Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

802
hhuelsmann
hhuelsmann (Rang: Nobelpreisträger)

Welche komischen Gedichte kennt ihr?

Welches Gedicht macht Euch beim lesen am meisten Spaß?
Wenn ihr Euch nicht entscheiden könnt, nehmt das Kürzeste...

7 Antworten

857
MatthiasG.Vogt

MatthiasG.Vogt

Rang: Doktor (3.013) | Gedichte (19)

102 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.04.2006 14:18)

1

Ich habe in jahrelanger Foschungsarbeit den kürzestmöglichen Schüttelreim entwickelt:

Du bist
Buddist


Ergänzung vom 24.04.2006 14:20:

...ansonsten empfehle ich für wirklich lustige Gedichte den Dichter Robert Gernhardt

1 Kommentar

802
hhuelsmann
hhuelsmann

Ja, ich empfehle da auch Robert Gernhardt. Nur: Von dem kenne ich schon einiges. Überhaupt würde ich sagen, dass ich, bei aller Bescheidenheit und gemessen an meinem Alter, einen recht guten Überblick über die komische deutsche Lyrik habe.
Deshalb such ich ja Neues...
Aber natürlich ist hier jede Antwort hilfreich.
Top ist aber nur, was ich noch nicht kenne u n d was ich komisch finde.
In diesem Sinne: Danke für Deine Top-Antwort!
Gruß,
:-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

5287
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (2.060) | Gedichte (18)

111 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.04.2006 14:27)

2

Nicht kurz, aber schmal:


"Das Räuber-ABC"
(von James Krüss)

Als
Bauer
Christoph
Düwels-
Eck

Fünf
Gulden
Hatte
Im
Jackett,
Kam
Leider
Mit
’Ner
Ollen
Pistol’
Quintilius
Räuberr abenstätt
Stahl
Taler
Und

Verschied ’nes
Weg
X
Y
Z

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

898
mija77

mija77

Rang: Nobelpreisträger (6.382) | Gedichte (11)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (24.04.2006 16:33)

3

Das Reh springt hoch,
das Rech springt weit,
warum auch nicht,
es hat ja Zeit

und springt es einmal nicht so weit,
dann hat es eben keine Zeit

-------------------------------

Zicke Zacke
Hühnerkacke+

------------------ --------------

Stirbt der Bauer im Oktober,
braucht er im Winter kein Pullover

2 Kommentare

802
hhuelsmann
hhuelsmann

Gibt's vom ersten Gedicht einen Autor, den Du benennen kannst?

898
mija77
mija77

Leider nicht, hab das vor vielen Jahren mal gehört, weiß aber nicht mehr, wo das war!

Zweiteres ist übrigens aus der Weihnachtsgeschichte von Loriot und die Dritte ist eine alte Bauernregel.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

465
ITGirl85

ITGirl85

Rang: Doktorin (2.498)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (30.04.2006 11:41)

4

Hängt an meiner Badtüre:

Besetzt? Oho!
So lang am Klo?
Was ist da los?
Was macht der bloß?

Ob sich das schickt?
Mal kurz geblickt
durchs Schlüsselloch?
Ich mach' es doch!

Wie ich so gaffe,
laust mich der Affe:
Der sitzt auf der Brille,
und in aller Stille ...

liest er endlos Gedichte
und 'ne Liebesgeschichte,
und jetzt kommt das Tolle:
von der Klopapierrolle!

(ist aus einer uralten Kinderzeitschrift, die wir in der Grundschule immer umsonst bekommen haben)

3 Kommentare

1315
logograph
logograph

"..uralten Kinderzeitschrift.."

Vermutlich "Mücki" oder "Mücke".

465
ITGirl85
ITGirl85

nein sie hieß "Floh" wenn du es schon genau wissen willst :)

1315
logograph
logograph

;)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

624
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Isaac Newton (10.537)

37 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.04.2006 13:14)

5

Ein Wiesel

saß auf einem Kiesel

inmitten Bachgeriesel.

Wißt ihr,

weshalb?

Das Mondkalb

verriet es mir

im stillen:

Das raffinier-

te Tier

tats um des Reimes willen.

(Ernst Jandl)


Ergänzung vom 24.04.2006 13:26:

Das 1. Gedicht ist natürlich von Christian Morgenstern!
Aber dieses hier ist von Ernst Jandl:

ottos mops
ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

1 Kommentar

802
hhuelsmann
hhuelsmann

Nö, ist von Christian Morgenstern.
Ist aber auf jeden Fall toll.
:-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

8464
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (58)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (24.04.2006 14:42)

6

Wir trampeln aufs getreide
wir tramepln auf die Saat
juhuu wir verblöden
für uns bezahlt der staat

2 Kommentare

802
hhuelsmann
hhuelsmann

Wer ist der Autor oder aus welchem Zusammenhang kennst Du den Text?

8464
deaktivierter_User
deaktivierter_User

volksmund :D

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

6995
only_friendship

only_friendship

Rang: Student (483) | Gedichte (6)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (24.04.2006 21:30)

7

Die Made
Hinter eines Baumes Rinde
wohnt die Made mit dem Kinde.
Sie ist Witwe, denn der Gatte,
den sie hatte, fiel vom Blatte.
Diente so auf diese Weise
einer Ameise als Speise.
Eines Morgens sprach die Made:
»Liebes Kind, ich sehe grade,
drüben gibt es frischen Kohl,
den ich hol. So leb denn wohl!
Halt, noch eins! Denk, was geschah,
geh nicht aus, denk an Papa!«
Also sprach sie und entwich.

Made junior aber schlich
hintendrein; und das war schlecht!
Denn schon kam ein bunter Specht
und verschlang die kleine fade
Made ohne Gnade. Schade!
Hinter eines Baumes Rinde
ruft die Made nach dem Kinde…
Heinz Erhard

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1315
logograph
logograph

Lieber locker über'n Hocker
als hektisch über'n Ecktisch

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!