Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

171482
Nuckellinchen
Nuckellinchen (Rang: Emmy Noether)

Wenn ein Partner dich belügt und diese Lüge damit begründet dass er dich schützen wollte, lügt er dann nicht schon wieder?

Wenn der Partner zuvor davon ausgehen kann dass die Wahrheit Konsequenzen für ihn haben würde und er deshalb bevorzugt zu lügen und dies dann damit begründet dass er dich ja nur schützen wollte, lügt er dann nicht ein zweites Mal?

Würde man wirklich aus Rücksicht lügen?
Ist dass nicht totaler Blödsinn?

Sind Lügen nicht in Wirklichkeit ein Zeichen von Respektlosigkeit?

Lügt man nicht nur um SICH SELBST zu schützen, weil man sich vor den Konsequenzen fürchtet?

Was meint ihr?


Ergänzung vom 18.06.2008 13:25:

Es geht um eine Person im Familienkreis zu der wir vor eingen Wochen jeglichen Kontakt abgebrochen hatten. Warum möchte ich hier nicht erwähnen. Jedenfalls wurde ihr in klaren Worten gesagt dass sie uns in Ruhe lassen soll und kein Kontakt mehr erwünscht ist.
Diese Person will das einfach nicht akzeptieren hat sich letzte Woche bei meinem Mann per SMS gemeldet. Der Inhalt war recht übel, vermutlich absichtlich weil eine Reaktion erwünscht war...bzw. eine Kontaktaufnahme.
Er hat mir auch am gleichen Tag davon erzählt.

Auf meine Frage ob, oder was, er darauf geantwortet hätte, sagte er NICHTS. Er hat und wird nicht darauf reagieren.
Nun habe ich herausgefunden dass er sehr wohl darauf geantwortet hat und zwar umgehend. Angeblich wollte mich nicht damit belasten und hat deshalb gelogen ???

Was soll ich davon halten?

14 Antworten

265358
Kathinka77

Kathinka77

Rang: Master (1.405) | Partnerschaft (15)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:47)

1

Na ja- es gibt schon manche Dinge, bei denen man evtl. lügt um den anderen nicht zu verletzen... Aber man sollte sich schon darüber im Klaren sein, dass man den anderen noch viel mehr verletzt, wenn die Lüge ans Licht kommt....

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

11199
silouanwinter

silouanwinter

Rang: Nobelpreisträgerin (7.296)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:48)

2

In dem von dir beschriebenen Fall ist sicher auch eine Portion Selbstschutz und Feigheit dabei.

Aber Lügen aus Rücksicht ist ja was Normales ("Deine neue Frisur ist toll, du bist nicht dick...). Angenommen, ein Mann betrügt seine Frau, sei merkt es nicht, und er entscheidet sich dann doch für sie, betrügt sie nie wieder. Ganz objektiv entsteht sicher weniger Leid, wenn die Frau das nie erfährt. Ob der Mann damit leben kann, ist eine andere Frage...


Ergänzung vom 18.06.2008 13:34:

Sicherlich steckt in der Reaktion deines Mannes auch Selbstschutz - entweder er ist anderer Meinung als du, was den Kontakt angeht, oder er hat im Affekt reagiert und es ist ihm unangenehm. WIE hat er den auf den "üblen" Inhalt reagiert?

Sicher wäre es für dich einfacher, wenn du nicht wüsstest, dass er reagiert hat, oder? Das mit dem Beschützen ist also auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Aber dir ins Gesicht zu lügen ist auch nicht ganz ohne...

Deine Beschreibung klingt, als wäre das Ganze für dich sehr emotional, und dein Mann wollte vielleicht einfach keinen neuen "Sturm" auslösen. Ich denke, du solltest ihn möglichst ruhig fragen, warum er geantwortet hat, und warum er dich so direkt belügen musste. Er hatte sicher Gründe dafür.

2 Kommentare

171482
Nuckellinchen
Nuckellinchen

Hallo silouanwinter,

Danke für deine hilfreiche Antwort!
Mein Problem ist momentan eigentlich sein lügen. Es ist nicht dass erste Mal dass ich ihn dabei erwischt habe bzw. das er mein Vertrauen missbraucht hat.
Ich fange an alles zu bezweifeln was er sagt, denn wie soll ich die Wahrheit von einer Lüge unterscheiden können, wenn er mir so bewusst, direkt und ohne Scham ins Gesicht lügen kann?

