Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden (Rang: Albert Einstein)

Lymphknoten/drüsenkrebs-Lebenserwartung und Hilfe...

Moin Allerseits.

Habe in meinem Verwandschaftskreis einen sitzen, der per gestern die Diagnose Lymphknoten oder Lymphdrüsenkrebs (er kann es mir nicht genau erklären) erhalten hat.

Nun möchte er wissen, wieviel Zeit ihm REALISTISCH noch bleibt, seinen Ärzten konnte er keine genaue Einschätzung entnehmen.

Der Krebs hat laut Blutbild bereits gestreut, sodass wohl auch das Blut (verminderte weisse Blutkörperchen) bereits betroffen ist.

Der gute Mann ist 58 Jahre alt und steht ein Jahr vor der Rente-und ist nun ziemlich am Ende, und hat mich gebeten, in Erfahrung zu bringen, wie lange er noch hätte.(DANKE...!!!)

Was ich also suche ist keine medizinische Beratung, sondern Erfahrungswerte bei Euch oder in Eurem Bekanntschafts/Verwandschaftskreis, die beschreiben, mit was man mit so einer Diagnose realistisch noch zu erwarten hat.

Psychologische Hilfe würde er niemals in Anspruch nehmen, deswegen weiss ich auch noch nicht so genau, wie und ob ich ihm das überhaupt mitteilen sollte.

Man wird sehen-Danke erstmal für Eure Hilfe

Anzeige

7 Antworten

157106
naddel333

naddel333

Rang: Master (1.149) | Krebs (71)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 16:59)

1

mein brustkrebs metastasierte in die knochen. nach 12 op´s und 1 jahr im rollstuhl waren es 19 metas. und man gab mir ( vor 5,5 jahren) höchstens noch 1 jahr, ABER NUR mit chemo und bestrahlung usw.-

nun bin ich zu informiert für diese echt veralteten methoden und lebte in beziehung mit mehreren medizinern....das lehnte ich also ab und begann meine eigene suche!( wichtige info dazu= bin selbst mentaltrainerin und dipl. bioenergetikerin)
ich fand zwei völlig unbekannte stoffe, mit denen ich in kurzer zeit das wachstum zum stoppen brachte,- medizinisch bewiesen!
heute gebe ich meine 10 jährige erfahrung mit vielen noch lebenden oder geheilten klienten hauptberuflich weiter, man findet mich leicht und überall;-)) z.b. nadine, krebs oder artemisinin oder naddel333 eingeben....auch im skype,- ich berate gern kostenlos, auch mein arzt verschenkt gern mal eine beratung per telefon zum thema krebs....

dir persönlich möchte ich raten= zuerst ihn reden lassen und ernst nehmen,- dann wirklich viele, viele geheilte fälle berichten....schenk ihm das buch- "the secret"- oder "bleep" auf dvd, oder- "das masterkey system"- damit er erkennt, dass negatives denken immer ins unglück und den tod führt, und das dies recht einfach zu ändern ist, mit ein wenig "weisheit", einsicht und bisserl training.

rede selbst nicht zu viel, denn im eigenen kreis...( was zählt der prophet im eigenen land? jesus) du kannst auch meine geschichte aus meinem forum drucken und hinlegen....und dich jederzeit bei mir melden! besser noch ich rede gleich mit ihm selbst,- gerne.....

medizinisches= drüsen und knoten ist desgleichen!
durch den bluttest lässt sich keine streunung feststellen!
( in andere organe,- obwohl die lymphdrüsen alle erkranken können)
jeder fall verläuft völlig anders!!!
chemo bietet zwar die schlechteste hilfe, aber auch damit gibt es
aussicht auf heilung, wenn noch nicht zu weit....(was sagten die medis denn über das stadium? unbehandelbares endstadium, oder wie???)
-schon die nebenwirkungen der chemo sind oft tödlicher als der krebs!-

mein letzter klient (leukämie) teilte mir schon nach 4 wochen artemisinin-kur seine neuen ergebnisse mit= es ist nichts mehr feststellbar! es gibt also echt besseres.....;-))

prognose über entwicklungsdauer gibt es nicht, und DARF es niemals geben, der " placebo-effekt" wurde schon mehrmals angedeutet,- das entspricht den tatsachen! es gibt wirklich keine UNHEILBAREN sachen, denn alles wird in der psyche gesteuert! es gibt aber auch keine "wundersamen" spontanheilungen, es ist längst erklärt =
( die gene werden von den schaltergenen gesteuert und diese sind vom willen und den glaubenssätzen abhängig. aus der quantenphysik wissen wir auch schon lange= es gibt keine materie, sondern nur gebündelte energie,- also informationen.....(z.b. hawkings)

das heisst auf deutsch= 1) jeder mensch hat eigentlich die fähigkeit, sein schicksal selbst zu lenken,- er muss nur lernen, wie.....
2) ein mentaltrainer ist oft ein besserer heiler als der arzt!

stell ihm als allererstes die frage: willst du leben oder sterben???
dann erinnere ihn immer wieder an die eigene entscheidung und VERLANGE eine entsprechende verhaltensweise!!!! beides geht nunmal nicht! so kannst du ihn evt. bisserl manipulieren....vielleicht begreift er, wie wichtig die eigene einstellung zum leben ist und wird,- ob kurze oder lange zeit,- noch ein richtig glücklicher mensch....denn das ist die aufgabe, die lektion des krebses o.ä. an den mensch = lerne JETZT END-LICH, oder stirb.....

wenn ich helfen kann,- jederzeit und gerne!
nadine

2 Kommentare

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Danke dir vielmals für die offenen Worte-solche Erfahrungsberichte habe ich gemeint-genausowas suchte ich.

