Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

804576
roki3670
roki3670 (Rang: Einsteiger)

Was entdeckte Martin Luther in der Bibel (römer brief des paulus)?

1 Antwort

173808
gusch

gusch

Rang: Mileva Einstein4 (52.504) | Martin Luther (36)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (24.11.2009 23:52)

1

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Martin_Luther&oldid=67180823 kopieren

"In der Lutherforschung ist umstritten, wann Luther das Prinzip der Gerechtigkeit Gottes sola gratia (allein aus Gnade) zuerst formulierte. Von der Datierung der Reformatorischen Entdeckung hängt ihre nähere inhaltliche Bestimmung und Bedeutung für die beginnende Reformation mit ab.

In einer späteren Eigenaussage beschrieb Luther diesen Wendepunkt als unerwartete Erleuchtung, die er in seinem Arbeitszimmer im Südturm des Wittenberger Augustinerklosters erfahren habe. Manche datieren dieses Turmerlebnis auf die Jahre 1511 bis 1513, andere um 1515 oder um 1518, wieder andere nehmen eine allmähliche Entwicklung der reformatorischen Wende an. Unstrittig ist, dass Luther sein Erlebnis als große Befreiung empfand. In der einsamen Meditation über den
Bibelvers Röm 1,17 EU
habe er plötzlich entdeckt, was er seit einem Jahrzehnt vergeblich gesucht hatte:

„Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche aus dem Glauben kommt und zum Glauben führt; wie geschrieben steht (Hab 2,4 EU): Der Gerechte wird aus dem Glauben leben.“

Dieser Bibelvers führte früher oder später zu seinem neuen Schriftverständnis: Gottes ewige Gerechtigkeit sei ein reines Gnadengeschenk, das dem Mensch nur durch den Glauben an Jesus Christus gegeben werde. Keinerlei Eigenleistung könne dieses Geschenk erzwingen. Auch der Glaube, das Annehmen der zugeeigneten Gnade, sei kein menschenmögliches Werk. Damit war für Luther die gesamte mittelalterliche Theologie mit ihrer kunstvollen Balance zwischen menschlichen Fähigkeiten und göttlicher Offenbarung (Synergismus) zerbrochen. Von nun an nahm er die Kirche, die sich in all ihren Formen und Inhalten als Vermittlungsanstalt der Gnade Gottes an den Menschen sah, zunehmend kritischer in den Blick.

In der Römerbrief-Vorlesung von 1515 liegt Luthers neues Verständnis der Rechtfertigung allein aus Gnade Gottes bereits ausformuliert vor, wenn auch noch vermischt mit Denkschemata Augustins und der Mystik von Johannes Tauler. 1516 veröffentlichte er zudem die Theologia deutsch, das Werk eines unbekannten Mystikers (genannt der „Frankfurter“), das ihn in seiner wachsenden Ablehnung äußerlicher kirchlicher Riten bestärkte.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Welche Bedeutung hat der Reformationstag?????????

    Antwort: Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther - so sagt es die Überlieferung - 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg an und rief zur Diskussion darüber auf. Dieser Thesenanschlag gilt als die Geburtsstunde der Reformation - daran erinnert der Reformationstag, den die evangelische Kirche jährlich am 31. Oktober feiert. http://www.reformationstag.de/ ... Antwort ansehen

  • Was sind Bauernkriege und was hatte Martin Luther damit zu tun?

    Antwort: lies dir das mal durch http://books.google.com/books?id=SpVuAi46CCAC&pg=PA73&lpg=PA73&dq=bauernkriege+und+martin+luther&source=bl&ots=6UU_8z0MTG&sig=AShh5-2TdQpnr4OFAhUm0_4WPW0&hl=de&ei=6Ek2So_XBpuG_Abu1sjiCg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6#PPA72,M1 ... Alle Antworten ansehen

  • Warum nennt man Christen Protestanten? EILIG!!!

    Antwort: "Der Begriff Protestanten geht zurück auf die Speyerer Protestation der evangelischen Stände auf dem dortigen Reichstag zu Speyer 1529" Wikipedia, Protestanten ... Alle Antworten ansehen

  • Wocher konnte Luther hebräisch und griechisch?

    Antwort: Die Antwort von Urdingiano wirft freilich folgende Frage auf: Wenn das Griechisch- und Hebräisch-Studium für Theologen erst mit der Reformation eingeführt wurde, wie hat dann Luther selbst Griechisch gelernt? Schließlich hat er die Reformation erst nach seinem Theologie-Studium begonnen. Die Antwort ist: Luther studierte zur Hoch-Zeit des Humanismus, und zwar in Erfurt. Im Humanismus grassierte ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!