Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

270566
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Immanuel Kant)

Wieso, weshalb, warum.......???

.........werden in der heutigen Zeit immer noch Beschneidungen bei Mädchen durchgeführt?
Passiert das auch hier?
Hat das auch religiöse Gründe?
Ist das ein anerkannter Asylgrund, wenn Beschneidung droht?


Ergänzung vom 30.10.2008 11:34:

--bei Mädchen UND Jungen-

6 Antworten

371766
Babenberg

Babenberg

Rang: Pythagoras (11.673) | allgemeinfrage (139)

28 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.10.2008 11:56)

1

Es hat (vorgeschobene) religiöse und traditionelle Gründe - ja,
und sie wird auch heute noch durchgeführt - ja.
Ob das an anerkannter Asylgrund ist glaube ich nicht.

Ansonsten ist die Beschneidung zwischen Jungs und Mädels sehr unterschiedlich und in ihren Folgen nicht vergleichbar.
Bei Knaben wird die Vorhaut gekürzt/abgeschnitten, was hygienische Vorteile nach sich zieht und auch die Empfindlichkeit des Gliedes mindert. Dies führt zu einer längeren "Standhaftigkeit" beim Geschlechtsverkehr.
Bei Mädchen wird zumindest die Klitoris entfernt, manchmal werden auch die Schamlippen "gekürzt". Dies ist nicht nur erheblich risikobehafteter bei der Durchführung sondern reduziert die späteren Frauen auch zu reinen "Gebärmaschinen", da sie selbst, gefühlmäßig, nichts, bzw fast nichts, empfinden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

295269
VANQUISCH

VANQUISCH

Rang: Albert Einstein (14.463) | allgemeinfrage (369)

62 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.10.2008 12:30)

2

Die Beschneidung von Jungen-Männern ist eine aus hygienischer Sicht sinnvolle Maßnahme,nicht unangenehmer als jede beliebige Schnittverletzung und zudem ein Garant für ein später erfülltes Sexualleben auf Grund der verringerten Stimulanzempfindlichkeit der Penis-Eichel.
Das Prozedere einer weiblichen Beschneidung ist wie du dem beigefügtem Link entnehmen kannst-in drei Stufen variabel.
Hintergrund dieser Barbarei,die in der EU als Asylanerkennunggrund
gilt,ist das Dominanzstreben des muslimischen Mannes.
Siehe hierzu die Staaten mit Beschneidungsquoten im u.a.Link.


Ergänzung vom 30.10.2008 12:34:

http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T... kopieren

...wird zunehmend als Asylgrund anerkannt-bedeutet
Um Asylmissbrauch vorzubeugen muss glaubhaft versichert werden,das dem Mädchen eine rituelle Beschneidung,die zu Recht als gravierende Verletzung der Menschenwürde eingestuft ist,droht.
In dem Fall ist dann auch Familienzuzug im Rahmen des Asylverfahrengesetzes realisierbar.


Ergänzung vom 30.10.2008 12:36:

Was passiert bei der Genitalverstümmelung?

Den Kindern wird ein Fest versprochen, bei dem sie "zur Frau" werden sollen. Diese Kinder sind allerdings erst 4-8 Jahre alt! Eine oder mehrere Frauen halten die Kleine fest umklammert und eine andere drückt die Beine auseinander. Dann wird ohne Betäubung, mit einer strumpfen Rasierklinge, oder oft nur mit einer Glasscherbe oder einem Dosendeckel, das Ritual vollzogen. Bei manchen ist es ein bißchen leichter und es wird nur eine Klitoridektomie vorgenommen, bei anderen aber kommt es ganz hart, eine Exzision oder noch viel schlimmer, eine Introcision, aber am schlimmsten haben es die Mädchen, bei denen eine pharaonische Beschneidung mit Infibulation vorgenommen wird - und das sind 15 %! Der Schmerz ist so stark, dass die Mädchen irgendwann in Ohnmacht fallen.


Klitoridektomie:
die Klitoris wird zum Teil oder ganz weggeschnitten

Exzision:
die Klitoris und die inneren Labien (Schamlippen) werden entfernt

Introcision:
zusätzlich werden Haut und Gewebe aus der Vagina ausgeschabt

Infibulation:
zusätzlich zu den inneren Labien (Schamlippen) werden auch noch die äußeren Labien teilamputiert und der Rest so zusammengenäht, dass nur eine ca. reiskorngroße Öffnung zum urinieren und zum Blutabfluss bleibt.

