Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

417816
(Gast355652)

Gespeichertes WLAN-Passwort in Windows XP auslesen

Kann man ein "verschlüsseltes" (also in ****) gespeichertes WLAN-Passwort (also WEP, WPA, WPA2) unter Windows XP wieder "entschlüsseln"?


Ergänzung vom 30.06.2008 22:26:

@Blondes_Luder_a_d_P:
Hm... das wäre 'ne Idee...

Weitere Vorschläge? Das Passwort muss ja irgendwo gespeichert sein... muss doch entschlüsselbar sein, oder? ^^


Ergänzung vom 02.07.2008 19:10:

@ Gigabernie:

Dein Tool-Vorschlag funktioniert soweit... der gibt mir den Code als Hex wieder, jedoch muss ich ihn als ASCII bei meinem zweit-Laptop eingeben.

Hex > ASCII Converter brachten nichts...

Ideen?


Ergänzung vom 02.07.2008 19:12:

Achja - WPA Verschlüsselung!


Ergänzung vom 02.07.2008 20:25:

@Gigabernie:

Hm... Schlecht.
Dann nur noch eine Frage. Kennt ihr irgendwelche (wenn möglich kostenlos) WLAN-Manager Tools die Hex unterstützen?

Bin nur 'ne Woche hier und möchte nicht alles umstellen.

4 Antworten

160764
Gigabernie

Gigabernie

Rang: Albert Einstein (20.405)

41 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2008 15:06)

1

Das ist einfach.
http://www.nirsoft.net/utils/wireless_key.html kopieren


Ergänzung vom 02.07.2008 20:15:

Wenn du den Schlüssel nicht in Hex eingeben kannst, hast du keine Chance: Der WPA-PSK wird aus SSID und Passwort berechnet. Das geht nur in eine Richtung: Nehmen wir an, dein Passwort ist "ABC". Wenn du nun die ASCII-Werte zusammenzählst 65+66+67=198. Zurück geht das nicht, weil die Summe auch auf BCA, CBA, ACB, ()*K, usw... zutrifft. Das war jetzt "primitiv". Der Hash Algorithmus für den WPA-PSK ist wesentlich komplizierter. In Linux kann man für jede Karte den Hex Wert eingeben. Die einzige Möglichkeit, die du hast, ist das Passwort auf dem Router neu zu setzen. Dann weisst du es wenigstens. Zurückrechnen von Hex zu ASCII geht jedenfalls nicht - bzw. ergibt eine unendliche Anzahl von möglichen Ergebnissen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

326285
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Juniorprofessor (3.585)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.06.2008 22:24)

2

Mit einem Netzwerksniffer dürfte das gehen.
Weil irgendwann muss mal Klartext gerdet werden.

Also ja.


Ergänzung vom 30.06.2008 22:31:

> Das Passwort muss ja irgendwo gespeichert sein... muss doch entschlüsselbar sein, oder? ^^

Das ist so wie mit den Benutzerpassworten - es wird lediglich ein Hashcode gespeichert.

2 Kommentare

326285
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Das ist doch des Rätsels Lösung.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

489450
Dechnicker

Dechnicker

Rang: Einsteiger (6)

29 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2008 03:08)

3

Zunächst ist meist das WLAN-Kennwort (wenn überhaupt) häufig im Router im Klartext gespeichert.

Mit einem Netzwerksniffer läßt sich dieses Kennwort (auch Passphrase genannt) jedoch nicht ausspionieren, da diese Phrase nur als Grundlage eines mathematischen Prozesses dient, welche den Schlüssel "errechnet".

Wo diese Passphrase gespeichert wird, hängt davon ab, ob die Windowseigene Verwaltung für die Drahtlosnetzwerke oder ein Konfigurationsprogramm eines Drittherstellers verwendet wird. Eines kann ich jedoch hierzu sagen:
Der Versuch, ein Kennwort zu knacken (ohne dass es mein eigenes ist :D) ist illegal und steht - je nach Anwendungsgebiet und aufzubringender krimineller Energie - unter Strafe.

2 Kommentare

160764
Gigabernie
Gigabernie

Unsinn. Wenn ich ein bPasswort auf meinem Rechner sichtbar mache, ist das nicht illegal!
http://www.nirsoft.net/utils/wireless_key.html kopieren

489450
Dechnicker
Dechnicker

Zum Einen: Das Sichtbarmachen stellt ja auch kein "knacken" dar, wie ich das gemeint habe.
Zum Anderen: Wenn dies mein Rechner und mein WLAN-Router ist, besteht kein Problem. Habe ich jedoch z.B. Zugangsdaten eines Freundes oder meines Arbeitgebers auf meinem Rechner, der mir den Zugang erlaubt (z.B. Notebook), ist das "Knacken" der Zugangsdaten (dazu zählt nicht das Sichtbarmachen der Sternchen, welches bei einigen WLAN-Konfigurationsprogrammen übrigens nichts bringt) illegal, obwohl es sich um meinen Rechner handelt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

419871
Xiaou

Xiaou

Rang: Einsteiger (121)

36 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2008 09:45)

4

Wenn das Passwort irgendwo steht: Sterne und Punkte kann man sich mit Hilfe von kleinen Freeware-Programmen im Klartext anzeigen lassen.

Ich werde aber nicht weiter darauf eingehen, da ich mir nicht sicher sein kann, dass es hier um dein eigenes W-LAN geht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1011133
Freshdumb
Freshdumb

Chip-online da wlan passwort viewer benutzen

 

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!