Anzeige


Neueste Antworten

716964
unruhe
unruhe (Rang: Doktorandin)

steckt möglw. eine definierbare psychische störung dahinter, wenn jemand immer unpünktlich und unzuverlässig ist?

7 Antworten

289031
ulri

ulri

Rang: Nobelpreisträger (7.055) | Psychologie (245), Theologie (22), Psychologiefrage (10)

18 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (20.03.2010 17:13)

1

Es kann was mit Verdrängung und/oder mit Autoritätskonflikten zu tun haben, ebenso mit falsch erlernten zeitlichen Ordnungsstrukturen, ähnlich Messietum (das zusätzlich was mit nicht-loslassen-können, sogar Geiz und Überforderung zu tun haben dürfte).

Autoritätskonflikte: Das habe ich in meiner Kindheit schon gehasst, ich lasse mir diese Bevormundung durch die Uhr oder fremde Termine nicht mehr bieten!

Ordnungsstrukturen: das Zeitverständnis geht durcheinander, Uhr und Terminvorstellung werden nicht koordiniert bzw aktualisiert.

Ich selbst schaffe es immer wieder, (zwanghaft) noch eine Aktivität in das vorhandene Zeitpolster einzuschieben, die aber nicht mehr in dieser Zeit zu erledigen ist (zB noch eine Cosmiq-Antwort;).
Carpe diem und komme dann zu spät (Geiz)? Oder vermeide es Deinen Ruf durch Pünktlichkeit zu verbessern, das verdienst du gar nicht(Selbstbestrafung)? Schon diese beiden Möglichkeiten liegen psychologisch so weit auseinander, dass ich zweifle, dass es nur wenige Gründe gibt!

2 Kommentare

399808
paschikbabba
paschikbabba

Psychologengeschwätz !

289031
ulri
ulri

Haste Angst, dass die Psychologie Deine festgefahrenen Vorstellungen infrage stellen könnte? Ist berechtigt - jedes Neuland macht Angst!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

807834
frankohero

frankohero

Rang: Doktorand (2.265) | Psychologie (95)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.03.2010 00:04)

2

Möglich ist Alles.
Viele Menschen bräuchten einen Therapeuten, gehen aber nicht zum Psychologen, um sich eine Überweisung zu holen.
Auch kann eine chronische Unpünktlichkeit auf soziopathische Wesenszüge hinweisen.
Was den Verstand angeht, gibt es nur wenig, was nicht möglich ist.
Wer bemerkt, dass sein eigenes Verhalten sein Leben fast "unlebbar" macht, der sollte sich zum Psychologen begeben.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

643675
schnuffelchen8972

schnuffelchen8972

Rang: Mileva Einstein2 (27.074) | Psychologie (231), Psychologiefrage (27), Psychiatrie (9)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.03.2010 00:05)

3

Das könnte durchaus sein. Kann aber auch nur eine dumme Angewohnheit sein

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

779170
Smoky

Smoky

Rang: Maria Montessori (11.045) | Psychologie (802), Psychologiefrage (85), Psychiatrie (10)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.03.2010 00:04)

4

Ein Störung nicht, eine schlecht Angewohnheit und viel Diziplinlosigkeit.

2 Kommentare

289031
ulri
ulri

würdest Du das auch bei Stottern oder Depressionen sagen?

779170
Smoky
Smoky

Unpünktlichkeit und Zuverlässigkeit hat doch damit ncihts zu tun. Stottern kann seelische Ursachen haben.
Depression ist eine ernste Erkrankung.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

659899
webeinfach

webeinfach

Rang: T.A. Edison (10.885) | Psychologie (37), Psychologiefrage (16), Psychiatrie (12)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.03.2010 00:05)

5

Bei Deutschen...vielleicht...bei Südländern nein...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (2)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!