Was ich in deinem Text nicht so ganz verstanden habe...Zitat:

ich fand zwei völlig unbekannte stoffe, mit denen ich in kurzer zeit das wachstum zum stoppen brachte,- medizinisch bewiesen!

Was genau meinst du damit?
Was seinen Gesundheitszustand angeht-Es kann wohl nicht mehr operiert werden, da die Lymphknoten, die Bronchien und auch die Lunge bereits betroffen sind.

Da ich heute im Krankenhaus war, und er mir das so offeriert hat, stellt sich mir natürlich die Frage ob das Mut machen zumindest für die nächsten 2-3 Tage Sinn macht-Vieleicht wäre es momentan geschickter, ihn erstmal in Ruhe zu lassen, bis er sich selbst gesammelt hat-habe nämlich das Gefühl, das er nur verdrängt, mehr nicht-gleichermassen macht er dicht.

Wenn du Interesse hast, halte ich dich auch gerne auf dem Laufenden-nochmal Danke für die Superantwort!

Gruss, Marco

157106
naddel333
naddel333

man hat durch die diversen bilder aus ct, mrt und skelettsinthigramm
festgestellt, dass mind. 4 jahre nirgends vergrösserungen enstanden,- aber auch- wundersamerweise - gab es bisher keinerlei weitere streuung in andere organe oder gewebe, das hat es bisher noch nie gegeben!!! die tumormarker blieben, trotz der 19 kn.- metast. jahrelang auf niedrigen 57 stehen.

haben die docs ihm denn keine chemo vorgeschlagen???
dass man da nicht operieren kann, ist mir klar!
mit dem in ruhe lassen für einige tage hast du sicher recht!
man muss sich auch est mal selbst sammeln können.....aber dann....

du musst mich nicht auf dem laufenden halten, aber wenn ich helfen kann (nachdem du mein forum gefunden hast, oder er was probieren möchte...) kannst du dich oder er sich jederzeit melden!!!!

viel energie und sonnige grüsse
nadine

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
13275
Bouquet_de_Fleur

Bouquet_de_Fleur

Rang: Doktorin (3.234) | Hilfe (88), Krebs (16)

112 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 10:01)

2

Hallo Marco,

ein Mensch dieses Alters hat den Vorteil dass die Zellteiliung nicht mehr so schnell funktioniert und der Krebs nicht mehr so schnell "streut" wie bei einem jungen.

Allerdings ist der LymphKr mit der schrecklichste weil die Lymphe den ganzen Körper durchzieht.

Jeder Fall liegt anders - kein Mensch kann eine Lebensdauer voraussagen - der kein Mediziner ist und den Fall nicht kennt.

Sch....krebs -
alles Gute

Petra


Ergänzung vom 12.08.2009 10:02:

Zellteiliung... heisst natürlich Zellteilung

3 Kommentare

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

lol...mal nicht so förmlich hier :-)))
Hallo Petra-ich weiss, das jeder Fall anders liegt, und mitlerweile bin ich auch zu dem Entschluss gekommen, ihm eher Mut zuzusprechen, als ihm zu sagen: hey...im Dezember ist Schluss für Dich...

Problem dabei ist-vermute mal, er wird sich abschotten, und niemanden mehr an sich ranlassen-da er von seiner Grundeinstellung eher negativ gepolt ist-Nunja, wir werden sehen.

Wünsch dir noch nen schönen Mittwoch. Lieben Gruss, Marco

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

zu deinem obigen Kommentar-tja...Ausnahmen bestätigen die Regel :-)

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

...und den Willen hat er nicht...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

364330
omaafrika

omaafrika

Rang: Nobelpreisträgerin (5.845) | Hilfe (47), Krebs (9)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 14:06)

3

ich hab jetzt alle antworten und auch die kommentare gelesen.
wenn das mein freund wäre, würde ich versuchen, ihn ein wenig zu manipulieren.
ich würde ihm zuhören, ihm auch bestätigen, dass das eine schreckliche krankheit ist, ruhig auch von deiner eigenen betroffenheit reden, denn wenn du versuchst, das herunterzuspielen, fühlt er sich mit sicherheit nicht ernst genommen.
dann würde ich ihm allerdings sagen, dass es jede menge leute gibt, die das überlebt haben. ein paar beispiele hast du ja hier schon bekommen und ich denke, wenn du ein wenig recherchierst, wirst du noch wesentlich mehr finden. keine prognose, wie lange er noch leben wird, keine negativen fälle, nur diejenigen, die wieder gesund geworden sind.
toll wäre, wenn du nach einer weile seinen widerspruchsgeist wecken könntest, so nach dem motto: yes, I can.
Ich wünsche dir und auch ihm alles gute!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

