Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

184180
Jeannyyy
Jeannyyy (Rang: Einsteiger)

Wie viel darf eine Wohnung warm für 2 Personen kosten, wenn ich etwa 600 Euro pro Monat Netto habe?

Ich möchte bald ausziehen. Deswegen meine Frage: Wie viel darf die Wohnung warm kosten? Wir wollen genug zum Leben haben, am besten sagt ihr mir einen Mindestwert. Danke =)

4 Antworten

14091
frechdachs1302

frechdachs1302

Rang: Albert Einstein2 (26.539) | Wohnung (170), ausziehen (10), Ausziehen von zu Hause (8)

1 Minute nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2009 14:14)

1

Du solltest ungefähr nicht mehr wie 1/3 eures Einkommens für die Miete aufwenden müssen.


Ergänzung vom 10.09.2009 14:15:

bei 600 Euro Nettoeinkommen dürftest Du max. nur 200€ ausgeben

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

510880
janek57

janek57

Rang: Nobelpreisträger (6.446) | Studium (47), Ausbildung (35), Wohnung (5)

56 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2009 15:09)

2

Ja, da haben meine Vorredner wohl recht.
Aber du hast leider nur geschrieben "für 2 Personen".
Wie groß soll denn die Wohnung deiner Vorstellung nach sein ?
Schau, es ist so : Du kannst ja auch dann, wenn du nicht Hartz IV -Empfänger bist, Zuschuss zu Wohn-und Heizkosten beantragen.
Es wird dann geprüft, ob die Voraussetzungen gemäß des Einkommens erfüllt sind.
Bei 600 Euro Netto dürftest du gute Chancen haben, einen Zuschuss bewilligt zu bekommen. Ein "angemessener Wohnraum" richtet sich nach der Personenzahl.Nur wenn der Wohnraum "angemessen" ist, wird Zuschuss gewährt.
In eurem Falle wäre angemessen eine Wohnung bis 60m².
Es ist wohl kommunal geregelt, aber soweit ich weis, beträgt der Anspruch für den Vorsteher des Haushalts 45m² bis 50m², und für jede weitere im Haushalt zugehörige Person dann nochmal 15m². Ergäbe sich für euch also, wie bereits gesagt, als angemessener Wohnraum 60 -65 Quadratmeter, wenn ihr Zuschuss beantragen möchtet.
Natürlich könnt ihr auch eine viel größere Wohnfläche mieten, nur dann wird das Amt sagen : "Die Wohnung ist zu groß, wir können keinen Zuschuss gewähren". So meine ich das.
Um dir mal ein Beispiel zu geben :
Wir wohnen in Bitterfeld-Wolfen, südl.Sachsen Anhalt,zu Dritt in einer 56m² großen 3-Raum Wohnung. Eine Neubauwohnung, ehemaliger DDR-Plattenbau, aber voll saniert. Wir zahlen monatlich 470 Euro Warmmiete, das sind 8,40 EUR/m². Hiesiger üblicher Durchschnitt.Vom Amt bekommen wir Zuschuss für Wohn-und Heizkosten,da meine Frau Hartz IV erhält, unser Sohn 100 Prozent schwerbehindert ist und ich ebenfalls zu 50% körperbehindert bin. Aber das ist nicht ausschlaggebend, denn allein dadurch, da unser gesamtes Familieneinkommen sehr niedrig ist, bekommen wir diesen Zuschuss in Höhe von insgesamt 141 Euro für meine Frau, für Mirko 137 Euro und für mich nichts. Weil ich mit meiner Rente ein Einkommen habe. Also muss ich von meiner Rente(680 Euro) für unsere Miete dann den Restbetrag von 192 Euro abzwacken. Davon gehen dann noch 160 Euro Ehegattenunterhalt für meine Frau ab. Sind dann für mich ein Verbleib von 328 Euro. Na, davon kann ich ja richtig einen drauf machen :-)
Ich bekomme keine Zuschüsse, habe unterm Strich weniger als ein Hartz VI Empfänger. Aber das großzügige Amt zahlt dann meiner Frau, damit die nicht verhungert, auch nochmal 60 Euro zum Lebensunterhalt. Das ist die Höhe der von der ARGE für meine Frau bewilligten Leistung, unter dem Aspekt, daß ich ja so eine fette Rente habe. Sorry, wollte euch amit nicht langweilen. Entschuldigt bitte.Ihr beiden solltet mindestens 40m² in Betracht ziehen, sonst wäre die Wohnung für euch zu klein. Bis 60m² könntet ihr aber auch gehen, nur dann wird es sicherlich für euch etwas teuer, zu zweit.
Das Wohnzimmer sollte etwa 12 bis 14m² haben, das Schlafzimmer mindestens 10m², damit ihr auch die Möbel stellen könnt. Dachschrägen würde ich vermeiden bei der Wohnungssuche.Bei einer 4-Raum Wohnung ja, aber nicht bei 2-Raum.Küche und Bad sollten Fenster haben ( haben wir da leider nicht, und spüren somit die Nachteile gewaltig).
Fassen wir zusammen : wenn der Quadradmeterpreis weit über 8 Euro für Warmmiete liegt, wäre die Wohnung zu teuer.Zentrale Lage, in einem Geschäftszentrum, sowas macht Wohnungen sehr teuer. Dann lieber am Stadtrand. Achtet auf Kaution, wenn, dann darf der Vermieter nicht mehr als 3 Monatsmieten als Kaution verlangen.Warmmiete hin, Warmmiete her. Lest euch den Mietvertrag genau durch, ob da nicht doch noch versteckte Nebenkosten mit enthalten sind (Müllentsorgung, Straßenreinigung, Treppenhaus-und Kellerbeleuchtung).
Und erkundigt euch, wenn möglich, beim Vormieter, was der an Miete bezahlt hat.Meist erhebt ein Vermieter ( besonders Private Vermieter) bei einer Neuvermietung einen höheren Preis für die neuen Bewohner.Wenn er das macht, muß er die Preiserhöhung rechtfertigen können. Im Zweifelsfall , wendet euch an den Mieterschutzbund, damit ihr einer Abzocke entgeht.
Nun dann, dann wünsche ich euch beiden ein schönes neues Zuhause und viel Glück für eure weitere gemeinsame Zukunft.
Liebe Grüße von Janek

