Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

212465
editional
editional (Rang: Mileva Einstein2)

Können Menschen, die an einer Borderline-Störung leiden, das selbst erkennen?

Oder wird das erst festgestellt, wenn es zu einem konkreten Vorfall kommt?
Gibt es diese Erkrankung auch schon bei Kindern?


Ergänzung vom 08.05.2009 14:40:

Freue mich über konkrete hinweise und antworten, gern auch einen LINK.
beispiele.
danke!


Ergänzung vom 08.05.2009 15:18:

Es geht nicht um mich. Ich habe eine Schülerin, 17 Jahre, die an dieser Störung leidet und es mir gesagt hat.

Wann kann Borderline entstehen, was begünstigt diese Krankheit?

8 Antworten

231456
LovetoDance

LovetoDance

Rang: Mileva Einstein (20.632) | Medizin (544), Psychologie (90), Krankheiten (28)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 19:44)

1

Borderline ist ein Sydrom, das heißt eine Erkrankung die sich aus vielen verschiedenen Symptomen zusammensetzen kann, wovon jedoch nie alle vorkommen müssen. Symptome sind z.B. u.a. schnelle und unvorhersehbare Stimmungswechseln, himmelhochjauchzende Hochstimmung und tiefste Depression, Kaufsucht, Alkoholismus, Drogenkonsum, Selbstverletzendes Verhalten jeder Art, häufige Partnerwechseln, Beziehungsunfähigkeit, Suizidale Tendenzen, Exzessive Lebensweisen, Eßstörungen jeder Art, soziale Unangepaßtheit... uvm.
Borderline an sich ist nie heilbar, aber behandelbar. Durch Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Ergotherapie, Musik- und Tanz- oder Kunsttherapie... unterstützt auch durch Medikamente wie Antidepressiva oder Stimmungsaufheller oder Lithium. Die Meisten Borderliner sind normal- bis überdurchschnittlich intelligent. Ihre emotionalen Achterbahnfahrten und ihre Sensibilität machen sie oft zu guten Kunstcharakteren, sei es im Theater oder in der Musik, beim Tanzen oder in der Schauspielerei. Marilyn Monroe war ebenfalls Borderliner, genau wie Charly Chaplin. Borderline kann sehr starke Auswüchse bekommen die für andere kaum nachvollziehbar sind. Wenn der Betroffene sich oder andere in solchen Phasen gefährdet muß er eingewiesen werden - auch gg seinen Willen - aber zu seinem Schutz. Heute weiß man das die "Macht" des Syndroms nach den 20ern nachläßt, bis zum Alter von 30 Jahren oft fast gänzlich verschwindet - warum auch immer. Ursachen: Genetische Veranlagung, Mißhandlung und/oder Mißbrauch in der Kindheit, Posttraumatische Belastungsstörung uvm.
Leider wird Borderline oft auch von Ärzten als Schubladen für "ichweißnichtmehrweiter Fälle" genommen oder für aufmerksamkeitsgeile Emojugendliche herangezogen die sich mal ein Ritzerchen verpaßt haben.
LG
LtD


Ergänzung vom 08.05.2009 19:47:

Buchtip (ganz altmodisch:=))
"Ich hasse dich - verlaß mich nicht - Die schwarz-weiße Welt der Borderlinepersönlichkeit" erschienen im Kösel Verlag
Da steht alles drin was man als Laie wissen muß.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

663834
only_truth

only_truth

Rang: Nobelpreisträgerin (6.012) | Psychologie (498), Medizin (49)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 18:30)

2

Da es sich um eine psychische Störung handelt, können die Betroffenen das normalerweise nicht erkennen. Jedoch halte ich es schon für möglich, dass man Parallelen zu Betroffenen erkennt, wenn man sich über typische Symptome informiert.
Damit die Diagnose gestellt wird, muss man zumindest jugendlich sein. Bei Kindern ist das Diagnostizieren von Persönlichkeitsstörungen zu vage.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

220066
lena1leon2

lena1leon2

Rang: Mileva Einstein2 (32.626) | Medizin (310), Psychologie (72), Krankheiten (64)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 14:38)

3

Ja, diese Erkrankung gibt es auch schon bei Kindern.
Aber ob Borderline von den Betroffenen selber erkannt wird, wage ich zu bezweifeln. Das wird nämlich von Ärzten fest gestellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

530185
der.Schulz_Bln

der.Schulz_Bln

Rang: Doktor (2.745) | Psychologie (46), Medizin (32)

16 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 14:48)

4

Eine Persönlichkeitsstörung kann bestimmt nicht selbst erkannt werden, deswegen hat man sie ja auch und merkt es nicht. Denk ich mal.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

715637
broilerin

broilerin

Rang: Professorin (4.765) | Psychologie (4.440), Medizin (1.211), Krankheiten (65)

40 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 15:12)

5

Im Prinzip läuft alles erst mal unter Verdacht.Beobachtung über längere Zeit unter psychiatrischen Bedingungen können diesen bestätigen oder teilweise einer anderen Störung/Krankheit mit zuordnen.
Von einer Selbstdiagnose würde ich abraten.
Hier ein Selbsttest zum Borderline: http://www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_borderline.phtml kopieren


Ergänzung vom 08.05.2009 15:22:

Hier findest du viele Informationen:http://www.borderline-borderliner.de/ kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

716042
Lilo

Lilo

Rang: Einsteigerin (149) | Psychologie (38), Medizin (33), Krankheiten (10)

41 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 15:13)

6

Ich denke nicht weil das ist ja eine psychische Krankheit... aber genau weiß ich es leider auch nicht. sorry;)


Ergänzung vom 08.05.2009 15:20:

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

234585
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Mileva Einstein (15.158) | Medizin (1.139), Psychologie (627), Krankheiten (86)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.05.2009 18:28)

7

Schau mal auf die Seiten von Neurologen und Psychiater im Netz..........

http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.de/npin/npinkrankheit/show.php3?id=... kopieren

Fragen dieser Art sind sehr gut auf diesen Seiten erklärt.

http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.de/npin/show.php3?id=1&nodeid= kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

726353
mattealter

mattealter

Rang: Einsteiger (131) | Medizin (287), Psychologie (20), Krankheiten (13)

27 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.05.2009 16:39)

8

ob die pat mit einer emotional instabilen persönlichkeitsstörung selber einen arzt aufsuchen hängt wie bei jeder anderen erkrankung auch vom intellekt und dem krankheitsbewußtsein ab.

ziel der therapie ist es aber in jedem falle das solche pat ihre krankheit bewußt wahrnehmen und entsprechende handlungsalternativen einsetzen

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
715637
broilerin
broilerin

Vermutet deine Schülerin,daß sie das hat oder wurde sie mit dieser Diagnose konfroniert?

212465
editional
editional

ja, sie wird deswegen auch behandelt.

715637
broilerin
broilerin

Das arme Mädchen,sie muß schlimmes erlebt haben,was ihre Seele zerbrochen hat,daß sie sich nur so "zu helfen"wußte.Aber in der Therapie wird sie lernen,ihre autoaggressiven Gedanken zu kontrollieren und Strategien zum Umgang mit ihren Gefühlen erlernen.Je jünger,umso positiver die Erfolgsaussichten.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!