-Leseprobe aus o.a.Link-der bitte nur als Information zu werten ist.-Wer dennoch spenden möchte findet hierzu am Ende des Link Kontaktadressen

8 Kommentare

280759
MissisHippie
MissisHippie

Hallo Nob, :-)

hast Du einen konkreten Link gefunden, der aussagt, dass Beschneidungen als Asylgrund in Deutschland inzwischen anerkannt werden?

Ich konnte nämlich nichts finden, außer der Behauptung bei Wikipedia.
LG Marie

231456
LovetoDance
LovetoDance

Männliche Beschneidung ist ja wohl absolut kein Garant für ein erfülltes Sexleben. Da erzählst du echten Blödsinn. Es gibt im Netz viele Selbsthilfegruppen von Männern die so unempfindlich geworden sind, dass sie kaum noch Sex haben können, die darunter leiden und die sich die Vorhaut künstlich rekonstruieren lassen! Das erklärt sich ganz einfach: Am menschlichen Körper ist NICHTS unnütz oder umsonst, weder die Mandeln, noch der Blinddarm, noch die Vorhaut! Die Vorhaut enthält Nervenzellen und gehört genauso zum Schutz wie zur Erregungszone des Mannes. Warum? Erklärt sich aus der Embryologie. Alle Embryonen sind zuerst Mädchenähnlicher. Dann entwickelt sich die Klitoris zum Penis und die Schamlippen zu Hoden und Vorhaut!
LG
LTD

280759
MissisHippie
MissisHippie

@ Nob
Danke für den Link. Aber auch er sagt nur aktuell aus, dass die Forderung besteht, wie schon in dem Spiegelartikel aus 2001, aus dem ich zitiert hatte. Hammer, dass immer noch nichts Konkretes passiert ist seitdem.

280759
MissisHippie
MissisHippie

"Es kommt jedoch auch vor, dass entsprechende Asylanträge mit der Begründung abgelehnt werden, dass nicht jede Frau im Herkunftsland davon betroffen sei und es Möglichkeiten gäbe, sich dieser Gefahr zu entziehen. Auch Vergewaltigung wird nur in Ausnahmefällen als Asylgrund akzeptiert."

Also da muss noch mehr passieren um eine Rechtsgrundlage zu schaffen, oder?

280759
MissisHippie
MissisHippie

Das von Dir empfohlene Buch meinte ich nicht. Aber danke schön für den Lesetipp.

Das Buch, was ich meinte und ich mir damals nur ausgeliehen hatte, habe ich auch gefunden, es heißt Wüstenblume und wurde von einer jungen Frau aus Somalia geschrieben:

http://www.amazon.de/W%C3%BCstenblume-Waris-Dirie/dp/3426779781/ref=sr_1_1/279-4... kopieren

280759
MissisHippie
MissisHippie

Und .. gut zu lesen, dass zumindest einige Gerichte es als Asylgrund anerkennen. Trotzdem muss da politisch und international noch viel mehr passieren, damit solche Rituale, die uns anmuten wie aus "früheren barbarischen Zeiten" und trotzdem ganz aktuell täglich noch angewandt werden, aufhören.

295269
VANQUISCH
VANQUISCH

@LTD-
Hygiene besonders in wasserarmen Ländern-Infektionsrisiko-und beim Akt nie der "Erste" der "fertig" ist,-Ich sprach da nur aus eigener Erfahrung.-
Dein Einwand ist mir nicht bekannt-und wohl auch nicht allgemeine ärztl.Meinung.

231456
LovetoDance
LovetoDance

Bescheidung ist nicht zeitgemäß und in Industrieländern auch weder medizinisch noch mit Hygiene zu erklären oder zu befürworten. Es ist ein trend, der hoffentlich wieder nachlässt, denn im Grunde ist es Körperverletzung am Kind. Wenn dann sollte MANN das selbst entscheiden können - und sich der möglichen Risiken bewußt sein.
Und von der Ästhetik? Es gibt hübsche Penise und extrem eklige - egal ob beschnitten oder nicht.
LG
LTD

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

8

8 Kommentare

470382
schanuggl

schanuggl

Rang: Doktorin (2.705) | allgemeinfrage (122)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (30.10.2008 14:05)