7 Kommentare

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

vielen dank für deine ausführliche antwort :-)
wir werden uns vorher einige wohnungen anschauen, das steht fest. eine 1-zimmer-wohnung reicht erstmal völlig. vielleicht kann ich mir im dritten lehrjahr eine bessere wohnung leisten, das heißt es abwarten ^^
das mit der kaution ist doof, ja ^^ aber das lässt sich regeln.
also die wohnung sollte 40m2 nicht überschreiten, das wäre zu teuer. wie gesagt, 1 zimmer ist okay.
danke nochmal^^

510880
janek57
janek57

Gern geschenen, und vielen Dank auch, daß du meine Antwort mit "Gute Antwort" bewertet hast.
Du sagst, nicht mehr als 40m². Das hatte ich euch ja eigentlich auch so in Etwa vorgeschlagen.
Nimm sie aber nicht viel kleiner, sonst hockt ihr euch zusehr auf der Pelle :-) (nicht böse gemeint).
Bedenkt, daß ihr die Fläche für Küche, Bad und Korridor noch vom eigentlichen Wohnraum abziehen müsst. Bei Einraumwohnungen sind manchmal Küche und Bad recht groß, im Verhältnis zum Wohn-und Schlafraum.
Macht Preisvergleiche, und überlegt bitte, ob es vielleicht nicht doch besser und günstiger wäre, eine 2-Raum Wohnung zu mieten, wo ihr ein Wohnzimmer und Schlafzimmer habt. Das Bad kann ja dann ruhig kleiner sein, ebendso die Küche. Zum Baden und Essen kochen ausreichend halt.Wenn ihr euch aber dennoch für eine Einraumwohnung entscheidet, dann sollte der Wohnraum mindestens halb so groß sein, wie die gesamte Wohnung selbst.Jedenfalls in diesem Falle nicht weniger als 20m² bis 25m².
Denn bedenkt, ihr wollt dann da schlafen, Fernsehen gucken, habt vielleicht auch noch einen PC, und einen Wäscheschrank müsst ihr ja auch noch irgendwo hinstellen können. So wie ich deiner Ergänzung entnommen habe, soll es ja wohl erstmal nur eine Übergangswohnung sein, hm ? Soweit okay. Aber wohl fühlen wollt ihr euch da ja trotzdem.
Ihr werdet das schon machen, und das passende finden.
Dafür wünsche ich euch nochmals viel Glück und Erfolg.
Ach ja, bevor ihr euch für eine Wohnung entscheidet, denkt bitte dran, ihr braucht Gardinen, Auslegware oder je nach dem, wie der Fußboden sein soll. Und wenn die Wohnung nicht renoviert ist, ihr das womöglich noch selbst machen sollt, verhandelt mit dem Vermieter, daß er euch zumindest 2 Monatsmieten erlässt , bzw die Kaution erlässt, falls eine Kaution zur Debatte steht. Das ist so üblich.Dir einen erfolgreichen Abschluss deiner Lehre ( ist ja auch wichtig), und wie gesagt : Good luck.
Ciao von Janek

