Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

777152
drumatic
drumatic (Rang: Doktorand)

Kann ich Ärzte verklagen wenn Sie mich falsch oder ungenügend behandeln ?

Hallo ich werde seit mehreren Jahren wegen Antriebslosigkeit und Tagesmüdigkeit behandelt, jeder Arzt schickt einen natürlich zum Seelenklempner der einem dann Pillen verschreibt. Nun wird aber eine Schlafapnoe bei mir diagnostiziert und ich will wissen ob ich meine bisherigen Ärzte verklagen kann ?

9 Antworten

715637
broilerin

broilerin

Rang: Mileva Einstein (18.015) | gesundheit (1.573), recht (1.572), Krankheiten (65)

58 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 16:49)

1

Nur wenn du einen Schaden erlitten hast,den du ärztlich belegen kannst,zum Beispiel eine anhaltende Nebenwirkung durch ein Medikament,das aber schon abgesetzt ist und,wenn das deine einzige Diagnose ist, überflüssig war.Kann der Facharzt aber deinen damaligen Gemütszustand begründen,indem er dich depressiv erlebt hat,hast du schlechte Karten.
Also:worin besteht dein Schaden?
Ich glaube,so wie dir geht es vielen,bis die richtige Ursache gefunden wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

304464
curly671

curly671

Rang: Albert Einstein (13.545) | recht (479), gesundheit (236), gesetze (33)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 16:03)

2

Glaub ich kaum.
Wenn die Symptome nicht eindeutig auf diese Krankheit hingewiesen haben, trifft dem Artzt keine Schuld.
Er hat nicht seine Sorgfaltspflicht verletzt und es liegt auch keine grobe Fahrlässigkeit vor.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832281
Shalima

Shalima

Rang: Juniorprofessorin (3.534) | recht (339), gesundheit (145), gesetze (58)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 15:57)

3

Du könntest es natürlich versuchen, aber ich glaube nicht, daß Du weit damit kämst. Selbst bei massiven Kunstfehlern, die sogar hieb- und stichfest nachgewiesen werden können, ist es oft äußerst schwierig, vor Gericht sein Recht zu bekommen. Darüber hinaus dauern derartige Klagen sehr, sehr lange und kosten immens viel Geld. Ich könnte mir vorstellen, daß Deine Klage mangels öffentlichen Interesses abgewiesen würde. Wenn Du sicher gehen willst, kannst Du ja mal bei einem Anwalt nachfragen, wie er die Chancen sieht. Aber auch dieses Beratungsgespräch würde bereits Geld kosten.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

709717
FCC-Paradies

FCC-Paradies

Rang: Mileva Einstein (18.421) | gesundheit (601), recht (361), Krankheiten (101)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 16:00)

4

Wenn sie ihrer Sorgfaltspflicht hinreichen nachkamen, nein.

Nur bei offensichtlichen Fehlleistungen hast Du eine Chance.

Am besten ist dann aber, erst mal nicht vor Gericht zu ziehen, sondern das von der ärztlichen Schiedsstelle in Hamburg verhandeln zu lassen.
Einen Anwalt solltest Du Dir aber in jedem Fall nehmen.

Wegen der Kostenersparnis kannst Du Dich ja erst mal bei Deiner Kasse erkundigen (die sollten ja selber Interesse dran haben) oder beim Gesundheitsmedizinischen Dienst (je kostenfrei).

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

833228
J_u_S_t_I_N

J_u_S_t_I_N

Rang: Bachelor (792) | recht (8), gesetze (5)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 16:00)

5

Du solltest deinen Anwalt einschalten

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

520094
Snapes_girl

Snapes_girl

Rang: Studentin (391) | gesundheit (10), recht (5)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 16:04)

6

Du könntest Dich zunächst mal bei der Ärztekammer beschweren. Gib einfach bei Google die Begriffe >Ärztekammer< und dann Deine Stadt ein, da findest Du die richtige, an die Du Dich wenden musst. Schildere denen erstmal Deinen Fall, am besten schriftlich per Post, und warte ab was passiert; die müssen der Sache auf jeden Fall nachgehen.
Ich drück Dir die Daumen dass Du Erfolg hast, ich habe selbst auch schon viele Unverschämtheiten von Ärzten über mich ergehen lassen müssen, habe aber nichts unternommen, was ich irgendwie bereue.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832399
andib1

andib1

Rang: Master (1.436) | recht (569), gesundheit (126), gesetze (53)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 16:04)

7

Hallo!

"Shalima" hat schon viele Gründe genannt. Obwohl ich das mit dem "öffentlichen Interesse" nicht nachvollziehen kann. Dieses Anliegen wird ja nicht strafrechtlich, sondern wenn denn zivilrechtlich verfolgt werden. Weil Du ja sicher Schadensersatz erhalten willst.

Solche Prozesse sind, wenn man das aus der Presse und dem TV entnimmt, immer sehr zeitaufwendig und nervraubend.

Deswegen ist es auf jeden Fall ratsam, erstmal zur Verbraucherzentrale zu gehen und dort den Fall zu schilden. Dann oder auch zusätzlich oder nur kann man auch zum Anwalt gehen und dort nachfragen, ob ein Klageweg Aussicht auf Erfolg hat. Aber schon deswegen, um einen guten Anwalt genannt zu bekommen, würde ich zuerst zur Verbraucherzentrale gehen.

http://www.verbraucherzentrale.de/ kopieren

Gruß - A. B.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

770061
ihrkoenntmichma

ihrkoenntmichma

Rang: Max Planck (9.935) | gesundheit (61), gesetze (12), recht (7)

114 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2010 17:45)

8

Vorsicht! Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus! Ein Freund von mir hatte einen viel krasseren Fall und erhielt letztendlich im Vergleich 8.000,- EUR - jetzt kommt es - bei 60.000,- EUR Gutachterkosten! (Die von der Vesicherung getragen wurden)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

645483
SuperMiststueck

SuperMiststueck

Rang: Doktorin (3.274) | gesundheit (899), Krankheiten (37), recht (19)

18 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (23.04.2010 08:53)

9

klar kannst du deine vorherigen aerzte verklagen, aber ich denke, dass du damit keinen erfolg haben wirst, ich habe auch schon oft darüber nachgedacht, meinen arzt zu verklagen. ich denke aber der aufwand ist grösser als die ganze sache wert ist, da eine krähe der anderen krähe bekanntlicher weise kein auge aushackt. aber versuchen kannst du es ja

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!