Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

510455
mesemalaga
mesemalaga (Rang: Master)

Wieviele Stachel hat ein Igel?

3 Antworten

98879
emsemgeberir

emsemgeberir

Rang: Doktorand (2.299) | Tierwelt (11)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.07.2008 19:20)

1

wikifuzius sagt:
Auffälligstes Merkmal des Braunbrustigels sind die Stacheln, die die Kopfoberseite und den Rücken bedecken. Die Anzahl der Stacheln ist abhängig von der Körpergröße. Junge Igel, die gerade in der Lage sind, selbständig das Nest zu verlassen, weisen etwa 3.000 Stacheln auf. Ein ausgewachsener, 600 Gramm schwerer Igel hat etwa 5.000 und ein sehr großer Igel 7.500 Stacheln. Es handelt sich bei den Stacheln jeweils um modifizierte Haare, die rund 20 bis 30 Millimeter lang und ein bis zwei Millimeter dick sind. Die „Lebensdauer“ eines einzelnen Stachels liegt zwischen zwölf und achtzehn Monaten, bevor er ausfällt und ein neuer nachwächst.[2] Die Stacheln sind an der Wurzel cremeweiß und gehen dann in ein Braun über. Unmittelbar vor der weißen Stachelspitze ist die Färbung des Stachels am dunkelsten. Bei jungen Igeln und gelegentlich auch bei älteren Individuen sind sie an dieser Stelle fast schwarz.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

202980
Krumel65

Krumel65

Rang: Mileva Einstein (15.901) | Tierwelt (17), Fauna (5)

16 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.07.2008 19:32)

2

Rund 16.000 Stacheln hat ein Igel. Diese Stacheln stecken mit kleinen Verdickungen, den Stachelkolben, beweglich in der derben Rückenhaut. Beim Straffen der Haut stellen sie sich senkrecht auf. Unter der Rückenhaut liegt ein dicker Muskelring, der den Schwanz-Rückenmuskel umfasst. Beide zusammen bilden eine gewölbte Kappe. Diese Kappe ist mit der stachelbesetzten Rückenhaut verbunden und von den darunter liegenden Muskeln durch Fett getrennt. Zieht sich diese Muskelkappe zusammen, so stülpt sie sich wie ein Sack über den ganzen Körper und den Kopf des Igels. Auch die Beine und Füße werden mit hineingezogen. Dabei spannt sich die Rückenhaut und die Stacheln richten sich auf. So wird der Igel zu einer stachelbesetzten Kugel.

http://www.natur-lexikon.com/Texte/HWG/001/00081-Igel/HWG00081-Igel.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

421531
Honigbiene598

Honigbiene598

Rang: Albert Einstein2 (29.266) | Tierwelt (29), Fauna (11)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.07.2008 19:30)

3

7500

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!