11199
silouanwinter
silouanwinter

Das solltest du ihn mal fragen... Sag ihm, wie schwierig das für dich ist.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

18774
Reptilus

Reptilus

Rang: Albert Einstein (23.548) | Partnerschaft (20), lügen (6)

24 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 13:07)

3

Wenn ein Partner dich belügt und diese Lüge damit begründet dass er dich schützen wollte, lügt er dann nicht schon wieder?

= nicht zwangläufig. das motiv kann durchaus darin bestehen, den anderen nicht zu verletzen, keine angst zu erzeugen oder in seiner position zu schwächen, ohne dabei konsequenzen für sich selber befürchten zu müssen.

Wenn der Partner zuvor davon ausgehen kann dass die Wahrheit Konsequenzen für ihn haben würde und er deshalb bevorzugt zu lügen und dies dann damit begründet dass er dich ja nur schützen wollte, lügt er dann nicht ein zweites Mal?

=in diesem falle ja. denn hier ist das motiv ein anderes. hier geht es nicht darum, den anderen vor etwas zu schützen sondern die prospektive konsequenzen für sich selbst zu vermeiden.

Würde man wirklich aus Rücksicht lügen?

=siehe antwort 1.

Ist dass nicht totaler Blödsinn?

=nein, siehe antwort 1.

Sind Lügen nicht in Wirklichkeit ein Zeichen von Respektlosigkeit?

=auch wiederum nicht zwangsläufig. oder andersherum: wenn sich der respekt zur angst vor dem anderen wandelt, traut sich der lügner nicht, die wahrheit zu sagen. das ist dann allerdings mit einem respektverlust vor sich selber gleichzusetzen.

Lügt man nicht nur um SICH SELBST zu schützen, weil man sich vor den Konsequenzen fürchtet?

=auch wiederum nicht grundsätzlich, aber häufig.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

467468
Johnny_U

Johnny_U

Rang: Einsteiger (40)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:52)

4

leider doch... es passiert das der partner eher lügt, weil er denkt das es so aus der welt geräumt wird, ohne das es mehr ärger gibt... es kommt wirklich vor, das der partner lügt weil er dich selber nicht mit der wahrheit verletzen möchte... -aber es ist natürlich dennoch falsch...
hab es selbst schon erlebt... und würde jedem raten eher die wahrheit zu sagen...

bloß man sollte sich auch selber darüber gedanken machen... denn wenn der partner lügen musste, dann hat er angst... und dagegen muss man kämpfen... zeig deinem lebensgefährten, das du immer bei jedem problem da sein wirst und immer ein offenes ohr hast...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

73167
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Professor (4.652) | Partnerschaft (25)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:52)

5

Ich bin wie die anderen der Meinung Selbstschutz und etwas Feigheit. Entweder ich mache was, von dem ich weiß, meinen Partner wird es verletzten und halten die Klappe, also mache es mit mir selbst aus oder ich mache es erst gar nicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

210423
schuetzejanett

schuetzejanett

Rang: Master (1.154)

23 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 13:07)

6

Klar gibt es Situationen, wo man lügt, weil man den anderen nicht weh tun möchte. Aber das Problem ist, das es meißt noch mehr weh tut wenn es rauskommt.
Meißtens ist es auch nur Selbstschutz. Ich muss sagen, ich lüge auch hin und wieder um Konflikten aus dem Wege zu gehen.
Ich weiß zwar das es nicht ok ist, aber oft genug denkt man auch hätte ich bloß meinen Mund gehalten, dann hätte ich mir den Zoff erspart.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

102242
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Professor (4.365) | Partnerschaft (14)

60 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 13:43)

