Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

729918
wizenheim
wizenheim (Rang: Professor)

Wie definiert man "Böse"

Wir reden oft von bösen Menschen.
Aber was ist die Definition für Böse?
Was bedeutet böser Mensch?
Und wie wird man das?


Ergänzung vom 27.12.2009 01:26:

es muss doch eine einigermassen anerkannte Definition für das Wort Böse geben. Von Sokrates kant oder Nietsche, was sagten Marx oder Engels dazu?

6 Antworten

799041
Sokratine

Sokratine

Rang: Master (1.234) | Psychologie (878), Philosophie (418), Menschen (380)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2009 08:48)

1

Servus- wie definiert man (wer?) "böse"?



Das Böse (ahd. bôsi, von vordeutsch *bausja- „gering, schlecht“, genaue Etymologie unklar) ist in der Philosophie das, was ethisch falsch ist, was abzulehnen und schlecht ist. Es ist also das Gegenteil des moralisch Guten. Die Begriffe „gut“ und „böse“ sind normative, präskriptive Begriffe: wer sie benutzt, beschreibt im Allgemeinen nicht nur, sondern wertet und hätte gerne, dass andere ebenso werten und entsprechend diesen Werturteilen handeln. Quelle:
http://woerterbuch.babylon.com/das%20B%C3%B6se kopieren

Nietzsche:Das böse Prinzip. — Plato hat es prachtvoll beschrieben, wie der philosophische Denker inmitten jeder bestehenden Gesellschaft als der Ausbund aller Ruchlosigkeit gelten muss: denn als Kritiker aller Sitten ist er der Gegensatz des sittlichen Menschen, und wenn er es nicht so weit bringt, der Gesetzgeber neuer Sitten zu werden, so bleibt er in der Erinnerung der Menschen zurück als "das böse Prinzip". (aus "Morgenröte", Buch 5)

Nach Sokrates "handelt kein Mensch wissentlich böse bzw. schlecht. Schlechte Handlungen entspringen der Unkenntnis über Gut und Böse. Der Wissende jedoch ist gut." aus Gorgias (Platon) Kapitel 25

„Da Neigungen und die Versuchung in der menschlichen Natur, doch nicht in der menschlichen Vernunft, verwurzelt sind, nannte Kant die Tatsache, daß der Mensch, seinen Neigungen folgend, versucht ist, Böses zu tun, das ‚radikal Böse‘.“ (Aus "Kritik der Urteilskraft")

Hanna Arendt hat darüber ein Buch geschrieben, das viele philosophische Aussagen miteinander verbindet: Hannah Arendt: Über das Böse. Eine Vorlesung zu Fragen der Ethik. Piper, München 2006 (Originaltitel: Responsibility and Judgment, übersetzt von Ursula Ludz), ISBN 3-492-04694-0

Ich wünsche dir gute Gedanken :-)

2 Kommentare

729918
wizenheim
wizenheim

laut deinem ersten Absatz gibt es also kein allgemeinverbindliches Böse welches die generationen überdauert, sondern wird immer wieder neu definiert. So wäre also ein Mann oder eine Frau die sich scheiden lassen, in früheren Zeiten böse gewesen.
Gleichzeitig wäre ein gottesfürchtiger und ehrenwerter Mann der früher seine Frau und seine Kinder zu gehorsam aufrief und sie gelentlich züchtigte, (vielleicht wurde er sogar von der Gesellschaft dazu gezwungen, "Deine Frau benimmt sich unmöglich. Du solltest ihr einmal Manieren beibringen") heute ein böser Mensch.
Wenn die Definition des Bösen also vom Zeitgeist abhängt, das Böse aber gleichzeitig den Verstoß gegen die ethischen Grundsätze darstellt, dann sind auch die ethischen Grundsätze nur ein Zeitfenster.

Was widerum die Frage aufwirft: Kann man Ehtik unterrichten.
Klar in unserem Kulturkreis ist zumindest eine Scheidung schon fast Pflicht.
Im Orient jedoch ist sie immer noch verwerflich, (sprich böse), die Steinigung einer Ehebrecherin, scheint dort moralisch vertretbar ja sogar Pflicht zu sein, und der gehörnte Ehemann (der seine Frau vielleicht noch immer liebt) soll auch noch den ersten Stein werfen, während er und alle die dabei waren bei uns des Mordes angeklagt würden.
Nun, ein solches Fach Ehtik kann solch strukturelle Probleme nicht lösen, sondern nur den Graben zwischen den Kulturen vertiefen.

