Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

600337
OliveOyl
OliveOyl (Rang: Juniorprofessorin)

'Ich sei, gewährt mir die Bitte, in Eurem Bunde der Dritte,....'

Ist es wirklich möglich, daß Freundschaft, wie es Schiller in seiner Ballade die Bürgschaft schildert, Treue und Verbundenheit 'erlernbar' ist, oder ist es mehr der innere Drang bei gegenseitiger Sympathie, gegen den man sich nicht wehren kann?
Danke, Olli

7 Antworten

103294
tomssupergirly

tomssupergirly

Rang: Einsteigerin (11)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 06:44)

1

Hey du!

das ist eine gute frage und ich wuerde sagen dass die zwei vor mir erstmal recht haben dass freundschaft nicht "erlernbar" ist, aber in dem fall des herrschers in der ballade denke ich dass er gesehen hat wie schoen freundschaft ist und dass er dieses gefuehl vorher vielleicht noch nicht kannte!
Er erkannte vielmehr wie gut es denen geht die fuereinander buergen und sich helfen anstatt nur auf die leute herabzusehen und zu regieren. Er sehnte sich meiner Meinung nach nach diesem Gefuehl zu einer gruppe zu gehoeren und auch ohne besondere macht akzeptiert zu werden. =)
Ja ich hoffe du weisst was ich meine ^^
Also alles in allem: nicht erlernbar sondern eher erfuehlbar...

Vielleicht hilft meine antwort dir :D
Liebe Gruesse!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

324829
udohardyschmidt

udohardyschmidt

Rang: Max Planck (9.902) | Menschen (1.771), Freundschaft (50)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 08:42)

2

Liebe Olli,
das, was in der "Bürgschaft" geschildert ist, kann nicht erlernt werden - das ist Freundschaft, wie sie nicht "verordnet" werden kann. Es wird ineinander "blindes Vertrauen" gesetzt, wie es nur unter wahren Freunden möglich ist, die den Begriff Freundschaft mit Leben erfüllen. Die Erkenntnis Dyonys', dass die Liebe doch kein leerer Wahn ist,mit dem Zitat : "Ich sei, gewährt mir die Bitte ... dürfte meines Erachtens unter den geschilderten Bedingungen Utopie sein.
Allerdings scheint es mir durchaus möglich,durch Vorbildwirkung in den zwischenmenschlichen Beziehungen, in praktizierter Freundschaft und aufrichtiger Liebe zumindest dahingehend Zeichen zu setzen, dass dieses Verhalten zu besserem Verstehen untereinander inspiriert.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

415149
dixinight

dixinight

Rang: Professor (4.802) | Menschen (480), Freundschaft (17)

10 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 10:26)

3

ohhhh...eine wunderschöne Einladung zum Nachdenken über Freunde und Freundschaften des eigenen Lebens. Wie entstehen sie, was trägt sie, was macht sie aus?

Ich würde sagen, sie bewegen sich auf wunderliche, schwer einschätzbare Art zwischen dem Entweder/Oder das du ansprichst.

Erlernen kann man wohl die Voraussetzungen für Freundschaft (oder besser: man kann dafür geöffnet werden - wie wenn man Mathe lernt,büffelt und büffelt und doch nicht begreift, bis es dann plötzlich doch klickt und man begreift).
Gut und schön ist es, wenn man Menschen im Leben trifft, die einen das nötige lehren, und einem ermöglichen das "Herzauge" zu öffnen, damit man nicht nur durch die Augenfenster sieht. Denn dann formt sich beim Lernen und Wahrnehmen auch Charakter und die Einsicht der Verbundenheit mit dem Leben überhaupt.
Das kann uns eine freundliche und offene Grundhaltung geben - die äußerlich gar nicht unbedingt ins Auge springen muß, dieser Schatz kann sich auch in einem Griesgram verbergen.
Mit einer solchen Grundhaltung lernt man fast zwangsläufig, daß Begegnungen wenn Herz und Seele beteiligt sind, lebendig sind, und in ihrer Lebendigkeit eine Eigendynamik haben, die wir nur bedingt - wenn überhapt - kontrollieren und steuern können.
Ob Mitgefühl, Sympathie, Verpflichtung oder Liebe in uns auftauchen und uns wärmen oder erschrecken....das machen wir nicht selbst, es geschieht in/mit uns.
Und in welche Richtung wir geschubst werden, was wir tun wollen, vielleicht auch tun müßen, das liegt nun wieder an unserem Charakter, an unserer bisherigen Ausformung durch Lernen, Geschenke und Gnade.

So sind Freundschaften die entstehen, wachsen, tragen, erhellen aber auch manchmal austrocknen und vergehen, wohl immer wundervolles unberechenbares und unplanbares Leben, gegen das man sich nicht wehren kann und will, wenn man das Notwendige dafür gelernt hat.

Dir einen herrlichen Herbsttag mit Sonne und Wonne....
lg
g.

2 Kommentare

600337
OliveOyl
OliveOyl

Lieber Gerald, dem Himmel kann ich immer nur wieder ein Danke zuflüstern, für den Moment, wo wir uns hier begegnet sind.
Deine Antworten treffen Seelen in der tiefe, sind verständig und lebensklug.
Du bereicherst meine kleine Welt zutiefst. Es ist mir bei jedem Blick auf meine Freundesliste eine Ehre, daß Du dort vertreten bist.
Abertausend Sonnenstrahlengrüße sollen Dir für diesen laubbunten Tag das Herz erwärmen und Dich lange noch errinern lassen, welche Freude Du mit Deiner Antwort hier verschenkt hast!
Riesengigantisches Superdankeschön, Olli

415149
dixinight
dixinight

...du beschenkst mich sehr mit diesen Worten.
Die Perlen die sich darin verstecken sind bei mir angekommen, samtweich und lebendig...
danke!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

163278
Schwarze_Wolke

Schwarze_Wolke

Rang: Nobelpreisträgerin (7.594) | Menschen (202), Freundschaft (5)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 07:01)

4

Freundschaft erlernbar? Gute Frage. Ich denke, zu einem gewissen grad ist es das. Schließlich haben wir alle damals als Kinder die sogenannten Sandkastenfreunde gehabt, die uns geholfen haben, in freundlicher Interaktion mit dem anderen Kind zu treten, zu teilen und nicht nur sich selbst zu sehen. Das würde ich auch schon als Lernvorgang sehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

26322
morgainebl3

morgainebl3

Rang: Ada Lovelace (11.864) | Menschen (111), Freundschaft (5)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 07:25)

5

Gemeinschaft ist erlernbar und kann fast gleichwertig zum Gefühl der freundschaft sein, denke ich. Aber Freundschaft trägt einen auch wenn gar nichts mehr geht, Gemeinschaft fängt dann aus denjenigen auszuschließen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

538799
WulfFinke

WulfFinke

Rang: Juniorprofessor (3.454) | Menschen (130)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 04:50)

6

Freundschaft kann nicht erlerntwerden,sie ist da,weil irgebdetwas diese Menschen verbindet,Sympathie und gleiche Interessen.Diese freundschaft kann wachsen und sich vertiefen oder nach einiger Zaeit verflüchtigen.Wulf Finke

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

608050
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (110) | Menschen (129), Freundschaft (20)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2008 01:28)

7

ich denk mal eher sympathie, freundschaft is net erlern- oder rational betrachtbar.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!