7

In Deinem Falle würde ich die Situation anders beurteilen.
Ihr habt als Paar (!) beschlossen, den Kontakt abzubrechen. Für Dich war das Klarheit und feste Entschlossenheit. So wird es auch die Person gespürt haben und auch gemerkt haben, dass Dein Mann sich da nicht so sicher war. Denn nur er hat die SMS bekommen!
Wenn er Dich schützen wollte, hätte er gar nichts von der SMS erzählt und auch nicht darauf reagiert.
Nun muss man ja schlussfolgern, in der Rückantwort-SMS hat er die Situation abgeschwächt und Dich vielleicht sogar "vors Loch" geschoben...nach dem Motto: er ist ja lieb und will doch den Kontakt nicht abbrechen...
Wenn es also so wäre, was Du irgendwie rauskriegen musst, dann ist es keine Lüge, sondern Verrat...
Du solltest das unbedingt mit Deinem Partner klären, sein Verhalten entspricht entweder seinem Charakter oder in der Partnerschaft ist der Wurm drin...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

324829
udohardyschmidt

udohardyschmidt

Rang: Nobelpreisträger (6.585) | Partnerschaft (24), lügen (15), selbstschutz (5)

10 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 22:06)

8

Nicht mit zwingender Notwendigkeit lügt dein Partner ein zweites Mal -es kann sein, aber es muss nicht.
Um das eindeutig entscheiden zu können, müsste man mehr über die betreffende Person wissen, müsste man auch wissen, w a s dein Mann geantwortet hat.
Wenn dich persönlich die betreffende Person besonders intensiv aufregt und dein Mann in der Antwort noch einmal verdeutlicht, dass das Kapitel mit dieser Person für euch absolut beendet ist und ihr notfalls Konsequenzen aufgezeigt hat, sollte sie eure Forderung nicht akzeptieren, wollte er dich wirklich nicht zusätzlich aufregen.
Hat er aber euren gemeinsam gefassten Beschluss in der Reaktion "aufgeweicht", hat er mit der ersten Lüge eine Eigenschutzlüge hinzugefügt.
Kompliziert - aber so sehe ich das.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

231456
LovetoDance

LovetoDance

Rang: Mileva Einstein (13.689) | Partnerschaft (8)

22 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.06.2008 10:34)

9

Aus Rücksicht lügen - ist totaler Blödsinn.
Lügen um den anderen nicht zu verletzen - ist die dümmste Ausrede überhaupt weil die Lügen am Allermeisten weh tun.
Lügen ist IMMER ein Zeichen von Respektlosigkeit.
Lügen in einer Beziehung sind immer nur dazu da um sich selbst vor den Konsequenzen des eigenen Handelns zu schützen und einer erwachsenen vernünftigen Diskussion aus dem Weg zu gehen.

Lügen wird sehr schnell zur Gewohnheit und geht dann immer leichter von den Lippen.
Es zerstört innerhalb kürzester Zeite jegliches Vertrauen.

Bei uns schläft er auf dem Sofa und nicht ich.

LG
LTD

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

434463
Tippse_1

Tippse_1

Rang: Studentin (222)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:45)

10

Rücksicht ist da glaube ich der falsche Ausdruck, da handelt es sich doch eher um Selbstschutz!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

171391
Gregory-11-

Gregory-11-

Rang: Master (1.111)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:47)

11

selbstschutz

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

372296
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (924)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:48)

12

was ich nicht weiß, mach mich nicht heiß :)

ich denke schon dass manchmal eine Lüge einen anderen "retten" kann.


Ergänzung vom 18.06.2008 13:32:

dann ist die Lüge von deinem Mann berechtigt!
schau doch wie du dich jetzt, nachdem du es weißt, wie du dich fühlst

1 Kommentar

171482
Nuckellinchen
Nuckellinchen

Es geht mir in diesem Fall nicht darum dass er geantwortet hat, sondern vielmehr darum dass er mir direkt ins Gesicht gelogen hat.
Er hat sich für sich selbst entscheiden den Kontakt abzubrechen und darf auch für sich selbst entscheiden ob er ihn wieder aufnehmen möchte - immerhin muß er mit seiner Entscheidung leben!