799041
Sokratine
Sokratine

Hallo Wizenheim,
ich versuchte deine Frage zu beantworten, was bekannte Philosophen dazu sagten. Was ist böse?
Ich persönlich finde es enorm wichtig, das Fach Ethik den Schülern nahezubringen. Hier sollte doch dann eine Selbstreflektion stattfinden. Ein Nachdenken...
Du hast recht, "unterrichtet" kann dieses Fach nicht werden, aber nahegebracht.
Haben wir nicht alle auch unsere eigene Ethik? Und- ist das wirklich "meine" Vorstellung von Ethik- oder glaube ich, was andere dazu sagen.
Dies wäre ja doch ein philosophisches Thema- und eher für eine Diskussion geeignet, nicht wahr?
Ganz liebe Grüße

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

811971
niccc

niccc

Rang: Einsteiger (165)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2009 01:10)

2

vor 2000 jahren galt auch töten nicht als böse
du kannst auch leute als böse bezeichnen weil sie tiere töten
aber wer isst sie?
das muss jeder für sich selbst entscheiden was für sich selbst böse ist


Ergänzung vom 27.12.2009 01:28:

Nur weil Sokrates oder Nietsche den Begriff für andere definiert, bedeutet das nicht, dass seine Version die einzig wahre ist.

10 Kommentare

729918
wizenheim
wizenheim

nee,nee es gibt allgemeine Vorstellungen wann jemand böse ist.

811971
niccc
niccc

wenn du das weißt kannst du auch bestimmt sagen wie die lauten?

729918
wizenheim
wizenheim

dann würde ich die frage nicht stellen

811971
niccc
niccc

da muss ich dir recht geben XD

729918
wizenheim
wizenheim

zu deiner Ergänzung, da hast du sicherlich recht. Aber für eine Diskussion benötigt man erst einmal eine Grundlage über die man diskutieren, die man auseinander pflücken, ergänzen, oder meinetwegen auch als fasch ausweisen kann. Nur ohne Grundlagen die Definition von Böse zu erstellen scheint mir unmöglich.

Ein Kumpel von mir studiert Philosophie.
Er hat es gewagt und einer Arbeit ein eigenes Fazit zu ziehen.
Seine Professorin ist ausgerastet und hatte ihn gefragt, ob er allen ernstes glaube sich mit Sokrates und Kant auf einer Stufe zu befinden.

811971
niccc
niccc

da is was dran

asoziale professorin ich denke gerade in dem bereich kann jeder x beliebige mit der richtigen begabung auf der gleichen stufe sein

729918
wizenheim
wizenheim

das mit der Prof sehe ich genauso. Wenn ich Philosophie studiere, will ich zwar wissen, wie Sokrates und Kant zu diesem oder jenem Thema stehen, aber man darf sie doch hinterfragen, und falls man zu anderen Ansichten kommt auch widersprechen.
Wofür ist sie Professorin, dann kann sie gleich sagen, ght in die Bibliothek und schaut bei Nietsche nach, ich selbst weiss von nichts.

811971
niccc
niccc

das ist genau so als wenn dir deine eltern einreden würden dass du niemals der beste fussballspieler der welt sein wirst
aber irgendjemand musss es ja werden und wieso nicht einfach man selber
nur mal als vergleich

729918
wizenheim
wizenheim

oha, der vergleich hinkt.
Mein Kumpel hatte nicht die Absicht besser als Kant zu sein.
Er hat lediglich einen weiteren Aspekt aufgegriffen ihn verarbeitet
und dann halt das Fazit um seinen persönlichen Standpunkt erweitert.
Es gibt aber auch durchaus Profs, die eben genau dieses eigenständige Denken ihrer Studenten fordern.

