Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

297377
Japanese
Japanese (Rang: Mileva Einstein2)

Artrose! Ich frage hiermit Menschen die davon betroffen sind und daher Ratschläge geben können.

Wer kann aus Erfahrung sprechen? Was kann man vorbeugend tun, bzw. wie kann man diese Krankheit aufhalten?

Anzeige

6 Antworten

299340
Regor16

Regor16

Rang: Albert Einstein2 (31.824) | gesundheit (124), Arthrose (6)

94 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.05.2010 10:05)

1

Bei mir; Kälte und Überbelastung meiden. Condrosulf 800 hilft gegen noch schnelleren Abbau.... sagt man, spürt man aber nicht
siehe: http://www.ibsa.ch/de/welcome/ilk-products-ch/condrosulf-noaccess.htm kopieren. Denn der Abbau wird einfach verlangsamt aber nicht gestoppt.

Bewegung und Schmerzmedikamente. Ich habe oft Schmerzen in der Nacht als im Ruhezustand, das ist das Undankbare an Arthrose.

Ich reibe oft Pferdesalbe ein, wenn die Schmerzen zu arg sind helfen nur noch Medikamente.

Eine Umstellung der Ernährung könne etwas bringen..... habe es auch schon versucht ohne spürbaren Erfolg...... musste aber auch nicht viel Umstellen. Vielleicht liegt aber bei Menschen die sich falsch Ernähren etwas mehr drinn.
siehe hier: http://knol.google.com/k/arthrose-und-ern%C3%A4hrung# kopieren

Mein Arzt sagt immer man hat es oder man hat es nicht. Familiäre Disposition sei ausschlaggebend.

2 Kommentare

297377
Japanese
Japanese

Danke für deine Antwort! LG japanese

299340
Regor16
Regor16

Ich sage immer wenn mir die Knochen Mühe bereiten; so spürt man wenigstens das man Lebt.... etwas Sarkasmus gehört dazu ;-))

Viele sind betroffen... die Einen mehr die Anderen weniger.... wenige jung viel die älter sind..... so kommen Statistiken zustande.... oder der Durschnitt

Viel Kraft und trotz allem Freude am Leben wie es auch kommt.

Grüsse aus Frankreich

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
278391
thomaskloesgen

thomaskloesgen

Rang: Doktor (2.472) | gesundheit (6)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (03.05.2010 11:34)

2

Hallo Japanese,

ich habe eine Arthrose am rechten dicken Zehengelenk. Das ist voll Sche..e, denn mittlerweile kann ich nur noch mit Schmerzen gehen, laufen geht so gut wie gar nicht mehr.

Mein Orthopäde hat mir gesagt:

1.) das ist höchstwahrscheinlich erblich bedingt und
2.) Da kann man auch so gut wie nichts dran machen. Man kann zwar mittlerweile so eine Art Gel als Knorpelersatz in den Gelenkspalt implantieren, die Erfolgsaussichten sind aber unsicher und die Kasse bezahlt die Behandlung nicht. Geht bei mir ausserdem nicht, weil ich organtransplantiert bin und das würde mein Immunsystem nicht mitmachen.
Ausserdem schreitet es 3.) immer weiter fort nd irgendwann kann man den Zeh mit Gelenk wahrscheinlich einfach nur noch amputieren. Auch keine so wirklich tolle AUssicht.

Trotzdem, jeder Fall liegt anders und daher würde ich immer zu einem Facharzt gehen und diese Meinung dann von einem anderen Facharzt nochmal überprüfen lassen.

lGadsRh
Thomas

1 Kommentar

297377
Japanese
Japanese

Danke für deine Antwort und gute Besserung!