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

es ist ein studium, also dual, ist sowas wie ne ausbildung, nur eben mit höherem anspruch ^^
danke =)
scheinbar denkst du ja, dass 600 euro ausreichen, das ermutigt mich =) ich werde mich auf jeden fall gut erkundigen, ich habe das studium ja noch nicht angetreten und spare das erste semeste das geld, sodass möbel kein problem sein sollten. ich denke, dass das nötigste erstmal reicht. nach 3 jahren habe ich das studium abgeschlossen und wir können in eine viel größere wohnung ziehen, denn dann verdiene ich mindestens 2500 euro brutto im monat ^^
vielen dank nochmal für die hilfe =) das waren echt nützliche tipps, ich werde versuchen, sie zu berücksichtigen :)

510880
janek57
janek57

Weist du Jeanny, ich hatte vor etwa 2 Stunden so eine ausführliche Message nochmal an dich geschrieben, mit vielen Infos.
Aber wie das manchmal so ist, kurz vor dem Absenden hängte sich mein PC auf, die alte "Möhre" :-)
Na ich weis ja noch, was ich geschrieben habe. Werde das dann morgen alles nochmal schreiben. Denn heute fehlt mir die Zeit.
Habe noch im Haushalt zu tun.
Alles soll meine Madame ja auch nicht alleine machen. Aber ich verspreche dir, morgen schreibe ich dir nochmal.
Ärgerlich, wenn der PC sich aufhängt, nsachdem man sich soviel Mühe gemacht hatte. Ein "backup" kann ich ja hier im Forum nicht machen, oder doch ?
Nun dann, dir noch einen schönen Abend, bis morgen.
LG von Janek

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

ich fänds ganz toll, wenn du mir diese lange antwort noch schicken könntest ^^ ich bin nämlich doch ein bisschen verwirrt, ob ich ausziehen soll mit meinem freund oder nich ^^ im moment denke ich, es ist besser, wir bleiben erstmal bei unseren eltern. vielleicht kann ich ja im 3. lehrjahr mit ihm ausziehen, da verdien ich dann schon etwa 800 euro netto.
aber die antwort hätte ich trotzdem gern. danke für deinen einsatz =)
lg

510880
janek57
janek57

Wäre es möglich, daß du mir deine email-Adresse schickst.
Wenn,dann würde ich dir lieber eine PM (persönliche Message) schicken.
Sonst wird das hier zu lang, im Forum.
Hier nochmal meine email Adresse : janek1957@gmx.de
Keine Bange, ich werde deine Mailbox nicht überlasten.
Ich möchte dir aber gerne persönlich Antworten, weil es ja auch eine persönliche Frage von dir an mich ist.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Bis dann.
LG von Janek

510880
janek57
janek57

Jeanny, hast du noch Interesse an einer PM? Oder hast du mittlerweile deine Frage geklärt?
Kann sein, daß du mir geschrieben hast, ich deine Mail aber versehentlich gelöscht habe.
Aber ich sehe gerade, du hast mir "Top Antwort" gegeben. Vielen Dank dafür.
Falls du aber nochmal Fragen hast, du weist ja, wie du mich erreichst.
Schönes Wochenende wünscht dir der Janek

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

69864
mystress75

mystress75

Rang: Mileva Einstein6 (78.151) | Ausbildung (183), Studium (106), Wohnung (74)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2009 14:21)

3

Eigentlich dürfte die Wohnung nichts kosten...Versicherungen, Telefon etc muß man ja auch bezahlen und 400€ sollten für Lebensmittel, Kleidung, Hygieneartikel greade so reichen. Wenn man noch Fahrscheine braucht oder ein Auto ist das zu wenig. Außerdem müssen noch Anschaffungen gemacht werden zB Waschmaschine...mit 600 Euro kann man ne eigene Wohnung schlecht realisieren.