Was mich viel mehr besorgt ist dass er so lügen kann (und es ist leider nicht das erste Mal!).
Wie soll ich dann wissen wann er die Wahrheit sagt?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

408137
heikeschneider

heikeschneider

Rang: Bachelor (600)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.06.2008 12:53)

13

Nein eine lüge kann wirklich dazu dienen jemand anderen zu schützen ,das würde ich persönlich als sogenannte notlüge werten.Z.B. mein Sohn hat von gebrut an keinen Kontakt zu deinem vater wenn er mich fragt warum sein Vater ihn nicht holt,sage ich immer er muß halt viel arbeiten. Ich kann ja wohl schlecht einem 7 jährigen Kind sagen hat kein Interesse an dir. Also lüge ich in dem Falle um mein Kind zu schützen.Dies eine Notlüge weil ich ihn nicht verletzen möchten,ad ist es für mich schon okay,denn wenn er älter ist wird er die Wahrheit erfahren

4 Kommentare

73167
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Dein Beispiel ist doch ein Paradebeispiel dafür, dass Lügen nicht schützen, sondern einen Menschen, wenn er dann irgendwann die Wahrheit erfährt total abstürzen lassen. Du solltest deinem Sohn die Wahrheit sagen und nichts als die Wahrheit, dein Kind ist doch nicht doof, als wenn er glauben würde ein Mensch arbeitet soviel, dass er nie Zeit hat, wenig okay, aber nie??? Dein Sohn ahnt doch schon, was Sache ist und eines Tages wird er sehr böse, zurecht auf dich sein, dass du ihm nicht die Wahrheit gesagt hast. So lernt dein Kind nicht, mit dem Leben klar zu kommen. Sorry, wenn ich ich einmische, aber ich habe selbst einen 9 jährigen Sohn dessen Vater kaum Zeit hat, (wir leben getrennt) und oft die Verabredungen vergisst, da mein Sohn aber weiß, dass sein Vater nun mal nicht unbedingt der Familienmensch ist und auch weiß, warum ich mich in der Schwangerschaft von seinem Vater getrennt habe, kann er gut damit umgehen, was willst du denn eines Tages zu deinem Kind sagen? Und wann ist er alt genug, man wächst doch an den Aufgaben und ist nicht irgendwann, wenn da eine Zahl am Geburtstag steht bereit für irgendwas.

408137
heikeschneider
heikeschneider

Da hast du schon recht ,aber ich habe meine gründe dafür,und ich empfinde es nicht als einmischung. Er muß schon so genug verkraften und einstecken,wo ich froh bin das er damit klar kommt.Was soll ich ihm denn Sagen Deinem vater sin alkhohol und drogen wichtiger als du.Ich weiß das es für sowas nie den richtigen Zeitpunkt gibt und nicht das richtige alter,aber nachdem was er durchgemacht hat die letzten Monate möchte ich ihn JETZT nicht damit konfrontieren

73167
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Verstehe, das mit dem Alkohol/Drogen ist natürlich eine harte Sache,
ich glaube ich würde meinem Kind sagen, dass der Vater krank ist.
Schrecklich oder? Du hast recht, ist nie der richtige Zeitpunkt, aber du machst das schon, mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen.

408137
heikeschneider
heikeschneider

Danke für deine Aufmunterden Worte,ich werde es ihm erklären,sobald einiges über die Bühne gegangen ist Mein Lebensgefährte möchte das er seinen Namen bekommt,und damit auch einen Vater den er ansprechen kann, nicht falsch verstehen,er ist schon für ihn der Vater,er hat nur halt das gefühl das er nicht richtig zur Familie gehört da er halt "seinen" Vater nicht hat. Ich hoffe und bete das wir es bei Gericht durch bekommen denn wir sind nicht verheiratet

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

387524
w50ausmuenchen

w50ausmuenchen

Rang: Master (1.315) | Partnerschaft (36), lügen (9)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (24.06.2008 02:31)

14

eigentlich schon! Aber es gibt Menschen, die die Wahrheit nicht vertragen! Und daher lügt man dann weiter, damit das Ganze nicht eskaliert!
Oder, weil man selbst davor Angst hat, seinen Partner ganz zu verlieren, wenn man die Wahrheit sagt!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
73167
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ich denke, um diese Frage beantworten zu können, müßten wir wissen, was die Lüge war. Um was es ging usw.

146212
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ach, mit Bedauern lese ich diese Frage, weil ich daraus Rückschlüsse ziehe....
Schläfst Du noch immer auf dem Sofa?
Viele liebe Grüße (und bitte keine öffentliche Antwort) und alles Gute!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!