811971
niccc
niccc

ja war auch nur mehr so dahergegriffen^^
die 2. art finde ich persönlich auch besser

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

10

10 Kommentare

167869
Tamatown

Tamatown

Rang: Nobelpreisträgerin (7.289) | Menschen (91), Psychologie (47), Philosophie (5)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2009 01:15)

3

Böse = Jemand, der anderen etwas tut, was denen nicht gefällt^^

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

801080
ksc_LeoparD

ksc_LeoparD

Rang: Bachelor (663) | Menschen (128), Psychologie (70), Philosophie (52)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2009 01:16)

4

das hab ich mich auch immer gefargat abwr ich sag es dir jetzt

böse ist etwas wenn man tötet oder alls mensch krank ist dinge zu tun wo andere menschen leiden und verstümmelt werden !!

Böse ist das was sich manche menschen in ihren kopf denken und verwirklichen wollen (morden und missbrauchen von menschen )

Nicht mal einen gängster ist bösse der nen menschen erschisst solange er ihn nur tötet !
Böse ist erst gedanken wie man nen mensch hinrichtet !


Ergänzung vom 27.12.2009 01:19:

das mit dem gängster hab ich so gemeint !

Wenn du im krieg oder nur erschossen wirst oder eben durch nen unfall ist es mord und es ist durcvh die einfachste art passirt !

Aber wenn du menschen leiden lässt und z.b erst augen ausreist dann finger und so das ist böse ...das ist die angst ..und eben missbrauch und danach töten ist doch furchbar =(

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

780130
Tallulah

Tallulah

Rang: Doktorin (2.690) | Psychologie (18), Menschen (12), Philosophie (5)

44 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2009 01:52)

5

ich würde sagen es gibt keine klare definition...

böse ist das, was als moralisch falsch angesehen wird. und jeder hat da seine eigende definition, seine eigende grenze von gut nach böse.

auch habe ich mal gelesen, dass die taten selber nicht böse sein können, sondern nur die gedanken und absichten die dahinter stecken..

5 Kommentare

729918
wizenheim
wizenheim

ja, diese haltung gibt es von einigen Experten weiss nicht mehr wer es war, aber sie istauch nicht unstrittig

321986
gelaX
gelaX

@ Rabenmutter:
Das ist keine "Ausrede" der "Nazi-Ärzte", sondern das ist das allgemein übliche und auch von sehr vielen anerkannte Argument, seitdem es in der medizinischen Forschung Menschenversuche und Tierversuche gibt.

Und zwar schon seit 2 500 Jahren.

Es ist also keine Definition des "Bösen an sich".

729918
wizenheim
wizenheim

Also, dass sehe ich entschieden anders.
Die Experimente von Dr. Mengele hatten nichts aber auch nicht das geringste mit medizin oder medizienischer Forschung zu tun.
Das war evtl. dafür gedacht neue Folter- oder einfachere Tötungsmethoden zu finden. Das war einfach nur perfide uznd abscheulich.

Fälle mit menschlichen Versuchen gab es jedoch und diese waren sehrwohl medizinische Forschung.
So hat z.B. jener Arzt der die Ursache für den Skorbut fand, verfahren.
Es kam ein Schiff aus Übersee zurück, auf dem alle Seeleute an Skorbut erkrankt waren.
Er hat die einzelnen Seeleute mit unterschiedlichen Medikamenten, Methoden und Substanzen behandelt. Unter anderen gab er einigen Matrosen Vitamin-Chaltige Speisen.
Die anderen starben jedoch die er mit Vitamin-C versorgt hatte, wurden wieder gesund.
Mitunter bleibt keine andere Möglichkeit um ein Resultat zu erhalten.
Aber, Menschen dem Tode auszusetzen um die Auswirkungen von eingeflösster Salzsäure feststellen zu können, hat nichts mit medizin zu tun, und ist böse.

780130
Tallulah
Tallulah

ich stelle nicht in frage, dass es böse ist.. aber selbst wenn die absicht gut war(was ich bezweifle) war nur die handlung böse

729918
wizenheim
wizenheim

Nun, meiner Meinug nach gibt es schon böse gedanken.
Jemand der mit dem Gedanken spielt eine Frau zu vergewaltigen ist schon böse. Er braucht hilfe, damit er seine Absichten nicht in die Tat umsetzt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

572414
Skyline86er

Skyline86er

Rang: Juniorprofessor (3.368) | Psychologie (22), Menschen (15), Philosophie (5)

109 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2009 02:57)

6

Es gibt kein gut und böse, hier reden viele von morden. Ist ein Löwe böse wenn er ein tier reist. Oder ist ein hai böse wenn er einen menschen angreift. Ist die natur böse wenn die erde bebt und tausende sterben. Wir menschen sehen uns oft als was besonders aber im grunde genommen sind wir auch nur tiere die töten. Böse bezeichnet man im grunde als das leid das durch ein gescheniss verursacht wird.
Böse gedanken hat jeder, jedes mal wenn wir uns ärgern über einen anderen menschen oder ein geschneniss haben wir böse gedanken.
Ich würde nicht die frage stellen was ist ein böser menschen, viel eher die frage welchen vorteil hat man dadurch und was verspricht sich die natur davon ?