5 Kommentare

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

meine mutter hat nicht mehr verdient, als sie ausgezogen is, aber war auch ne andere zeit ^^
eine waschmaschine brauchen wir nicht, es gibt genug waschsalons, die kosten nich die welt, und zu zweit reicht waschen alle zwei wochen. telefon etc. gibts total billig, lebensmittel is klar, kleidung auch, obwohl ich darauf erstmal verzichten könnte ^^ ich verdien ein jahr drauf ja schon 70 euro mehr ^^ auto ham wir nich, brauchen wir auch nich. fahrscheine sind im studiendingends mit drin, in dem semesterticket. versicherungen hab ich da shcon eingerechnet ^^

761095
Theresa1960
Theresa1960

Süss, alle zwei Wochen Wäsche waschen...
Wie oft ziehst Du Deine Unterwäsche an? 3 Tage am Stück? Oder hast Du soviel, dass es für 2 Wochen reicht? Dann musst Du auch mehr als 1mal die Maschine befüllen, kostet also letztendlich genausoviel.

Vorschlag: Seh Dir doch mal ein paar Wohnungen an, die Euch so vorschweben würde, lass Dir die Miet- und Nebenkosten nennen und dann setz Dich hin und rechne das an einem REALISTISCHEN BEISPIEL durch. Nur so kannst Du feststellen, das Dein Traum im Moment einfach nur ein Traum ist....

69864
mystress75
mystress75

Waschsalons sind auf Dauer teurer wie ne Waschmaschine und auch wenn Telefon 'billig' ist es sind hunderte von Sachen die sich summieren umd plötzlich zu einer höheren Summe werden. Auch wenn man 'erstmal' auf neue Kleidung verzichten kann...irgendwann braucht man doch was. Es gibt ständig unvorhergesehene Ausgaben..Kino, Restaurant, Cafe, Schwimmbad ist alles nicht mehr drinne auch kein Urlaub. Jetzt denkst du es ist leicht auf all das zu verzichten aber mach das mal 1-2 Jahre...dann denkst du anders.

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

okay, das mit dem summieren stimmt wohl ^^ wie gesagt, im ersten semester spar ich ja viel an, davon lässt sich die wohnung einrichten.
unvorhergesehene ausgaben gibt es wohl auch ^^ sicher hast du recht, aber ich verdiene ja von jahr zu jahr mehr, nach dem studium auch mehr als genug (übernahme ist fast garantiert^^).
aber danke für die tipps ^^ ich werd mich auf jeden fall nach einer billigen wohnung umschauen, ich hab nich großen anspruch. danke trotzdem^^

69864
mystress75
mystress75

Ich versteh schon dass man endlich seine eigene Wohnung haben will...so ein paar 1000€ sollte man aber als Finanzpolster schon haben...und wenn man dann mehr Geld zur Verfügung hat, dann steigen automatisch auch die Ansprüche und es bleibt wieder nichts übrig!;-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

761095
Theresa1960

Theresa1960

Rang: Studentin (425) | Ausbildung (7)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2009 14:29)

4

Du willst allen ernstes 2 Personen mit 600 Euro in einer eigenen Wohnung ernähren?
Bei allem Verständnis für den Drang zur Selbständigkeit - das kannst Du vergessen!

Neben Miete fallen auch noch Nebenkosten an wie Gas, Strom, Abfall usw.
Eingerichtet werden soll die Wohnung wahrscheinlich auch noch.
Versicherungen sind anfangs nicht soooo wichtig, aber mind. eine Haftpflichtversicherung muss sein.
Neben Lebensmittel brauchst Du auch Hygiene- und Putzmittel. Von Kleidung ganz zu schweigen.
Ich gehe mal davon aus, dass Du noch relativ jung bist, also auch noch den Drang hast, auszugehen und Spass zu haben.

Wenn Du nicht irgendwo noch jemanden hast, der die mind.(!) 400 Euro im Monat dazu gibt bleib besser zu Hause oder find einen Job, der Dir mehr bringt.

