Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

815071
Koko-Chan
Koko-Chan (Rang: Master)

Wie muss man mit depressiven Menschen umgehen?

Mein Steifvatr ist depressiv seit langer Zeit, Ich Verstehe nicht, warum er rumläuft wie ein Clown

7 Antworten

150748
Monleyca

Monleyca

Rang: Mileva Einstein5 (64.558) | Menschen (604), Krankheiten (197), depressionen (32)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.01.2010 02:30)

1

Wenn er dein Stiefvater ist hast du ja auch bestimmt ein gutes Verhältnis zu ihm. Manchmal ist es besser alles frei raus zu sagen. Man sollte depressive menschen nicht immer mit Samthandschuhen anfassen, aber das wird du besser einschätzen können.

Sprich ihn darauf an, das du glaubst er sei krank und das er Hilfe braucht.Mach ihm ganz eindeutig klar, dass du unter seiner Erkrankung leidest. Mach ihm aber auch klar, dass er sich nicht schämen muss Hilfe anzunehmen und das seine Familie immer hinter ihm stehen wird.

Viel Erfolg!

5 Kommentare

815071
Koko-Chan
Koko-Chan

Er ist seit 3 Jahren in psychischer Behandlung es hat sich nichts gebessert

150748
Monleyca
Monleyca

Dann hat er die falschen Therapeuten oder der Weg der Psychotherapie ist nicht der richtige! Unbedingt wechseln-Zweitmeinungen einholen und ihn von euch aus motivieren

815071
Koko-Chan
Koko-Chan

wir probierens... mich regt es auf dass manche menschen diese frage nicht ernst nehmen -.-

150748
Monleyca
Monleyca

Ja das ist sehr traurig, aber bei CosmIQ ist das leider so, denn auch hier gibt es User, deren IQ nicht höher als der einer Banane ist.
Mach dir nichts draus, einfach ignorieren und als nicht hilfreich bewerten. Irgendwann geben sie auf.

Du kannst auch mal bei deiner Krankenkasse anrufen, die haben ein Ärzteverzeichnis und Therapeutenregister deiner Umgebung. Vielleicht findet ihr jemanden, der auf Depressionen spezialisiert ist. Oft sind depressive Menschen sehr verschlossen und da braucht es Geschick an die Ursache der Erkrankung zu gelangen!

815071
Koko-Chan
Koko-Chan

vielen dank^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

694580
H.-P.Haack

H.-P.Haack

Rang: Nobelpreisträger (5.601) | Menschen (684), depressionen (61), Krankheiten (10)

25 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.01.2010 02:51)

2

Sei freundlich zu ihm, rede mit ihm hin und wieder, aber überfordere ihn nicht durch auf ihn Einreden. Auf keinen Fall ihn auffordern, er solle sich ein bisschen mehr Mühe geben und fröhlich werden. Das Leben sei doch so schön. Er müsse auch etwas dazu tun, dass er aus der Depression herauskommt. Das schafft ein Depressiver eben gerade nicht. Er ist nicht aufhellbar durch Zuspruch oder Ermahnungen. Fordert man ihm dies ab, macht man ihm seine Blockierung noch mehr bewusst. Vermittle ihm Zuneigung, Sympathie, ein für ihn Dasein, tröste ihn, wenn es notwendig wird. Mitunter geht es Depressiven abends etwas besser. Dann kannst Du ja mit ihm etwas plaudern, ihm etwas erzählen, was Du gerade erlebt hast, nichts Aufregendes, die kleinen Kuriositäten des Alltags. Auch da musst Du darauf sehen, dass ihm das nicht zuviel wird. Ein kleiner Nachmittagspaziergang wäre auch hilfreich.

1 Kommentar

815071
Koko-Chan
Koko-Chan

vielen dank

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

758673
CallMeCayhan

CallMeCayhan

Rang: Doktorand (2.012) | Menschen (40), depressionen (10)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.01.2010 06:57)

3

also er sollte zum artzt naja zum psychologen besser gesagt,es gibt hallt unterschiedliche arten von depression! daher kann man das nicht so einfahc sagen,weil es gibt depresive die verbingen ihre depresive zeit mit schlaffen,dan gibt es welche die ganze zeit wach sind und unruhig usw.! also zum artzt! das kann man auch nicht verstehen,weil man es nicht erlebt hat,also bespricht das beim psychologen viel glück

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

11856
htunaung

htunaung

Rang: Einsteiger (26)

10 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.01.2010 11:41)

4

mit Verständnis, daran denken, dass Depression eine echte Krankheit die behandelt aber nicht geheilt werden kann. Sie ist in machen Fällen eine Stoffwechselerkrankung. Die depressive Person und die Angehörigen /Freunde können lernen damit umzugehen. Arzt und Psychiater müssen sein - auch psychosomatische Kur.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (3)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!