flüssigkeitsansammlung im Knochen. Dadurch kommt es in dem geschlossenen Kompartment zu einer Druckerhöhung.“ Erhöhter Druck ist häufig mit starken Schmerzen verbunden. Die Patienten berichten von einer Schmerzqualität wie beim Zahnschmerz. Dr. Kuschnig: „Entscheidend ist, dass die Ausprägung des im MR sichtbaren Ödems absolut nicht mit der Schmerzempfindung korrelieren muss. Es gibt durchaus auch asymptomatische Knochenmarködeme.“ Die Ursachen können vielfältig sein. Das mechanische KMÖ entsteht in Folge von Mikrofrakturen und Kontusionen; Stress-Knochenmarködeme bilden sich bei Achsfehlstellungen am häufigsten im Bereich der Überlastungszone im Kniegelenk. Das reaktive KMÖ bildet sich oft am Kniegelenk im Rahmen einer aktivierten Arthrosen. Häufigste Lokalisation des ischämischen KMÖ sind Knie- und Hüftgelenk. Hier entsprechen die Risikofaktoren weitgehend jenen der Gefäßerkrankungen.Als Risikofaktoren gelten Störung des Fett- und Purinstoffwechsels, Alkoholismus und Behandlung mit Kortikosteroiden.

http://www.universimed.com/frame.php?frame=http%3A//www.universimed.com/stage/ne... kopieren

Noch etwas zu den Fachausdrücken:

Mikrofrakturen = minikleine Brüche im Gewebe, meist durch ständige Überlastung

Kontusionen = Prellungen

Achsfehlstellungen = z.B. O- oder X-Beine

reaktiv = als Reaktion auf eine (andere) Krankheit

ischämisch = durch Blutleere bedingt

Kortikosteroide = Mittel, die so wirken wie Cortison

Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben.

3 Kommentare

212465
editional
editional

danke, suuper! hilft mir sehr weiter!!!
es soll noch ein ct folgen....

285406
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Bist du selbst die Betroffene?
Dann wünsch ich dir mal viel Glück, dass dir gut geholfen werden kann, und gute Besserung!

212465
editional
editional

ja. danke!
es geht seit januar und zu beginn haben nur starke medikamente geholfen.
als die packung fertig war, kamen sie nach 2-3 wochen wieder.
war jetzt im mrt und soll noch ins ct. weil es so unsicher zu diagnostizieren ist.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
312887
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Se gibt so viele verschiedene arten von knochenkrankheiten, ein ödem habe ich nicht gefunden.

285406
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ich auch nicht - habe den leisen Verdacht, dass es so etwas gar nicht gibt; zumal ich mich frage, wie das Knochengewebe jemals in der Lage sein sollte, anzuschwellen...

285406
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Eigentlich kann Ödem nur Schwellung bedeuten; etwas anderes wäre mir nicht bekannt...
Werde noch mal versuchen, mich schlau zu machen.

212465
editional
editional

Danke!

285406
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Habe mal meinen Mann gefragt, der ist Arzt, und er meint, Knochenödem gibt es nicht - aber ein Knochenmark-Ödem wird manchmal so genannt (als "Abkürzung" sozusagen.)
Dazu siehe meine Antwort oben :-)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!