Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

741870
Si_sierra
Si_sierra (Rang: Master)

Wie Funktioniert ein Generator?


Ergänzung vom 22.09.2009 20:43:

edit: wie schnell dreht sich ein generator in einen Kohlenkraftwerk?

2 Antworten

700636
Galdrin

Galdrin

Rang: Pythagoras (11.408) | Stromerzeugung (28), generator (6)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.09.2009 19:52)

1

Ein Generator wandelt mechanische energie in elektrische energie um, der einfachste generator ist gleichzusetzen mit einem Fahrad Dynamo:

dort befindet sich im Stator (feststehender teil des Generators) ein permanenter magnet.
im Rotor (der sich drehende teil) befindet sich eine Spule mit kupferwicklungen.

dreht sich nun der Rotor dann bewegen sich die wickklungen durch das magnetfeld der magneten des stators...

dadurch wird in der spule des rotors eine spannung indiziert und bei anschluus eines verbrauchers (zb. ne glühlampe) fließt strom und die glühlampe leuchtet


Ergänzung vom 23.09.2009 06:28:

Die Generatoren in den Kraftwerken sind natürlich nicht mit einem Fahrraddynamo zu vergleichen, auch wenn das grundprinzip das gleiche ist.

Große Generatoren in den Kraftwerken sind fast immer fremderregte Drehstromgeneratoren.
Fremderregt heisst das diese Generatoren keinen Permanenten Magneten haben sondern das Eregermagnetfeld durch eine Spule (Elektromagneten) erzeugt wird, auch ist das Prinzip umgedreht, bei einem Dynamo befindet sich der Magnet auf dem Ständer und der Strom wird vom Rotor abgenommen, Bei einem Großen Generator macht man das genau andersherum, also das Magnetfeld wird auf dem Rotor erzeugt und der erzeugte Strom wird dann vom Ständer abgenommen. Das hat einen ganz simplen Grund, der Strom der zur Erzeugung des Magnetfeldes benötigt wird ist nur klein, der Erzeugte Strom des Generators jedoch um ein vielfaches größer. Um Strom auf den Rotor schicken zu können muss man mit Schleifringen und Kohlebürsten arbeiten (hast du bestimmt schon mal bei einer bohrmaschine gesehen wenn die läuft dann funkt das am hinteren Ende immer ein bischen) und wenn sehr viel Strom fließt dann müssen diese Kohlebürsten auch sehr groß sein damit sie nicht verglühen also schickt man lieber den kleinen Strom für das Magnetfeld auf den Rotor.

Die Drehzahl eines Generator hängt vom Stromnetz ab den er einspeist und von der anzahl der Polpaare (bei einem Drehstromgenerator besteht ein Polpaar immer aus 3 Wicklungen die in einem Winkel von 120 Grad zueinander stehen, je 1 Wicklung für eine Phase unseres Drehstromnetzes)
In Europa haben wir ein 50 Hertz Drehstrom/Wechselstrom Netz, ein Generator mit 1 Polpaar muss sich also 3000 mal in der Minute drehen um eine Frequenz von 50 Hertz abgeben zu können (50 Hertz =50 Schwingungen pro sec mal 60 sec ergibt 3000 umdrehungen pro minute)
verdoppelt man die Anzahl der Polpaare, also anstelle von 3 Wicklungen nimmt man dann 6, so halbiert sich die nötige Drehzahl von 3000 auf 1500 Umdrehungen.
Generatoren in Kraftwerken drehen relativ langsam, mit 750 oder sogar nur 375 Umdrehungen pro minute, dadurch wird der Verschleiß der sich drehenden Teile geringer, es Schont die Lager und die Schleifringe sowie die Kohlebürsten, ausserdem verringert es die mechanische Belastung des Rotors durch die auftretenden Fliehkräfte.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

39220
Hans3012

Hans3012

Rang: Master (1.262) | generator (5), Stromerzeugung (5)

25 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.09.2009 20:08)

2

http://www.blinkx.com/video/simple-electric-generator/IU5TC5Bvihez829dkVtS9g kopieren
Gehe doch mal auf die seite.


Ergänzung vom 24.09.2009 16:22:

Ein Rotor oder Induktor dreht sich mit 3000 U/min außer es ist ein Generazor der für Bahnstrom verwendet wird.Der dreht nur 1000 U/min

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!