Anzeige




Neueste Antworten

585599
ma80ma
ma80ma (Rang: Einsteiger)

Wie kann ich mein arbeitsvertrag kündigen ohne das ich eine Sperre vom arbeitsamt kriege

hi bitte um dringende hilfe ich will bei meinem jetztigen arbeitgeber kündigen weil ich die nase voll habe wie könnte ich keine Sperre von arbeitsamt kriegen habe mit mein chef gesprochen er will mich nicht einfach so kündigen weil er sehr viele arbeiter hat die vom staat gefördert werden er kann mir 3 abmahnungen schreiben und dan kündigen meinte er würde ich auch dann eine sperre kriegen??? bitte um hilfe

9 Antworten

358782
zrxhermann

zrxhermann

Rang: Einsteiger (27) | allgemeinfrage (24)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 12:50)

1

Wenn man einen Arbeitsvertrag,selbst kündigt dann wird man gesperrt vom Arbeitsamt.Es geht bei 4 Wochen los und endet bei 3 Monaten.Wenn Dein Chef dir Abmahnungen schickt,es müssen 3 sein wegen der gleichen Sache ( das wird er aber nicht machen,weil Du Ihn vor das Gericht bringen könntest )Es würde Dir auch schaden,da es im Arbeitszeugnis verdeckt mit eingebaut ist.Und beim Arbeitsamt Du auf blöde Fragen antworten müsstest.Der beste Weg ist, erst neue Arbeit suchen und dann mit einem lächeln Kündigen.Das ist das aller aller Beste.
Lieber Gruß aus Frankfurt am Main Hermann

1 Kommentar

202840
quinty135
quinty135

Ja das mit der neuen Arbeit ist das beste , du kannst dann mit erhobenen Hauptes und einem Lächeln Kündigen
Es macht sich viel besser auf deinem zeugniss-

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

378630
OutbackerAS

OutbackerAS

Rang: Doktorand (2.427) | computer (126), allgemeinfrage (72), Ausbildung (41)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 12:39)

2

Das ist äußerst schwierig. Auch die Abmahnungen gehen eigentlich nicht, denn das würde ja ein Fehlverhalten von Deiner Seite voraussetzen, was wiederum eine Sperre nach sich ziehen würde. Du mußt sehr triftige Gründe haben, um ohne Sperre zu kündigen. Strafrechtliche Vorwürfe gegen die Firma, mehr als 2 Monate ohne Gehaltszahlung, schwere Verstöße gegen Arbeitsschutzvorschriften oder ähnliches. Ansonsten sehe ich schwarz.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

319801
KaramanRahman

KaramanRahman

Rang: Student (341) | allgemeinfrage (59), computer (48), Arbeit (29)

16 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 12:47)

3

Es gibt drei Arten von Kündigungen sietens Arbeitgeber

1. Betriebsbedingte Kündigung
Wenn z.B. der Betrieb dich nicht mehr bezahlen kann)

2. Personenbedingte Kündigung
(Wenn du z,b, die gegebene Arbeit durch eine Krankheit oder ähniches nicht machen kannst)

3. Ferhaltensbedingte Kündigung
(Wenn du z.b. dich mit deinem Kollegen schlägst)

Ich würde es mit Punkt 1 oder 2 mit dem Chef klären, du kannst sagen, dass die Arbeit dir schwer fällt oder dass du die arbeit nicht verstehst etc. dass das nicht weiter gehen kan...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

102242
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Professor (4.984) | allgemeinfrage (114), Arbeit (5)

69 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 13:40)

