Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

13004
(Gast7842)

was ist eine hypertensive entgleisung

1 Antwort

4867
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (6.299) | Medizin (185)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.05.2006 20:14)

1

Analog zum Myokardinfarkt ist auch beim Hirninfarkt keine Zeit zu verlieren. Unabhängig von der Ursache des Insultes besteht die vordringliche und wichtigste Maßnahme in der sofortigen stationären Einweisung des Patienten, wobei die Klinik über einen Computer-Tomographen verfügen sollte. Der Oberkörper des Patienten sollte 10-30· hochgelagert werden. Neben dem Legen eines venösen Zugangs beschränken sich die prästationären Maßnahmen zunächst auf das Messen des 1.) Blutdruckes, 2.) der Körpertemperatur und 3.) des Blutzuckers sowie 4.) auf die Sicherung der Sauerstoffzufuhr. Antikoagulantien ( z. B. Bolusgabe Heparin ) sollten bis zum Ausschluß einer Blutung nicht gegeben werden.

Ad 1): Eine hypertensive Entgleisung kann Ursache einer zerebralen Einblutung sein, wird aber regelmäßig als begleitendes Epiphänomen bei zerebralen Insulten beobachtet. Hierdurch versucht der Organismus dem verminderten Blutfluß im Infarktgebiet entgegen zu wirken. Eine zu rasche oder gar zu nachhaltige Drucksenkung zieht eine überproportionale Reduktion und damit Verschlechterung der zerebralen Perfusion nach sich. Anti-hypertensive Medikamente sind in der prästationären Phase daher nur zurückhaltend einzusetzen: Ziel ist die Erhaltung eines hochnormalen Blutdrucks ( systolisch (200, diastolisch (100 mmHg )


Ergänzung vom 25.05.2006 20:16:

Das Risiko, einen Apoplex zu erleiden, steigt mit dem Lebensalter an. Bis zum 75. Lebensjahr haben Frauen allerdings eine deutlich niedrigere Inzidenz als Männer. Arterielle Hypertonie ( mit 30-50 % der Hirninfarkte und 60-70 % assoziiert ), Hyperlipidämie und Diabetes mellitus ( verdoppelt das Risiko für einen ischämischen Insult ) gelten als wesentliche Risikofaktoren auch für die Erkrankung der zerebralen Gefäße. Auch die absolute Arrhythmie bei Vorhofflimmern stellt einen schwerwiegenden Risikofaktor dar: Hier beträgt bei über 60-jährigen die Hirninfarkt-Rate 5-8 % / Jahr. Weiterhin kommen Herzklappenerkrankungen, Herzwandaneurysmen und eine deutliche Einschränkung der linksventrikulären Pumpfunktion als Emboliequellen in Betracht. Sicher erwiesen gehen Nikotin- und übermäßiger Alkoholkonsum mit einem deutlich erhöhten Erkrankungsrisiko einher. Adipositas und Antikonzeptiva spielen eine untergeordnete Rolle.

Passagere Durchblutungsstörungen ( TIA, PRIND ) werden in einem hohen Prozentsatz von einem Apoplex gefolgt. Auch von daher muß die Reversibelität hirnlokaler Symptome unbedingt ernst genommen werden und die präventiven Maßnahmen ( s. u. ) mit der gebotenen Eile und Konsequenz veranlaßt werden.
Klinik
mehr: http://web.uni-marburg.de/herzzentrum//hzb5.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
13121
William_Harvey
William_Harvey

Wenn die Frage lautet: "Was ist eine hypertensive Entgleisung?" lautet die Antwort eigentlich: eine krisenhafte Steigerung des Blutdruckes. Die Verursachung unter einen Schlaganfall ist erfreulicherweise dabei nicht die häufigste Ursache.

689356
vicekeh
vicekeh

was wäre dann die häufigste Ursache eine hypertensive Entgleisung? ist hypertensive Entgleisung und hypertensive Krise das Gleiche

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!