Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

815087
Douglas1964
Douglas1964 (Rang: Albert Einstein5)

Was ist jetzt mit Schröders AGENDA 2010?

Mittlerweile haben wir 2010.

Was sollte seiner Meinung nach denn so außergewöhnliches passieren ab 2010 hier in Deutschland?

Anzeige

2 Antworten

590605
Nicole80

Nicole80

Rang: Nobelpreisträgerin (5.500) | Geschichte (146), Politik (12)

4 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2010 22:28)

1

Gerhard Schröder (SPD) hatte 2010 im Auge - dann sollte Deutschland florieren. Im März 2003 warb der damalige Bundeskanzler für seine Agenda 2010: "Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenverantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern müssen." In sieben Jahren sollte es eine weitgehende Vollbeschäftigung geben und auch mit dem Wirtschaftswachstum wieder deutlich aufwärts gehen.

Die Idee zur groß angelegten Reform stammt vom damaligen Volkswagen-Vorstand Peter Hartz. Nach ihm wurden vier Gesetze benannt, die in den folgenden Jahren von der rot-grünen Koalition beschlossen wurden - und gleichzeitig massive Kritik auslösten. Vor allem die SPD-Linke kritisierte das Vorhaben und fürchtete einen Absturz in der Wählergunst - der auch eintrat.

Zwar ist es in der Wirtschaftskrise schwierig, den Erfolg der Agenda zu beurteilen. Doch klar ist: Sie hat keinen großen Durchbruch gebracht, Probleme wurden allenfalls gemildert. Die langfristige Finanzierung der Sozialsysteme ist nach wie vor unsicher. Und auch Hartz IV hat das Problem fehlender Arbeitsplätze nicht gelöst.

Merkel lästert über Schröders Trippelschritte
Unions-Chefin Angela Merkel fordert weitere Einschnitte nach Umsetzung der SPD-Agenda: Die Westdeutschen müssten länger arbeiten bei gleichem Lohn - so wie die Bürger im Osten. Schröders Reformpläne hält sie für unzureichend.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
849
R.Steffens

R.Steffens

Rang: Einsteiger (71) | Politik (634), Geschichte (580), gesetze (72)

7 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (14.01.2010 02:45)

2

Gegenfrage: Wie sähen wir hier in Deutschland denn aus, ohne die Agenda 2010?
Damals -2003- war die Witschaftskrise nicht absehbar. Deutschland steht international auch wegen der Agenda 2010 heute gut da. Wer will denn nach Island auswandern?
Selbst denjenigen, die keine langen Arbeitswege auf sich nehmen wollen, geht es nicht schlecht; und die brauchen sich nicht mal Schmarotzer schimpfen lassen.
Wer die Agenda 2010 "Trippelschritte" schimpft, soll doch erstmal mutiger sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
323710
Tiefbunker
Tiefbunker

wusstet ihr eigentlich das neben gas-gerhard sein alter freund joschka im aufsichtsrat der nabucco gas-pipeline sitzt ?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!