4

Wenn Du es nicht mehr aushälst und sogar Abmahnungen in Kauf nehmen willst, muss es Dir ja wirklich nicht gut gehen...
In Deinem Frust solltest Du aber trotzdem einen klaren Kopf behalten...
Abmahnungen ohne Grund haben zu wollen, ist selbstzerstörrerisches Denken...ich empfehle Dir, gehe zu einem Arzt und schildere Dein Problem und das Du total fertig bist...der Arzt wird Dich krankschreiben...
Bei sehr langer Krankheit kommt meist "automatisch" die Kündigung, denn solche Mitarbeiter mögen Arbeitgeber nicht...
Die Arbeitsagentur kann Dich nicht sperren, diese Art der Kündigung wird akzeptiert...
... aber Du kannst auch Deine "Holzhammermethode" anwenden und Deine Zukunft (mit schlechtem Arbeitszeugnis findet man schwer wieder Arbeit)wird eben dann kompliziert...
Rechtsanwälte findest Du über Internet bzw. gelbe Seiten...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

555629
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (895) | allgemeinfrage (15), computer (13), Arbeitsrecht (8)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 12:38)

5

wenn du selbst kündigst bekommst du nichts vom staat. kommt drauf an was für abmahnungen. frag ihn doch einfach nach einer normalen kündigung. bei m. mann war das acuh so der hatte auch die nase voll und dann bekam er ne kündigung vom chef von wegen wunschgemäß gekündigt also als wenn wenn mein mann das wollte.wollte er aber auch aber nicht so denn er hätte die kündigung selber geschrieben jetzt hat er sie geändert ohne einen grund obwohl er über 1 jahr gearbeitet hat.frag mal danach. hiermit kündigen wir das arbeitsverhältniss von .... das reicht aus.denn das amt hat uns nicht gesagt das wir nichts bekommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

133318
Eschi69

Eschi69

Rang: Nobelpreisträger (7.538) | allgemeinfrage (267), Bewerbung (110), computer (46)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 12:42)

6

Eigentlich garnicht. Nur wenn schwerwiegende Gründe vorliegen, wie z.B. Mobbing.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

457224
Jette1984

Jette1984

Rang: Master (1.353) | allgemeinfrage (56), computer (13), Ausbildung (7)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 12:46)

7

Vielleicht kann dir ein Rechtsanwalt weiterhelfen. Meist ist das erste Beratungsgespräch kostenlos.


Ergänzung vom 17.09.2008 12:47:

Das mit den Abmahnung würde ich lasse, denn dann wird dein Arbeitszeugnis wahrscheinlich auch nicht grade positiv ausfallen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

350826
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Student (371) | allgemeinfrage (40), computer (8)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 14:51)

8

Ich hab sowas ähnliches selbst durch. Mein Vorteil war, daß ich noch in einem befristeten Vertrag war. Sie wollte mich zwar fest einstellen, aber ich hatte mir ein besseres Angebot vorgezogen und war einen Monat arbeitslos. Meine Kollegin hat das mit nem Anwalt über Mobbing hinbekommen und keine Sperre bekommen. Kann aber sein, daß ein psychologisches Gutachten vom Arzt gefordert wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

553094
Oma47

Oma47

Rang: Einsteigerin (27)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (17.09.2008 15:29)

9

Ich, an deiner Stelle würde mich auch nicht krank schreiben lassen.
Wende dich an eine kostenlose Rechtsberatung.
Oder Du fragst direkt beim Arbeitsamt nach.
Mußt ja, nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen!
Versuche deine Situation in groben Zügen zu schildern.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
585599
ma80ma
ma80ma

danke für die antworten was ich noch zufügen kann bin seit 18 monaten in der firma tätig abeitszeugnis ist mir egal ob negativ oder positiv hauptsache ich komme da raus wichtig wäre mir was für eine abmahnung könnte er mir schreiben das ich keine sperre kriegen könnte hat jemand eventuell eine nummer vom rechtsanwalt geben übrigens bin aus berlin

585599
ma80ma
ma80ma

ich hätte da noch eine frage unzwar ich hatte eine kündigung am 15.08.2008 fristgemäß zum nächstmöglchen termin geschrieben ist die kündigung nicht rechtwirksam wenn ich in oktober arbeite (weil würde dann ab mitte oktober mich krankschreiben lassen)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!