167869
Tamatown

Tamatown

Rang: Doktorin (2.953) | Hilfe (23), Krebs (18)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 14:15)

4

Man kann niemals sagen, er lebt oder lebt nicht. Klar es ist eine schwere Situation. Meine Tanta hat auch Krebs, sie hat auch schon Metastasen. Sie kommt nun in eine Studie, das ist in etwa ein Versuchslabor, es werden neue Medikamente getestet. Das ist noch ihre letzte Hoffnung. Aber ich glaube fest daran, dass sie es überleben wird! Man darf den Kampf nicht aufgeben!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

713481
duftigelschen

duftigelschen

Rang: Grace Hopper (8.960) | Hilfe (129), Lebenserwartung (5)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 08:13)

5

gaaaaaanz ehrlich
du kannst doch hier nicht fragen, wie lange wir meinen, dass dein Bekannter noch zu leben hat
das ist doch allein seine Sache und die Sache seines Arztes

5 Kommentare

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Ja was glaubst du denn, warum ich hier frage? Seinen Ärzten glaubt er nix-und hat mich gebeten, mich im Netz schlau zu machen-ich bin da auch nicht begeistert von-ein Kommentar hätte von dir auch gereicht!

713481
duftigelschen
duftigelschen

verstehe, doof
sollte auch ein Kommentar werden sorry
muß mal erst richtig wach werden und mir mal einen Kaffee machen
sei doch nicht gleich so böse :-)
das mit dem www.krebskompass.de von nadeshda klingt doch schon mal gut

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Bin doch gar nicht böse-mich wurmt der Mist ja selber...vieleicht findet sich ja doch noch jemand mit ein paar Erfahrungen...

713481
duftigelschen
duftigelschen

ich google mal

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

294746
Borstenpinsel

Borstenpinsel

Rang: Mileva Einstein (17.728) | Hilfe (89)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 08:23)

6

Es gibt sehr verschiedene Sorten Lyphdrüsenkrebs. Daher kann man schon daher keine konkrete Ausage machen.

Meine Schwiegermutter lebt schon seit ca. 10 Jahren nach einer Serie Chemotherapien bestens mit Lymphkrebs.

5 Kommentare

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Tjo-und wenn der nette Herr viel zu lange mit dem Arztbesuch gewartet hat-und der Krebs bereits in Blut gestreut hat?

294746
Borstenpinsel
Borstenpinsel

Bei ihr war das auch recht weit. Aber sie ist auch ein sehr zäher Mensch, die sich nicht unterkriegen lässt. Hat dein "Sorgenkind" auch "Biss"?

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Nein-das ist ja das Problem-er hat die Diagnose bekommen, und seitdem Frisst und Säuft er nichts mehr-da mach ich mir keinen Kopf, das kommt schon wieder-aber das spiegelt in etwa seine Einstellung zu dem ganzen wieder.

294746
Borstenpinsel
Borstenpinsel

Da muss sich etwas im Kopf tun. Ich wünsche dir, dass das kommt!

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Danke-ich auch :-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

767636
Nadeshda

Nadeshda

Rang: Einsteigerin (17) | Hilfe (81), Krebs (7)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2009 08:14)

7

So pauschal kann das keiner sagen. Die genaue Diagnose weißt du ja auch nicht. Lymphdrüsenkrebs ist eigentlich recht oft heilbar, wenn er noch nicht zu weit fortgeschritten ist. Fragt doch lieber den behandelnden Arzt nach der Prognose.

Empfehlen kann ich auch www.krebskompass.de Dort gibt es ein tolles informatives Forum.

5 Kommentare

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

Tja-wenn er seinen Ärzten Glauben schenken würde, hätte ich diese Frage nicht reingestellt....

767636
Nadeshda
Nadeshda

Warum sollten die ihn belügen? Davon haben die keinen Vorteil. Wenn er nach seiner Prognose fragt, werden sie ihn nicht anlügen... außer er erscheint ihnen in hohem Maße nicht in der Lage, damit umzugehen.

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

ganz genau-das ist Teil des Problems-dazu kommt, das 4 verschieden Ärzte ihm 4 verschiedene Aussagen gemacht haben-also schenkt er denen keinen Glauben mehr-und nu hab ich halt die A....Karte ...

767636
Nadeshda
Nadeshda

Guck mal in das Forum, das ich dir genannt habe. Da gibt es einiges zum Thema Lymphdrüsenkrebs. Auch von Betroffenen bzw. deren Angehörigen. Um da vernünftig Auskunft zu bekommen, wäre es aber schonmal gut, eine etwas genauere Diagnose zu kennen. Ist es ein Hodgkin oder ein Non Hodgkin z.B.? Ohne solche Angaben kann dir keiner irgendwas helfen.

716290
Mr.Frieden
Mr.Frieden

hmmm...der Name Hodgkin ist gestern gefallen-danke dir erstmal!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!