Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

186
CasaBiondi
CasaBiondi (Rang: Archimedes)

Bekomme ich Sonderurlaub von meinem Arbeitgeber wenn meine Frau sich krankheitsbedingt nicht um unser Kind kümmern kann?

Bedingt durch Krankheit (Sehnenscheidenentzündung) kann sich meine Frau nicht in vollem Umfang um unseren 8 Monate alten Sohn kümmern da sie vom Arzt einen Gips angelegt bekommen hat, den sie mind. 2 Wochen tragen muss um den Arm ruhig zu stellen.
Wäre in diesem Fall mein Arbeitgeber verpflichtet mich "freizustellen"? Falls "Ja" auf welcher Gesetzesgrundlage beruht diese eventuelle Verpflichtung?

Anzeige

3 Antworten

247
Mortons

Mortons

Rang: Student (212)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.01.2006 15:37)

1

Normalerweise stellt der Hausarzt eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber aus. Zusätzlich muß die Krankenkasse dies bestätigen. Die übernimmt dann die Lohnfortzahlung.
Der Arbeitgeber ist danach verpflichtet dich freizustellen.
Anruf bei deiner Krankenkasse sollte alles weitere klären.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
18
TServatius

TServatius

Rang: Master (1.057) | Kinder (80), Erziehung (9), Familie (5)

57 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.01.2006 16:26)

2

Das machen nur nette Arbeitgeber. Dein Chef würde sich vermutlich eher ein Bein ausreißen, als das zuzulassen ;-)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

427
noumoe

noumoe

Rang: Einsteiger (98) | Arbeitsrecht (9)

84 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.01.2006 16:53)

3

Aber weil nett und Arbeitgeber nur so lange gut geht, wie es nur um die Interessen des Arbeitgebers geht, haben sich die Arbeitnehmer ebenfalls zusammengeschlossen und Interessenvertretungen gebildet: Das sind die Gewerkschaften. Diese haben mit den Arbeitgebern so feine Regelungen wie die folgende geschaffen:

"Betreuung erkrankter Kinder
Für die Betreuung erkrankter Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet
haben, kann Arbeitsbefreiung unter Wegfall der Vergütung von bis zu 10
Arbeitstagen pro Jahr (bei Alleinerziehenden bis zu 20 Arbeitstagen) gewährt werden
(§ 52 BAT, § 33 MTArb, § 13 Manteltarifvertrag für Auszubildende bzw. auf Erteilung
von Sonderurlaub gem. §§ 12 Abs. 2, 15 Abs. 1 Satz 1 der Sonderurlaubsverordnung
bzw. § 45 SGB V). Die Krankenkasse erstattet anschließend die nicht ausgezahlte
Vergütung."

Leider steht da zwar auch wieder nur 'kann' und ich kann als Laie nicht beurteilen, ob diese Regelung nur im Rahmen des BAT gilt oder durch Tarifverträge überschrieben, aber es reicht vielleicht für Dich, um einen Ansatz zu finden.

Ich empfehle Dir darüber hinaus, Deinen Betriebsrat zu fragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!