3 Kommentare

729918
wizenheim
wizenheim

dann stelle die Frage doch ;)

801080
ksc_LeoparD
ksc_LeoparD

du verstehst es nicht ..böse kann kein tier sein ..deswegen hab ich es erklärt und kein lebewessen was auf ehrevole weisse tötet oder gestorben ist . bösse wist was der mensch mit gedanken anstellt ....oder würdest du sexuelenmissbrau ch alls normal oder so bewerten !
Tiere können ni bösse sein
Der mensch schon ...err hat die gabe es zu sein

572414
Skyline86er
Skyline86er

ist der mensch denn kein tier ? du sagst ich versteh das nicht, ich denke eher das du nicht verstehst von was ich hier rede !

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
776751
Revollti
Revollti

"Wie definiert man "Böse"" - wie man will und genau deswegen kann man es nicht wirklich festschreiben bzw. müsste man Bücher schreiben und das wirklich zu klären.

729918
wizenheim
wizenheim

Danke für eure Antworten
Hier wurden viele Aspekte angesprochen und einige meiner Meinung nach bemerkenswerte Ansätze geliefert. Das Böse zu definieren scheint wohl eine unmögliche Aufgabe zu sein.
Vielleicht ist ja allein der Versuch dies zu definieren schon böse.
Ein wesentlicher Punkt des Bösen scheint mir nämlich zu sein, dass das, bzw. der/die Böse, nur seine Meinung und seine Ansichten als die allein gültige Haltung ansieht und alle anderen haben ihr zu folgen. Anders denkende und handelnde sind Feinde und müssen vernichtet werden.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • warum kann man das Böse im Menschen nicht vernichten?

    Antwort: Der Mensch braucht das Böse um zu wissen was gut ist. Würde der Mensch nicht ab und zu etwas verbotenes denken oder tun und sich danach dafür schämen, Reue empfinden. So hätte er keine Ahnung dass das was er getan hat falsch war. Die Menschheit würde im Chaos versinken weil es Keine Regeln gäbe, weil keiner wüste was Falsch und was Richtig ist. Ich hoffe ich konnte damit helfen ... Alle Antworten ansehen

  • woher weiß man wem man wo vertrauen kann?

    Antwort: Wir beobachten, wir warten ab und irgendwann trauen wir uns, wir schalten die Warntöne in unseren Köpfen aus und hoffen, dass es gut geht. Du musst halt versuchen auf deine innere Stimme zu hören, die trügt einen nicht gar so oft denke ich mal. ... Alle Antworten ansehen

  • ist es intolerant, Intoleranz nicht zu tolerieren?

    Antwort: Rein von der Sache her ist die Intoleranz von Intoleranz natürlich Intoleranz. Wenn man aber bedenkt, was Toleranz für ein Ziel hat - aus meiner Sicht, den anderen in seiner Sicht nicht unnötig einzuschränken, dann kollidiert zu tolerierende Intoleranz mit dieser Absicht dadurch, dass sie durch die tolerierte und damit zugelassene Intoleranz zulässt, dass ich und andere in meiner/ihrer Sicht eingeschränkt ... Alle Antworten ansehen

  • Glaubt ihr daran, daß Menschen Schwingungen aussenden?

    Antwort: Der Mensch besteht aus Milliarden von Schwingungen (in organischer, seelischer und geistiger Form), die sich zu einer Gesamtschwingung vereinigen und deren Gesamtbild man als die menschliche Aura bezeichnet. Jede einzelne Zelle des Körpers, jedes Organ schwingt mit einer gewissen Grundschwingung (Lebensenergie – Qi). Die Information - Qualität, Ordnung, Struktur bzw. Zusammensetzung dieser Grundschwingung ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!