Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

111373
Marienkaefer
Marienkaefer (Rang: Grace Hopper)

Welche Bräuche hat eine buddhistische Hochzeit? Wie läuft eine buddhistische Hochzeit ab?

2 Antworten

516546
ssvandi

ssvandi

Rang: Einsteiger (14)

5 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (29.07.2008 15:33)

1

Beim Buddhismus gibt es keine Eheschließung wie im Christentum.
Es ist nur eine Lebensgemeischaft.Hier ist es egal ob einer der beiden schon eine Lebensgemeinschaft hatte oder ob beide buddhistisch sind.Da alle Männer im Mönchstum sind sind bei der Zerimonie Mönche anwesend,welche aber nicht die "Hochzeit" durchführen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

101745
HELFTMIR78

HELFTMIR78

Rang: Juniorprofessor (4.091)

7 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (31.07.2008 20:33)

2

Der Bräutigam wird unter Begleitung, fein rausgeputzt mit viel Tam-Tam zum Haus der Braut geführt. Eingangs des Hauses warten vier Brautjungfern die jeweils paarweise mit einem Seil und einer "symbolische" Kette den Weg blockieren. Sowie ich es verstanden habe verschafft mir die Durchtrennung des Seiles Zugang zum Haus meiner Braut, die Durchtrennung der symblischen Goldkette Glück und Wohlstand. Danach wurde ich unter das Festzelt geführt und vor einen hübsch hergerichteten Altar gesetzt. Der Dorfälteste, Familienmitglieder, Freunde und Bekannte umsäumten das Scenario. Anschließend wurde meine Braut aus dem Haus zu mir geführt und neben mich gesetzt. Es folgte die Zeremonieansprache und die Übergabe des Brautgeldes als Wertschätzung an die Mutter ihre Tochter ehelichen zu dürfen. Unsere Hände wurden mit einem geweihten Band zusammengebunden und die Ehe wurde für gültig erklärt. Danach haben alle Freunde und Bekannte und kleinere oder größere Geldbetäge geschenkt. Ach so, das Brautgeld für die Mutter wurde vorher mit groß angelegter Gestik gezählt und ausgebreitet, damit jeder Dorfbewohner sehen konnte wie hoch die Familie vom Bräutigam geschätzt wird. Eigentlich sind bei einer solchen Zeremonie auch immer Mönche anwesend, aber bei uns war es an einem Sonntag und die Mönche waren an den Tempel gebunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!