Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

6893
feuerregen
feuerregen (Rang: Master)

Wie kann ich lernen, mich besser zu konzentrieren?

Mir fällt auf, dass ich offensichtlich große Schwierigkeiten habe, mich zu konzentrieren. Wenn ich etwas schreibe, dann vergesse ich oftmals einen Buchstaben, oder schreibe zu viel, oder etwas ganz anderes, als das was ich eigentlich schreiben wollte. Es handelt sich dabei um kürzere Worte. Beim Lesen geht es mir oft genauso. Da lese ich ein Wort, was gar nicht da steht. Ich finde es eigenartig und manchmal mache ich mir Sorgen, dass es etwas anderes sein kann, als Konzentrationsschwäche. Was kann ich tun, damit ich das in den Griff bekomme?

Anzeige

5 Antworten

13682
Konjunktiv

Konjunktiv

Rang: Einsteigerin (32) | Psychologie (10), Konzentration (8)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.06.2006 16:48)

1

Alltagsbeobachtungen zeigen, daß die Leistungsfähigkeit des Gehirns, insbesondere für das Speichern neuer Inhalte, großen Schwankungen unterworfen ist. Auch wenn wir hellwach und konzentriert arbeiten, treten immer wieder Phasen verminderter Merkfähigkeit auf, die wiederum von Perioden erhöhter Leistungsbereitschaft abgelöst werden. Beginn und Ende dieser Zyklen bleiben uns aber leider verborgen. Wir können sie nicht wahrnehmen, da wir kein Sinnesorgan für sie besitzen und daher das Einsetzen des lernbereiten Zustandes nicht erkennen können.

Mit feineren Meßgeräten lassen sich damit verbundene Veränderungen in unserem Körper durchaus feststellen. Denn im lernbereiten Zustand ändert sich sogar - wenngleich nur um winzig kleine Beträge - z.B. die Körpertemperatur, der Energieumsatz, die elektrische Aktivität unseres Gehirns und die Spannung der Skelettmuskulatur. Sie alle verändern sich mit unserer jeweiligen Wachheit und der damit verbundenen Leistungsfähigkeit, also mit unserem Aktivierungsniveau.

Bei einer isometrischen Übung drückt oder zieht man kurzfristig mit aller verfügbaren Kraft gegen einen eingebildeten (oder tatsächlichen) Widerstand. Damit werden die betroffenen Muskelpartien im Besonderen und der Kreislauf im Allgemeinen aktiviert. Dadurch wird Ermüdungszuständen begegnet bzw. die Aktivität und damit die Aufnahmefähigkeit erhöht.

Die einfachste Möglichkeit, unsere Aktivierung zu beeinflussen, ist die bewußte Veränderung der Muskelspannung. Diese simple Methode, die wohl nicht zufällig seit Jahrtausenden von verschiedensten Völkern als Meditations- und Entspannungshilfe angewendet wird, ist ein besonders wirksames Verfahren zur Aktivierungssteuerung.

aus:

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

3060
barnulf

barnulf

Rang: Professor (4.785) | Psychologie (26)

30 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.06.2006 22:21)

3

Matthias hat bereits eine ähnliche Frage gestellt.
Ich habe damals ziemlich ausführlich geantwortet, darum hier der Link zur Frage:
http://www.cosmiq.de/qa/show/9376/Konzentrationsschw%C3%A4che/ kopieren

1 Kommentar

6893
feuerregen
feuerregen

vielen Dank für den Hinweis... ich werde mich mit deinen Tips beschäftigen...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

74
alibengali1970

alibengali1970

Rang: Bachelor (778)

35 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.06.2006 17:18)

4

Bei mir helfen: viel Sport, viel Lesen und morgens einen kleinen Zeitungsartikel auswendig lernen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

624
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein (15.022) | Psychologie (38)

40 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.06.2006 17:23)

5

Bei mir ist morgens und vormittags die Konzentrationsfähigkeit am höchsten.
Nachmittags (nach dem Mittagessen) ist ganz schlecht und abends meist auch.

Eventuell hilft auch ein Kaffee, die Gehirnzellen in Schwung zu bringen.

1 Kommentar

6893
feuerregen
feuerregen

ich trinke leider gar keinen kaffee ;-), aber danke für den Tip, vielleicht sollte ich es mir angewöhnen?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

12579
Finnimann

Finnimann

Rang: Studentin (255) | Psychologie (37)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (06.06.2006 20:08)

6

Sport, und denkspiele; Schach und Reversi
sind gut für den Anfang

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
972506
marcome
marcome

Hallo Feuerregen,
ich denke es gibt auch Techniken und Tricks um es zu lernen. Lies' doch mal auf dieser Seite:
http://www.studienstrategie.de/lernen/konzentration kopieren

Da werden gute grundsätzliche Tipps gegeben, wie man sich konzentrieren kann. Das sind Aszüge aus einem Buch "Golden Rules" das ich sehr empfehlen kann. Naja, vielleicht helfen Dir die Tipps auf der Seite schon weiter...

Viele Grüße!

1079423
Anton87
Anton87

Ein ausgewogenes Frühstück, viel Ruhe und Entspannung. Aber hierzu braucht man auch das Gegenstück: Sport. Hier powerst du dich aus, und kannst dich viel entspannter konzentrieren.

Viel Erfolg!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!