Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Interview mit Nadeshda

Liebe Community, schon eine ganze Weile war es ruhig in Sachen Interviews auf dem COSMiQ-Blog – das soll sich heute aber ändern.  weiter ...



Neueste Antworten

360940
V_Blue
V_Blue (Rang: Mileva Einstein2)

Die zusammensetzung der Einatemluft und Ausatemluft?! (Biologie 7 Klasse)

Ich war nicht da und jetzt soll ich sowas nachholen und kappier noch nichtmal die Frage -_-.

Also wir sollen da Zusammensetzung der
Einatemluft und der Ausatemluft

aufschreiben in so einer Tabelle. Was soll ich da machen ich war nicht da.


Ergänzung vom 24.03.2010 17:14:

(beim Menschlichen Körper)

3 Antworten

607715
rosi1952

rosi1952

Rang: Albert Einstein6 (82.959) | Biologie Ausatemluft (7), Einatemluft (7)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.03.2010 17:34)

1

Du schreibst auf eine Seite Ein und die andere ausatmen und dann immer darunter den Co2 Anteil,Stickstoffanteil und Sauerstoffanteil,schon hast du deine Tabelle!Die Werte kannst du dir schön im Inet zusammensuchen.

3 Kommentare

360940
V_Blue
V_Blue

danke^^
hat mir weitergeholfen.

607715
rosi1952
rosi1952

http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/fachbereich_physik/didaktik_physik... kopieren
Hier steht zB was und vielleicht findest du noch etwas über die Feuchtigkeit die ausgeatmet wird.

360940
V_Blue
V_Blue

danke für den link. Jetzt bin ich mal wiedear einen Schritt weiter gekommen ; )
danke nochmal.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

826715
mominho

mominho

Rang: Einsteiger (26)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.03.2010 17:19)

2

die einatmende Luft aus sauerstoff.
die ausatmende Luft aus Kohlendioxid.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

807256
Jacq123

Jacq123

Rang: Bachelor (537)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (24.03.2010 17:27)

3

Du atmest normalen Sauerstoff ein und atmest Kohlenstoffdioxid aus!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
676009
alfonsdreizehn
alfonsdreizehn

Warum hast du geschlossen? Krieg ich etwa keine Punkte? Bäääh.
Ich war ja das Chemiewunderkind; ich hatte das ja alles schon in Kl. 2 drauf.
Ganz entscheidend ist für biologische Systeme, dass sie Energie verbraten müssen. Lies mal Jacques Monod ' Zufall und Notwendigkeit ' Monod schreibt so nett

" Denken ist ein exothermer Prozess, weil es Ordnung erzeugt. "


Du gehst jetzt bitte her und versuchst in Wiki erst mal zu verstehen, was die beiden =====> Hauptsätze der Thermodynamik aus sagen.
( Erster Hauptsatz = Energieerhaltungssatz; zweiter Hauptsatz = Entropiesatz )
Genau wie wir in Europa als allgemeine Währung den Euro ein geführt haben, benutzen alle lebenden Organismen zur Energiegewinnung einen Stoff namens ATP.
Und das ATP wird eben über die Atmung erzeugt. Eine Frage, die schon die alten Griechen beschäftigte: Ist die Materie ewig teilbar; oder gibt es ein kleinstes Teilchen? Nun; du kennst wohl die antwort: Alles besteht aus kleinsten Atomen.
Es gibt 92 verschiedene Atomsorten; sog. =====> chemische Elemente. Atome sind auf gebaut wie kleine Planetensysteme; =====> bohrsches Atommodell.
Das für die Biologie mit Abstand wichtigste Atom ist Kohlenstoff ( Symbol C ) Woher seine Wichtigkeit rührt - frag halt nochmal. Du wirst es sowieso innerhalb der nächsten Jahre lernen.
Unter Science-Fiction-Fans ( hast du auch schon Perry Rhodan gelesen? ) tobt ein heftiger Streit, ob außerirdisches Leben auch mit Notwendigkeit auf Grundlage von Kohlenstoff funktioniert.
Kohlenstoff ist z.B. im Zucker drin, den du isst. Das kann man direkt ein sehen. Wenn du Würfelzucker in die Bunsenflamme hältst, schmilzt er, wird braun und dann ganz schwarz - das ist der Kohlenstoff. Nur stinkt das auch ganz bestialisch.
Vielleicht kann euer Lehrer auf den Zucker paar tropfen Schwefelsäure drauf machen - der Zucker wird dann sofort schwarz.
Wenn du Sauerstoff ( O2 ) einatmest, verbindet der sich mit dem C zu CO2:


C + O2 = CO2 + Energie


Diese Energie ist erst mal daran schuld, dass alles von Selber brennt, wo Kohlenstoff drin ist. Du atmest demnach Sauerstoff ein und CO2 wieder aus.
Hast du eine Ahnung, wie man Würfelzucker rückstandslos ab kokelt? Bei uns wussten das schon alle in Kl.5. du musst den Zucker in einen Aschenbecher voller Zigarettenasche legen und allseits dick mit Asche zu decken. Dann mit dem Feuerzeug an stecken; brennt wie eine Kerze und qualmt und rußt nicht ...
Der entscheidende Unterschied: Der Mensch ( und die anderen Tiere ) können sich aus nahe liegenden Gründen nicht leisten, Zucker bei 400 ° C zu verbrennen; wir machen das bei 37 - also mit äußerst hohem Wirkungsgrad.
Ist dir Herrmann Römpp ein Begriff, der Altmeister des Kosmosverlages? Hier vor allem sein Lehrbuch

" Chemische Experimente, die gelingen "


Kapitel

" Der Zucker verdauende Erlenmeyerkolben "

Ich habe es selbst schon gemacht - einfach fan - tas - ti - co. Eine Zuckerlösung wird mit einem sog. Oxydationsmittel versetzt; so heißen Salze, in denen ganz viel sauerstoff drin ist. Der Inhalt erwärmt sich auf 50 ° C; es steigen Gasbläschen auf - CO2.
Eines der berühmtesten Oxydationsmittel ist das sog. Kaliumchlorat, das viel in feuerwerkskörpern ein gesetzt wird ( In der Luft ist viel zu wenig Sauerstoff; der würde für ein Brillantfeuerwerk nie aus reichen. )
Glaubst du, dass man Zucker zur Explosion bringen kann? Römpp beschreibt es; eine Mischung aus Chlorat und Zucker. Vorsicht; Schutzbrille! Ein Tropfen Schwefelsäure reicht aus, um den Sprengsatz zu zünden - ein greller Blitz; und der Zucker war gewesen. Ein echt tot schicker Versuch.
Fragen an mich, das Chemiewunderkind - jeder Zeit.

360940
V_Blue
V_Blue

boa sch**** warum hab ich auch die Frage geschlossen : (
du hättest auf jedenfall eine Top Antwort verdient...
danke...wie kann ich das bloss wieder gut machen !? ^^

360940
V_Blue
V_Blue

Perry Rhodan hab ich noch nicht gelesen...kommt das vielleicht noch?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!