3

Schlimm ist, unter welchem Druck die Frauen stehen. Ich habe in einer Klinik miterlebt, wie eine Afrikanerin die beschnitten und so zugenäht war, dass gerade noch so der Geschlechtsverkehr möglich war, nach der Geburt ihres Kindes so beharrlich darauf bestanden hat wieder zugenäht zu werden Reinfibulation), dass die Ärzte das nach langen Diskussionen dann schließlich auch taten.
Ihr Mann hätte sie verstoßen, niemand in ihrem Umfeld hätte mehr etwas mit ihr zu tun haben wollen. Sie wäre einfach keine ehrbare Frau mehr gewesen. Sie hatte keine Wahl. Ich fand das schrecklich. Ihr Mann instruierte dann noch die Ärzte man möge bitte die Öffnung nicht zu groß lassen - soll ja nachher auch noch Spaß machen. Da musste ich dann den Raum verlassen sonst hätte ich mich vergessen...


Ergänzung vom 30.10.2008 14:06:

"werden (Reinfibulation)"

Da fehlte die Klammer, sorry.

3 Kommentare

270566
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Erschütternd.....

280759
MissisHippie
MissisHippie

Mich hat schon das Lesen eines Buches über die Thematik umgehauen. Ich mag mir nicht vorstellen, wie es Dir ergangen ist, wenn Du die Folgen dieser Verstümmelungen in einer Klinik gesehen und diese Forderung von Frau und Mann nach dieser Reinfibulation erlebt hast.

295269
VANQUISCH
VANQUISCH

Multikulti ist nicht nur der "lecker" Imbiss an der Ecke-sondern auch die Konfrontation mit anderen Sitten und Gebräuchen.
Ich finde es richtig,das Mädchen-Frauen denen das Schicksal der Beschneidung droht,einen Anspruch auf Asyl haben-doch wieviel 4-8 jährige Ehefrauen können dieses Recht wohl für sich proklamieren ?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

477864
zahal

zahal

Rang: Nobelpreisträger (6.640) | allgemeinfrage (181)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.10.2008 11:49)

4

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

280759
MissisHippie

MissisHippie

Rang: Nobelpreisträgerin (6.494) | allgemeinfrage (339)

87 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.10.2008 12:55)

5

"130 Millionen Frauen sind nach Schätzungen der WHO von Beschneidungen betroffen. Und jedes Jahr kommen etwa 2 Millionen dazu. Das sind täglich 6.000 Mädchen. Durch den Eingriff sterben 5 - 10 %. Weitere 20 % sterben an Spätfolgen. In Deutschland gibt es nach Schätzungen 20.000 Betroffene Frauen."

Der Artikel, den das obige Zitat einleitet, lege ich jedem ans Herz, den das Thema interessiert, weil er sachlich informiert. Er schlie0t mit dem Satz:

"Wir sind der Meinung, dass wir gegen eine uralte Tradition nicht kämpfen können. Was wir dagegen setzen ist Aufklärung. Wir leisten direkte Hilfe in betroffenen Ländern in dem wir afrikanische Frauen und Männer finanziell, technisch, organisatorisch und moralisch unterstützen und wir betreiben Aufklärung in Deutschland, weil es auch hier immer mehr Betroffene gibt.

Wir, das sind Organisationen wie: Forward Germany, (I)NTACT, Menschen für Menschen, Terre des Femmes u.a."
Quelle: http://www.faduma-korn.de/info_fgm.html kopieren

Vor einigen Jahren bin ich einmal durch die Lektüre einer erschütternden Biografie einer jungen Afrikanerin auf das Thema aufmerksam geworden. Leider weiß ich nicht mehr, wie das Buch hieß, aber ich kann mich noch gut an die Tränen erinnern, die bei der Lektüre vergossen habe und passiert mir wirklich selten.

Ich teile die Meinung von Babenberg, dass die Beschneidungen von Jungen damit nicht vergleichbar sind, da sie früher aus rein hygienischen Gründen in Ländern mit entsprechendem Klima verordnet wurden und nur dadurch in die Religionen eingeflossen sind (ähnlich wie das Verbot Schweinefleisch zu verzehren).

Es ergeben sich auch keine dramatischen gesundheitliche Folgen aus der Beschneidung. Auch mancher Europäer ist aus medizinischen Gründen (Phimose) oder weil er sich sexuell etwas davon verspricht, freiwillig beschnitten.

