Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

28300
Bowmore
Bowmore (Rang: Galileo Galilei)

Globuli-Kügelchen-PRO und CONTRA

Es gibt ja unterschiedliche Meinungen hierzu; bislang habe ich aber nur relativ Unfundiertes dazu gelesen. Habt Ihr vielleicht eigene Erfahrungen gemacht?

Anzeige

5 Antworten

108038
Glandel

Glandel

Rang: Doktorand (2.087) | Medizin (117), Homöopathie (83)

16 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (14.06.2007 01:05)

1

Eigentlich habe ich beides: Pro und Kontra, aber die Bilanz ist eindeutig.
PRO:
Ich habe allerbeste Erfahrungen damit. Hat aber einige Zeit gedauert (und reichlich Investitionen in Literatur). Von akuten Problemen, wie Erkältungen oder Verletzungen bis hin zu chronischen Problemen, die von der offiziellen Medizin kurzerhand als ,,unheilbar" erklärt wurden. Z.B. eine schwere Migräne, die allen vorherigen Behandlungsversuchen tapfer standgehalten hatte. Oder psychische Probleme, die ich gar nicht für eine Krankheit, sondern für Teil meiner Persönlichkeit gehalten hatte. Einmal geschah das nach einem Mittel, das ich eigentlich wegen einer leichten Erkältung genommen hatte. Außerdem war hinterher die Akne auf dem Rücken verschwunden, die bis dahin auch sämtlichen Behandlungsversuchen widerstanden hatte. Nur noch dunkle Flecken, wo vorher die dicken entzündeten Pickel gewesen waren.

Husten war immer am schwierigsten: Einmal hatte ich schon mindestens eine Woche durchgehustet und nicht mal geschlafen. 4-5 hom. Mittel hatten nix gebracht. Das 6. hat den Husten innerhalb weniger Minuten beendet. Selbst die Stimme war am Abend schon in Ordnung.

Ein andermal Herzbeschwerden nach Überanstrengung. Erst das 3. Mittel brachte schnelle Besserung. Nach ein paar Tagen wirkte es nicht mehr. Also Einnahme unterbrochen. Andere Mittel taten es auch nicht. Ein paar Tage später merkte ich, daß ich die Fläschchen vertauscht hatte (nie mehrere nebeneinander ins Bad stellen, immer vor der Einnahme auf das Etikett schauen!). Das richtige Mittel wirkte wieder. Das muß ein ziemlich seltsames Placebo gewesen sein!

Ob Globuli oder eine flüssige Form ist dabei zweitrangig. Gerade in akuten Fällen habe ich gute Erfahrungen mit LM-Potenzen gemacht, die als Tropfen erst eine sinnvolle Anwendung haben.

Inzwischen gehe ich nur noch zum Arzt (außer Zahn-/Augenarzt), wenn ich wirklich mal eine Diagnose brauche.

KONTRA:
Die Nachteile sind eher indirekter Natur.
Wenn man zu nachlässig arbeitet und das falsche Mittel nimmt oder die Wirkung nicht richtig beurteilt, führt das schnell zu Enttäuschungen und falschen Schlüssen. Leider auch bei Ärzten und Heilpraktikern, die ,,nebenher" hom. Globuli geben ohne die nötige Sorgfalt und Erfahrung.

In echten Notfällen hat man meist keine Zeit fürs Literaturstudium. Also erst Notarzt rufen (bzw. Kliniktermin abmachen) und dann ein passendes Mittel heraussuchen. Ich kenne einen Fall von Darmverschluß, wo der OP-Termin am Nachmittag schon besprochen war. Gegen Mittag wirkte das gegebene Mittel, und die OP konnte abgesagt werden.

Auch wenn man mehrmals Erfolge hatte, neigt man zur Selbstüberschätzung. Also Vorsicht!

