Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

119157
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Student)

Stachelbeeren Marmelade

Hab viele Stachelbeeren, mit welchen Früchten kombiniert man sie am besten in marmelade?

5 Antworten

20195
juergen.k.

juergen.k.

Rang: Doktor (2.846) | rezepte (19)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.06.2007 10:03)

1

Stachelbeermarmelade zweimal anders (Kiwi/Melone)

Zutaten für 8 x 250 ml:

800 g Stachelbeeren
10 Kiwi
2 säuerliche Äpfel
Saft von 3 Limetten
2 kg Gelierzucker
500 g Honigmelonenfleisch
Saft einer Orange

Zubereitung Stachelbeermarmelade mit Kiwi:
Stachelbeeren abbrausen. Kiwi schälen, 400 g Fruchtfleisch
Abwiegen und grob zerkleinern.
Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Die Kiwistücke mit dem
Saft von 2 Limetten und 1 kg Gelierzucker ca. 10 Stunden
ziehen lassen. Mit den Apfelwürfeln und der Hälfte der
Stachelbeeren mischen, erhitzen. Unter Rühren 1 Minute
sprudeln kochen, in Gläser füllen und sofort verschließen.

(weitere Zubereitung der übrigen Zutaten mit Melone)
Die Melone in kleine Stücke schneiden und mit dem übrigen
Gelierzucker, Limetten- und Orangensaft in einen Topf geben.
Alles gut mischen und ca. 5 Stunden ziehen lassen. Restliche
Stachelbeeren dazugeben und unter Rühren zum Kochen bringen.
1 Minute sprudelnd kochen, den Topf vom Herd nehmen und die
Marmelade sofort in gut ausgespülte Gläser füllen. Mit Zellophan
abdecken. An einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

47635
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (1.917)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.06.2007 10:06)

2

Stachelbeerkonfitüre/Stachelbeer-Meerrettich
Zutaten für 6 Gläser*
1 kg geputzte Stachelbeeren
1/2 Bio-Zitrone
500 g Gelierzucker 2:1
zusätzlich für Stachelbeer-Meerrettich: 1 1/2 TL frisch geriebener Meerrettich (8 g

Zubereitung
Die Stachelbeeren mit einem großen Messer in Stückchen hacken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und dünn schälen. Stachelbeeren, Gelierzucker und Zitronenschale in einem weiten hohen Topf verrühren und langsam aufkochen lassen. Wenn die Fruchtmasse sprudelnd kocht, mindestens 3 Minuten (nach der Uhr) unter Rühren weiterkochen lassen.

Mit Meerrettich: Etwa 450 g Stachelbeerkonfitüre abnehmen und in einen kleineren Topf füllen. Den geriebenen Meerrettich mit dem ausgepressten Zitronensaft beträufeln und zugeben. Alles einmal aufkochen.

Die Konfitüre mit einem kleinen Schöpflöffel randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Die Gläser verschließen und umgedreht abkühlen lassen.

Tipp
* 3 Gläser Stachelbeerkonfitüre à etwa 300 g + 3 Gläser Stachelbeer-Meerrettich à etwa 130 g

Pro 100 Gramm haben die Konfitüren durchschnittlich:
- 160 kcal und 36 g KH mit Gelierzucker 2:1 oder
- 125 kcal und 29 g KH mit Gelierzucker 3:1

gefunden: http://www.brigitte.de/kochen/rezeptsuche/rezept/index.html?id=2449&rezept=E... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

51453
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (2.347)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.06.2007 10:02)

3

da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, habe leider keinerlei erfahrung. aber wie wäre es mit stachelbeerstreuselkuchen auf dem blech gebacken, dann portionsweise einfrieren und bei bedarf aufbacken. mmh lecker!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

51453
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (2.347)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.06.2007 10:05)

4

hallo silverhead,

ich habe leider keinerlei erfahrung im kochen von stachelbeermarmelade. aber wie wäre es mit einem stachelbeerstreuselkuchen auf dem blech gebacken. portionsweise einfrieren und bei bedarf kurz aufbacken. mmh lecker!!!

lg helianthus

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

92520
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (679) | rezepte (47)

48 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.06.2007 10:32)

5

Stachelbeer-Bananen-Konfitüre

Zutaten
Für 1,1 Liter
650 g Stachelbeeren
500 g Zucker
1 Pk. Gelierpulver (2:1)
600 g reife Banane

Zubereitung

1. Stachelbeeren waschen, sehr gut abtropfen lassen, Stiel- und Blütenansätze abschneiden. 600 g Stachelbeeren abwiegen, längs und quer halbieren. Mit Zucker und Gelierpulver in einem Topf mischen. Beeren 30 Min. Saft ziehen lassen.

2. Bananen schälen. 400 g Fruchtfleisch abwiegen, pürieren und unter die Stachelbeeren mischen. Unter Rühren aufkochen und 3 Min. sprudelnd kochen lassen. Aufgestiegenen Schaum mit einem Schaumlöffel abheben.

3. Konfitüre sofort randvoll in 5 saubere Twist-off-Gläser (à 220 ml Inhalt) füllen, verschließen und für 5 Min. auf den Deckel stellen. Gläser umdrehen und die Konfitüre abkühlen lassen.
.


http://www.essen-und-trinken.de/rezept/ kopieren


Rieslingmousse mit roten Stachelbeeren

Zutaten
Für 6 Personen
Ergibt 6 Portionen
Rotes Stachelbeerkompott
300 g rote Stachelbeeren
20 g Vanille-Puddingpulver
260 ml roter Traubensaft
60 g Zucker
200 ml roter Portwein
1 Vanilleschote
20 g frischer Ingwer
2 El flüssiger Honig
3-4 El Zitronensaft
2 El Himbeergeist
Rieslingmousse
2 Blätter weiße Gelatine
120 ml Riesling
60 g Zucker
1-2 El Zitronensaft
4 Eigelb (Kl. M)
450 ml Schlagsahne

Zubereitung

1. Für das Kompott die Stachelbeeren putzen. Puddingpulver mit 40 ml Traubensaft verrühren. Zucker in einem kleinen Topf hellbraun karamellisieren. Mit restlichem Traubensaft und Portwein ablöschen. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. Ingwer schälen.

2. Vanilleschote und -mark, Ingwer, Honig und Zitronensaft zugeben und 10 Minuten bei milder Hitze leise kochen lassen. Angerührtes Puddingpulver unter Rühren zugeben und aufkochen lassen. Stachelbeeren zugeben und 5-6 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Dann den Himbeergeist zugießen. Kompott vollständig auskühlen lassen.

3. Für die Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wein, Zucker, Zitronensaft und Eigelb in einer kleinen Metallschüssel verrühren. Mit einem Gummispatel 10-15 Minuten unter Rühren im heißen Wasserbad cremig-dicklich rühren (nicht kochen!). Durch ein Sieb in eine kleine Metallschüssel gießen. Ausgedrückte Gelatine unterrühren. Kalt stellen, bis die Masse leicht zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen. Erst 1/3 der Sahne mit dem Schneebesen unterrühren, dann restliche Sahne vorsichtig unterheben.

4. Ingwer und Vanilleschote aus dem Kompott entfernen. Kompott abwechselnd mit der Mousse auf Gläser verteilen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!