Es ist kein anerkannter Asylgrund:
"In Deutschland gilt, anders als in Kanada oder den USA, sexuelle Gewalt nicht als Asylgrund. Vergewaltigungen und Beschneidungen zählen zum privaten Bereich. Asyl wird nur bei staatlicher Verfolgung gewährt."
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,121616,00.html kopieren

Der Artikel ist zwar schon älter, aber da ich keine aktuellen Text mit dem Hinweis, dass sexuelle Gewalt nun auch zu den Gründen zur Asylgewährung gehört, finden konnte, gehe ich davon aus, dass er die aktuelle Situation beschreibt. Eine Situation, die mich allerdings schaudern lässt.

5 Kommentare

295269
VANQUISCH
VANQUISCH

http://wiki.bleiberechtsbuero.de/index.php/Asylgr%C3%BCnde#Asylgrund:_Frauenunte... kopieren
Kann bedeutet in diesem Fall-Asylmißbrauch muss ausgeschlossen werden können.
Lassen wir mal die juristischen Einzelfallprüfungen außen vor-
Wer glaubhaft versichert (versichern kann) das ihr genitale Verstümmelung droht,wird in der EU als Asylant zu Recht anerkannt.
Das ist dann so wie die Menschenrechtsverletzung aufgrund politischer Umstände zu werten

295269
VANQUISCH
VANQUISCH

http://www.isoplan.de/aid/index.htm?http://www.isoplan.de/aid/2004-1/recht.htm kopieren
Siehe-Beschneidung-Fürsorge verletzt.
Das Recht auf Asyl ist immer eine Einzelfallprüfung.Wichtig hierbei ist,das der Gestzgeber tatsächlich Betroffenen das Asylrecht zuspricht-was dann EU-weit gilt.

295269
VANQUISCH
VANQUISCH

http://www.perlentaucher.de/buch/21195.html kopieren
Hast du das Buch-Ich klage an gemeint ?-sonst sei dir dies als Lesetipp empfohlen.

295269
VANQUISCH
VANQUISCH

http://www.finanztip.de/recht/sozialrecht/as038.htm kopieren
Drohende Genitalverstümmelung als Asylgrund anerkannt.
Das die Gerichte different urteilen liegt auch daran,das besonders das Asylrecht teilweise schamlos ausgenutzt werden soll.-doch wer von Beschneidung als Mädchen-Frau bedroht ist und dies glaubhaft machen kann,genießt zu Recht den Schutz des Asylrecht.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

282016
Iris-Kore

Iris-Kore

Rang: Bachelor (885) | allgemeinfrage (33)

3 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (01.11.2008 23:14)

6

HP: Waris Dirie Foundation

"Waris Dirie (* 1965 in der Region von Gaalkacyo, Somalia) ist ein ehemaliges Mannequin und Fotomodell und war 1997–2003 UN-Sonderbotschafterin gegen die Beschneidung von Frauen und Mädchen. Sie ist heute als Schriftstellerin tätig. Seit 2005 ist sie österreichische Staatsbürgerin." (Quelle: Wikipedia)
*
Danke für die tabubrechende Frage!
*
LG
Iris


Ergänzung vom 01.11.2008 23:41:

Soviel ich weis, wandelt Lycos die Bonuspunkte in Geld für Wohltätige Zwecke um, wer weis da mehr, ist da besser informiert als ich?

1 Kommentar

270566
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
270566
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Vielen Dank für eure "Anteilnahme" und die zahlreichen informativen Links.
Leider ist das heutzutage immer noch ein "Tabuthema".
Aufklärung wäre hier angebracht, obwohl ich anhand der Antwort von schanuggl bezweifel, das das viel bringt.

282016
Iris-Kore
Iris-Kore

Waris Dirie hat gewiss viel zu kämpfen und ist - soweit ich informiert bin - unzufrieden mit den Ergebnissen ihrer Arbeit gegen die Beschneidung von Mädchen/Frauen. Dennoch strahlt Waris Dirie einen unglaublichen Optimismus aus. Es kann/muss in ihrem
- und jenen die sie unterstützen - Sinne gehandelt werden, so das es nicht nur etwas bringt, sondern die Beschneidung von Mädchen/Frauen schnellstmöglich ein Ende hat.
*
LG
Iris

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!