7 Kommentare

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

also, ich habe ein duales studium. das erste semester bleibe ich noch hier wohnen und spare zusammen, das heißt, möbel und so is kein problem, schon weil ich damit ja auch noch von meinen eltern n bissl unterstützung kriege.
wie gesagt, die versicherungen sind doch einberechnet, die sind schon von dem bruttoeinkommen abgezogen O.o
sicher bin ich noch jung, aber deswegen musst du mich ja nich gleich so anmachen ^^ klar hab ich noch keine erfahrung damit, aber ich bin hier um zu fragen oder? also nächstes mal bevorzuge ich einen netteren ton wenns geht.
mit kleidung deck ich mich das erste semester richtig ein. jedenfalls das, was ich für die arbeit ganz dringend brauch. mein freund verdient auch noch ein bisschen dazu, wie viel genau, ist noch nicht geklärt (ich denke etwa 50 - 100 euro werden es schon sein, habs aber erstmal rausgelassen).
party is mir nich so wichtig. ich werd eh keine zeit für haben, denn so ein duales studium ist ziemlich hart, wie ich gehört hab. ich war noch nie ein mensch, der viel ausgegangen ist^^
ich möchte doch einfach nur wissen, wie viel man für essen und den ganzen rotz berechnen muss. nur für essen trinken und die lebensnotwendigen sachen (ja, hygiene fällt auch mit rein, aber ich muss doch keine markenshampoos kaufen O.o)
macht das jetzt nen unterschied oder glaubt ihr, dass ich immernoch keine chance hab?

761095
Theresa1960
Theresa1960

Bei allem Verständnis - egal wie alt oder jung jemand ist: Mit 600 Euro eine Wohnung für 2 Personen zu finden ist zwar nicht unmöglich, aber extrem unwahrscheinlich. Zumindest, wenn man davon mehr bezahlen will als nur Miete und Nebenkosten.
100 Euro von Deinem Freund dabei sind wie ein Regenschauer in der Wüste.
Sieh Dir noch mal meinen Vorschlag weiter oben an - und dann wirst Du einfach selber merken, dass es nicht funktionieren kann.
Gerade wenn Du Studentin bist! Dann brauchst Du mal locker einen Raum für Dich alleine, in dem Du in Ruhe lernen kannst.
Ich habe im Monat zwischen 300 und 400 Euro zum Leben (also für Lebensmittel, Getränke, Hygiene, etc.) und muss 2 Leute davon ernähren. Und ich komme mit Ach und Krach den Monat rum. Wehe eine Hose oder Schuhe gehen kaputt....
Und wenn ich auch noch rauchen würde, ginge gar nichts mehr.

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

ich rauche auch nicht xD mein freund auch nich ^^
das mit dem in ruhe lernen ist nicht das problem denke ich, ich renne eh die ganze zeit rum beim lernen, und labern tu ich dabei auch, ruhe is nich xD ich denke, da du ja schon erfahrung hast mit dem geld und so, ist es wohl richtig, was du sagst ^^
100 euro von meinem freund und ich bkeomme noch kindergeld. und ich persönlich finde nicht, dass 100 euro nur ein kleiner regenschauer sind, wenn man sich die verhältnisse mal anschaut, ist das doch recht unterstützend.
an eine wg habe ich aber auch schonmal gedacht. wie sieht es aus mit studentenwohnheimen? wäre das eine lösung?

761095
Theresa1960
Theresa1960

Studentenwohnheime sind immer sehr schnell ausgebucht.
Einfach mal nachfragen, ob da noch was frei ist.
Hast Du vielleicht auch mal darüber nachgedacht in eine WG zu ziehen?

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

das hab ich ja ^^
ich hab mir gerade überlegt, dass ich, bevor wir uns wohnungen anschauen, mal mit meinem freund einkaufen gehe und schaue, was wir so für eine woche kaufen würden, damit es auch reicht. das mal 4 und wir wissen bescheid. danach kann ich mehr sagen ^^
ne wg is natürlich auch kompliziert, man muss mit jedem klar kommen und alles. aber mal schauen ^^
bald ausziehen war ja auch übertrieben, is ja erst in einem jahr xD von daher hab ich noch genug zeit, mich zu informieren und vielleicht ein zimmer in einem wohnheim zu buchen, wenn möglich. da muss ich mal schauen, wie teuer das ist und so.

761095
Theresa1960
Theresa1960

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinen Vorhaben!

184180
Jeannyyy
Jeannyyy

dankeschön^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!