Und schließlich: Globuli sehen alle gleich aus. Eine chemische Analyse bringt kaum etwas. Wenn man also z.B. im Ausland Mittel besorgt, besteht immer das Risiko, selbst wenn es die richtigen Ausgangsstoffe sind, daß das Mittel nicht ordentlich potenziert wurde (macht ja schließlich Arbeit und wird von manchen als überflüssig angesehen). Dann wundert man sich über die schlechte Wirkung.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
129077
Rolf.Schweikert

Rolf.Schweikert

Rang: Einsteiger (90) | Medizin (40)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.06.2007 17:14)

2

Eigene Erfahrung: Globuli (Homöopathie) sind super.
Das Problem ist das richtige Mittel zu finden. Oft wird nicht genau genug durch den Patient das Symptom geschildert und ebenso oft fehlt dem Therapeuten ein großer Erfahrungsfundus aus dem er schöpfen kann. Eine homöopathische Anamnese kann bei der ersten Sitzung bis zu 2 Std. dauern. Due siehst hier muss richtig viel abgeklärt werden um das "richtige" Mittel zu finden. Ist das Richtige gefunden, dann hilft es sehr wohl. Erstverschlimmerungen sind dabei für den Patienten unangenehm und den Therapeuten erfüllen solche Erstverschlimmerungen mit Freude. Je besser und länger sich Patient und Therapeut kennen, desto treffsicherer wird der Therapeut in der Wahl des richtigen Mittels.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

115659
DerGuteRat

DerGuteRat

Rang: Juniorprofessor (3.380) | Medizin (35)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.06.2007 09:49)

3

Hallo Bowmore,

ich bin mir sicher, dass Du bei diesem Thema niemals zu einer korrekten Meinung kommen wirst. Einige werden es (hoch) loben, andere sagen, dass die Kügelchen gar nicht helfen sondern die Heilung auf "psychischer Ebene" abläuft.

Ich persönlich halte viel von homöopathischen Mitteln. Gleich ob in Globuli-Form oder als Essenz. Natürlich gehört ein eigener, starker Wille in einigen Fällen dazu. Ich denke nicht, dass man psychische Probleme durch Globuli allein heilen kann.

Ich nutze die Globuli selbst und verordne sie hier und da auch mal anderen.

Was natürlich unabhängig von der Frage ob es hilft oder nicht zu beachten gilt: Es gibt unzählige Mittel mit genauesten Beschreibungen. Es ist eine kleine Kunst die richtigen Mittel auszuwählen. Ist diese Bedingung nicht erfüllt, KÖNNEN die Kugeln mit Sicherheit nicht helfen.

Gruß
DGR

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

50971
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Professor (5.043) | Medizin (127), Homöopathie (10)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.06.2007 09:52)

4

Ich bin ja bei solchen Dingen auch eher skeptisch. Aber bei meinem Hund haben homöopathische Medikamente tatsächlich geholfen. Und ich habe nicht mit ihm darüber gesprochen. Es kann also kein psychologischer Placebo-Effekt gewesen sein ...

1 Kommentar

16862
MiBe25674
MiBe25674

Klar kann das immer noch ein Placebo-Effekt sein. Schließlich war die Verabreichung etwas Besonderes bzw. Du hast Dich möglicherweise anders als gewohnt verhalten (mehr Zuneigung, mehr Futter etc.).

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

8540
schmiegelmann

schmiegelmann

Rang: Nobelpreisträgerin (7.701) | Medizin (639)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.06.2007 17:02)

5

Da gibt es wohl sehr unterschiedliche Meinungen. Selbst unsere Familie ist da gespalten. Meine Schwägerin schwört auf Globuli, meine Tochter und ich lehnen sie dagegen ab.

Sicherlich ist auch in Globuli ein Anteil an Medikamenten enthalten, aber ich bin trotzdem nicht davon überzeugt und lehne sie deshalb ab.

Ich denke aber, dass Menschen, die daran glauben und sich für Homöopathie interessieren sehr wohl damit gut zurecht kommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!