Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

684520
(Gast589238)

Ich möchte meine Konfession ändern. Von evangelisch zum buddhistiscchen Glauben. Wie geht das?

3 Antworten

658150
Mylady51

Mylady51

Rang: Master (1.057) | Buddhismus (14)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.11.2008 20:15)

1

Du kannst evangelisch sein und Buddhist.
Wenn du aus der Kirche austreten willst, dann musst du das schriftlich machen. Schreibe an die Kirche und wenn du Einkommen hast, auch an das Finanzamt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

362987
bombadur82

bombadur82

Rang: Studentin (283)

37 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.11.2008 20:50)

2

Also so viel ich weiß hat der Dalai-Lama selber gesagt, dass man nicht seine Konfession wechseln soll um Buddhist zu werden, sondern auch so Buddhist werden kann.

6 Kommentare

310672
deaktivierter_User
deaktivierter_User

S. H. sagt das es besser sei die Religion gar nicht zu wechseln, sondern in seiner angestammten Tradition zu bleiben, da ein Übertritt Verwirrung bringen kann und man evtl. nach einem Übertritt seine alte Religion schlecht machen könnte, was ja aus buddhistischer Sicht schlecht wäre.

362987
bombadur82
bombadur82

genau.

310672
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ja, aber du schreibst ja das man dann auch so Buddhist werden kann und gerade das ist ja nicht der Fall. S. H. hält grds. alle Religionen geeignet um auf dem Weg der Erlösung voranzukommen. Somit ist ja der Übertritt egal in welcher Form hinfällig.

362987
bombadur82
bombadur82

Ach so meinste das. Nee, also ich hatte das so vertanden, dass man sehr wohl zum buddhismus gehören kann und trotzdem seine Religion behalten kann. Also kann man auch den buddhismus "praktizieren" ohne die religion dafür wechseln zu müssen. Denn die Praktiken, die im Buddhismus ausgeübt werden sind ja auch für das jetzige Leben gedacht und bezieht sich nicht nur auf die Erlösung.

310672
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Jede Religion bezieht sich doch mehr oder weniger auf das Diesseit und das Jenseits.
Buddhistische Praktiken kann man natürlich auch als Christ, Moslem oder Jude ausführen, allerdings ist eine zu Große Vermischung auch nicht gut, in irgendeinem Buch habe ich mal gelsen: "... es kommt ja auch keiner auf die Idee in einer Kirchen Niederwerfungen zu praktizieren". Vorallem ist es einfacher für einen Buddhisten andere Praktiken zu übernehmen, als für z.B. einen Christen Praktiken des Buddhismus, liegt halt daran das das Christentum sehr dogmatisch ist.

362987
bombadur82
bombadur82

hmm...also sooo genau kenn ich mich da auch nicht aus, weiß es halt nur von meiner freundin, die einige male beim dalai lama war. würd jetzt auch gern mhr dazu sagen, aber bei mir zu hause ist grad die hölle los ;-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

6

6 Kommentare

310672
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (605) | Buddhismus (27)

12 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (25.11.2008 08:09)

3

Also den Austritt aus der Kirche musste ich damals beim Amtsgericht vornehmen lassen.
Den Übertritt zum Buddhismus muss man nicht formal begründen, man kann allerdings in einer "Zufluchts-Zeremonie" seinen "Glauben" bekunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!