Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter (Rang: Albert Einstein19)

Inwiefern ist eine telefonische Zusage eines Arbeitgebers bindend ?

Ein Arbeitsplatz ist zugesagt worden, wer kann davon noch zurücktreten ? Arbeitgeber, Arbeitnehmer ?

5 Antworten

675503
Tennessee5821

Tennessee5821

Rang: Doktorin (3.071) | Arbeitsrecht (88), Juristische Frage (7)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2009 22:41)

1

mündliche und telefonische Zusagen sind nie bindend. Immer schriftlich vereinbaren.

1 Kommentar

222394
TobyDdorf
TobyDdorf

Ein Arbeitsvertrag bedarf in Deutschland nach wie vor - wie die meisten Vertragsarten - nicht der Schriftform. Korrekt ist aber, dass es sich natürlich anbietet diesen in schriftlicher Form festzuhalten, damit es künftig nicht zu unnötigen Streitereien kommen kann.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

734556
Baghira

Baghira

Rang: Bachelor (585) | Arbeitsrecht (28)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2009 22:34)

2

beide...arbeitsverträge gelten erst mit unterschrift und ab dem datum der einstellung,dh wenn heute zugesagt wird am montag anzufangen kann er bis montag absagen,weil der vertrag erst montag beginnt. wenn er heute aber zusagt und du gleich heute den ersten arbeitstag hast, dann gilt der vertrag, weil das dann auch schriftlich festgehalten wird.

1 Kommentar

222394
TobyDdorf
TobyDdorf

Ein Arbeitsvertrag bedarf in Deutschland nach wie vor - wie die meisten Vertragsarten - nicht der Schriftform. Korrekt ist aber, dass es sich natürlich anbietet diesen in schriftlicher Form festzuhalten, damit es künftig nicht zu unnötigen Streitereien kommen kann.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

150818
martin-ro

martin-ro

Rang: Master (1.448) | Arbeitsrecht (325)

41 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (18.04.2009 14:58)

3

Fraglich ist m.E., ob in der telefonischen Zusage entweder
- die fernmündliche Zusicherung, einen Arbeitsvertrag abschließen zu wollen, enthalten ist, oder
- ob es sich dabei schon um den Abschluss eines (fernmündlich abgeschlossenen Arbeitsvertrages handelt.

Dies ist zu erst einmal durch sog. Auslegung zu ermitteln, in der Praxis sehr schwierig und da telefonisch schwer zu beweisen.

Wenn es sich "nur" um die Zusicherung handelt, später einen Vertrag abzuschließen, ist ein Rücktritt möglich (löst aber u.U. Schadensersatzansprüche aus).

Wenn es sich um einen telefonisch abgeschlossenen Vertrag handelt, ist grds. kein einseitiger Rücktritt möglich. Anmerkung: Natürlich können Arbeitsverträge auch mündlich geschlossen werden (im Gegensatz zur Kündigung, die MUSS schriftlich erfolgen). Aber dies ist natürlich i.d.R. nicht zu empfehlen.

2 Kommentare

222394
TobyDdorf
TobyDdorf

So weit so gut;) Aber es ist nur dann ein Vertrag zustande gekommen, wenn der Fragesteller bzw. Bewerber im selben Telefonat das Angebot des potentiellen AGs angenommen hat. Ansonsten ist kein Vertrag zustande gekommen und der AG nicht mehr an sein Angebot gebunden.

150818
martin-ro
martin-ro

richtig, das ist die dritte Möglichkeit: Angebot ohne Annahme.
Danke.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

712373
Wildchild666

Wildchild666

Rang: Bachelor (628)

1 Minute nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2009 22:32)

4

Überhaupt nicht.


Ergänzung vom 16.04.2009 22:32:

Beide haben das Recht zurückzutreten

1 Kommentar

222394
TobyDdorf
TobyDdorf

Hat der Fragesteller die Zusage - also den Vertrag ->im selben Telefonat!!!<- angenommen, so sind beide Vertragsparteien an den Vertrag gebunden. Ein Rücktrittsrecht besteht in dem Fall für beide Seiten nicht. Anders ist es, wenn der Fragesteller den Vertrag nicht sofort angenommen hat, denn dann ist kein Vertrag zustande gekommen und der Unternehmer nicht mehr an sein Angebot gebunden.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

728070
Benny1991

Benny1991

Rang: Bachelor (899) | Arbeitsrecht (23)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2009 22:32)

5

Beide. Telefonverträge sind lauf dem BVG nicht bindend.

1 Kommentar

222394
TobyDdorf
TobyDdorf

Ein Arbeitsvertrag bedarf in Deutschland nach wie vor - wie die meisten Vertragsarten - nicht der Schriftform. Korrekt ist aber, dass es sich natürlich anbietet diesen in schriftlicher Form festzuhalten, damit es künftig nicht zu unnötigen Streitereien kommen kann.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!