Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

231456
LovetoDance
LovetoDance (Rang: Mileva Einstein)

Wieviel kostet eine Rechtsschutzversicherung im Monat und ist sie wirklich sinnvoll für Otto-Normalbürger?

3 Antworten

181288
HOESCH

HOESCH

Rang: Leonardo daVinci (12.647) | recht (551), Menschen (346), Kosten (122)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.11.2008 13:12)

1

Oft ist es ja so, dass man eine Versicherug hat diese ewig nicht braucht und dann auf einmal - nachdem man sie gekündigt hat, doch benötigt. Leider kann man nie im voraus sagen ob du eine benötigst oder nicht. Auch Versicherungen sind da oft so, dass wenn man eine Versicherung zu oft in Anspruch nimmt, diese dann kurzerhand gekündigt wird, wenn du den Rechtsstreit zu oft verlierst. Ist man Mittellos heisst es ja nicht auf sein Recht verzichten zu müssen, hat man zu wenig Einkommen um einen Rechtstreit zu führen, kann man auch Gerichtskostenhilfe beantragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

222394
TobyDdorf

TobyDdorf

Rang: Archimedes (9.513) | recht (661), gesetz (79), Menschen (50)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (29.11.2008 18:22)

2

Hallo LovetoDance,
im Endeffekt dieselbe Frage wurde hier letzthin erst erörtert. Auf Nachfrage habe ich dem damaligen Fragesteller noch ein bissel was dazu erläutert. Meine Ausführungen dazu kopiere ich nachstehend -als Antwort auf Deine Frage- hier rein:

Die Frage ist aber immer neu zu klären, warum man den Anwalt aufsucht. Ist man bspw. in einem Mieterverein, so kann es sein, dass die Vereinssatzung eine kostenlose Rechtsberatung für ihre Mitglieder (bspw. durch einen dem Verein angeschlossenen Anwalt) vorsieht. Hat man zusätzlich eine Rechtschutzversicherung, so zahlt diese in einem solchen Fall in der Regel nicht und verweist darauf, dass der Versicherungsnehmer sich an den Verein zu wenden hat.

Dasselbe gilt für eine KFZ Versicherungen. In einigen Paketen ist eine Rechtsberatung im Falle eines Unfalls/Schadens enthalten -> auch hier würde sich (wenn die Leistung inklusive ist) die Rechtschutzversicherung darauf berufen, dass der Anwaltsbesuch über die KFZ Versicherung abzuwickeln ist.

Richtig heftig wird es dann, wenn man eh wenig verdient. Denn dann steht einem für die meisten Fälle eh eine kostenlose Rechtsberatung (entweder durch einen Rechtspfleger des Amtsgerichts oder Anwalts) zu. Das ganze läuft im Zweifel über Beratungs- bzw. Prozesskostenhilfe (die zumeist nicht zurückgezahlt werden muss - allerdings gibt´s dabei Ausnahmen; dies sei der ordnunghalber erwähnt). Infos zu den beiden Hilfen findest Du hier:
http://www.bmj.bund.de/enid/Publikationen/Beratungshilfe_und_Prozesskostenhilfe_... kopieren

Zudem sind die Bedingungen der Rechtschutzversicherungen sehr, sehr unterschiedlich, so dass es passieren kann, dass man sich abgesichert fühlt - jedoch nie genau die Leistungen, die man eigentlich benötigt, übernommen werden. Deswegen muss man sich gut überlegen, welche Art (also aus welchem Grund->Mietrecht, Arbeitsrecht,...) von Rechtsberatung vielleicht mal in Anspruch genommen werden soll. Meines Erachtens lohnt es sich für den normalen Bürger eher selten eine Rechtschutzversicherung abzuschließen, denn oft stehen günstige/kostenlose Beratungsmöglichkeiten alternativ zur Verfügung und fraglich ist, wie oft man tatsächlich juristische Hilfe benötigt. Weiter in Nachricht 2

Nachricht 2
Günstige und teils kostenlose Rechtsberatung erhält man bspw. bei:
-Rechtspflegestelle des Amtsgerichts (kostenlos; ansonsten Beratungs-/Prozesskostenhilfe in Abhängigkeit vom Einkommen; sonst Selbstzahler)
-Schuldnerberatungsstellen (in der Regel kostenlos)
-Verbraucherzentralen (oft nur 10 Euro für´s Gespräch)
-Mietervereine (mit Einschränkungen; hängt von der Vereinssatzung ab)
-VdK (interessant, wenn man körperliche Gebrechen, Schlaganfall etc. hatte und sich über Versicherungsleistungen und alles was mit Reha zu tun hat informieren will; Mitgliedsbeitrag ist äußerst gering)

Solltest Du bspw. derzeit einen aktuellen Anlass haben, aus dem Du heraus ein Gespräch mit einem Anwalt führen möchtest, so schreib doch einfach mal den Grund (Dein Einkommen geht mich nix an;)) und ich schreibe Dir, welche Möglichkeiten ggf. in Betracht kommen;)

Solltest Du bspw. Vermieter, selbständig etc. sein, so sieht der Sachverhalt anders aus, denn dann könnte es sein, dass Du a) beruflich eh bestimmte Versicherungen abschließen musst (wegen der Haftung) und b) natürlich dann ganz anders gelagerte rechtliche Sachverhalte auftauchen können.

Ich hoffe, dass ich Dich nicht allzu sehr verwirrt habe, denn das Thema ist wirklich sehr komplex und daher kann ich Dir auch nur ein paar gedankliche Hinweise geben.

Bei Fragen, fragen;)

Gruß Toby


@LovetoDance
Ich hoffe, dass Dir meine Ausführungen behiflich sind - ansonsten bei Fragen fragen;)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

109885
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein2 (32.728) | Menschen (326), recht (74), Kosten (29)

46 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.11.2008 13:53)

3

Viele sagen, eine Rechtsschutzversicherung sei nur etwas für Menschen, die ständig mit allem und jedem prozessieren. Wenn man wirklich mal eine Rechtsvertretung braucht, sind die Anwaltkosten normalerweise im bezahlbaren Rahmen. Ich selbst habe, wie fast alle in meinem Bekanntenkreis in Jahrzehnten weder das eine noch das andere Gebraucht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!