Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

450049
nonamenoname
nonamenoname (Rang: Albert Einstein)

was heißt kognitiv?

6 Antworten

728070
Benny1991

Benny1991

Rang: Bachelor (830) | Bedeutung (9)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.04.2009 18:23)

1

Der Begriff kognitiv stammt aus der Psychologie und bezeichnet solche Funktionen des Menschen, die mit Wahrnehmung, Lernen, Erinnern und Denken, also der menschlichen Erkenntnis- und Informationsverarbeitung in Zusammenhang stehen.

2 Kommentare

223699
sweetysbussi
sweetysbussi

schön gegoogelt.

728070
Benny1991
Benny1991

Ich weiß^^
Aber ich war zu faul in meinen Unterlagen nachzuschauen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

727059
dedemaus1994

dedemaus1994

Rang: Studentin (445)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.04.2009 18:23)

2

Kognition (lat. cognoscere: „erkennen“) ist die von einem verhaltenssteuernden Subsystem (bei höher entwickelten Lebewesen das Gehirn) zur Verhaltenssteuerung ausgeführte Informationsumgestaltung.

Kognition ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff, mit dem auf die Informationsverarbeitung von Menschen und anderen Systemen Bezug genommen wird. Oft ist mit „Kognition“ das Denken in einem umfassenden Sinne gemeint. Auch wenn viele kognitive Prozesse im Menschen bewusst sind, haben „Kognition“ und „Bewusstsein“ nicht die gleiche Bedeutung. So können kognitive Prozesse im Menschen unbewusst und dennoch kognitiv sein, ein Beispiel hierfür ist das unbewusste Lernen.

Zu den kognitiven Fähigkeiten eines Menschen zählen zum Beispiel die Aufmerksamkeit, die Erinnerung, das Lernen und die Kreativität. Kognitive Fähigkeiten werden von verschiedenen Wissenschaften, wie der Psychologie, der Philosophie, der Neurowissenschaft und der künstlichen Intelligenz untersucht. Die wissenschaftliche Erforschung der Kognition wird unter dem Begriff der Kognitionswissenschaft zusammengefasst.


Ergänzung vom 10.04.2009 18:30:

4 Kommentare

420745
fraeser76
fraeser76

Wenn du Wiki zitierst hast du gewisse Regeln einzuhalten.
Lies mal hier weiter: http://www.cosmiq.de/help/faq/FaqFragenAntworten#12 kopieren

727059
dedemaus1994
dedemaus1994

oh mist wusste ich nicht
danke für den hinweis

420745
fraeser76
fraeser76

Kein Problem.

727059
dedemaus1994
dedemaus1994

ist das den jetzt so mit link okay???

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

733842
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (43)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.04.2009 18:22)

3

MITMACHEN, MITARBEITEN!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

420745
fraeser76

fraeser76

Rang: Albert Einstein (14.424) | Bedeutung (62)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.04.2009 18:23)

4

Es bedeutet: "Auf das Wissen, Verstehen, Denken der Person bezogen".

http://de.wiktionary.org/wiki/kognitiv kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

733619
Dionysos

Dionysos

Rang: Einsteiger (15)

40 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.04.2009 09:34)

5

Kognitiv, Kognition - wenn ihr mich fragt, ein monströses multi-interpretierbares Unwort, das sich irgendwie auf den menschlichen Geist bezieht. Wenn ich zehn Sätze brauche, um einen Begriff zu erklären, dann weist dieser einen solchen Mangel an Präzision, eine solche Grobheit auf, dass man sich fragen muss, ob dieser es verdient, verwendet zu werden. Wer die deutsche Sprache liebt, der findet an solchen Fremdwörtern, ach an Fremdwörtern schlechthin keine Freude. Zudem läuft man immer Gefahr, dass man nicht verstanden wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (1)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
317511
oberhaenslir
oberhaenslir

Google!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Was ist mit Musizieren zu einem emozionalen,sozialen,kulturellen und kognitiven Zweck gemeint???

    Antwort: emotional: Um mit der Musik seinen Gefühlen Ausdruck zu geben (dazu muss man erst mal die Töne beherrschen, dabei lernt man auch ein wenig die Gefühle zu beherrschen {damit die Dissonanzen sich in Rahmen halten}) sozial: um auf einander zu hören und zu achten, sei es im Orchester, sei es zuhause beim Üben, denn man könnte damit jemandem auf den Geist gehen mit dem ewig gleichen Gedudel ewig ... Antwort ansehen

  • was genau bedeutet Kognitiv?

    Antwort: Vielleicht kann man das von inkogito ableiten. Aber ohne in also, dann bekannt sein oder so ... Alle Antworten ansehen

  • was ist kognitiv

    Antwort: Der Begriff kognitiv stammt aus der Psychologie und bezeichnet solche Funktionen des Menschen, die mit Wahrnehmung, Lernen, Erinnern und Denken, also der menschlichen Erkenntnis- und Informationsverarbeitung in Zusammenhang stehen. Neben den kognitiven Funktionen sind die emotionalen Gesichtspunkte und der Bereich der Motive für die menschliche Erkenntnisverarbeitung von Bedeutung. Ein wesentlicher ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!