LG japanese

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

224874
rotermohn

rotermohn

Rang: Professorin (5.123) | gesundheit (62)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.05.2010 08:41)

3

in enem alten heilbuch habe ich gefunden: täglich mit erdnußöl einreiben, solle arthrose verhindern

ich habe zwar (noch) keine, aber meine mutter; seitdem ich ihr das gesagt habe, sind ihre beschweren deutlich gelindert

ich hatte mir ein knie bei einer wanderung sehr geprellt, konnte es nicht mehr krumm machen, war dick - auch mit erdnußöl eingerieben (ein paar wochen gedauert), seitdem wieder o.k.

meine mutter hat in akuten zeiten immer wickel aus weißkohlblkättern drauf gemacht, vorher gerollt und dann umwickelt und mit binde festgemacht - hat ihr immer sehr linderung eingebracht

generell: ernährung !
viel obst gemüse, sehr in richtung vegetarisch essen

und ganz wichtig: KEIN schweinefleisch !

http://www.manfred-wahl.de/reckeweg_schweinefleisch.pdf kopieren

den artikel gibt es auch als büchlein bei amazon


Ergänzung vom 04.05.2010 07:48:

ergänzen möchte ich noch, daß ich empfehle unbedingt nach heilkundlichen wegen zu suchen - die möglichkeiten der schulmedzin sind zum einen begrenzt zum anderen belastend; dei medikamente haben maximal betäubende/unterdrückende wirkung, und die medikamente belasten den körper zusätzlich toxisch

habe zusätzlich mit homöopathischen mitteln auch gute erfahrung, auch mit akupunktur und osteopathie

2 Kommentare

297377
Japanese
Japanese

Herzlichen Dank für deine Antwort.

LG japanese

224874
rotermohn
rotermohn

gern geschehen
:-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

829372
Chosmo

Chosmo

Rang: Bachelor (729) | gesundheit (9)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.05.2010 08:43)

4

Hallo,

Arhtrose-Therapie besteht in erster Linie in Schmerzbekämpfung - sei es medikamentös oder operativ.
Man sagt, vorbeugend könne ausreichend Bewegung der Gelenke sein, jedoch ohne diese übermäßig dabei zu strapazieren.

PS:
Bei mir wurde vor 6 Jahren Heberden'sche Arthrose (Finger- und Handgelenke) diagnostiziert, die immer weiter fortschreitet. Schmerzmittel nehme ich nur äußerst ungern. Die Schmerzen treten auch im völligen Ruhezustand der Hände auf, nicht nur bei Belastung / Bewegung.

Beste Grüße

1 Kommentar

297377
Japanese
Japanese

Wie sieht es mit dem Essen aus? Sollte man da irgend etwas berücksichtigen?

Vielen Dank für deine Antwort und Gute Besserung!

LG japanese

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

33596
gretchen1843

gretchen1843

Rang: Mileva Einstein3 (38.422) | gesundheit (578), Vorsorge (6)

43 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.05.2010 09:14)

5

Vorbeugen kannst Du Arthrose nur, indem Du Deine Knie bewegst, also möglichst viel läufst und sie bewegst. Ich will nicht anzweifeln, dass auch die Ernährung einen gewissen Anteil hat, denn schließlich beeinflusst sie ja unseren gesamten Körper.
Ich h a b e Arthrose, benutze inzwischen "Gelenk 700", bilde mir (vermutlich nur) eine Besserung ein (das reicht ja aber manchmal schon, denn "Glaube versetzt Berge"). Mein Orthopäde sagt immer, wenn ich ihm von Schmerzen erzähle: "Bewegung, Mädel, Bewegung. Wenn's wehtut, musst Du mehr laufen." Und: Recht hat er.


Ergänzung vom 03.05.2010 09:15:

Natürlich rede ich von Arthrose in den Knien.

3 Kommentare

297377
Japanese
Japanese

Vielen Dank für deine Antwort.

LG und gute Bsserung japanese

297377
Japanese
Japanese

Besserung

33596
gretchen1843
gretchen1843

Dein Wort in Gottes Gehörgang! Ich bin schon zufrieden, wenn ich schmerzarm bin, eine Heilung gibt es nicht und ob ich bei dieser Krankenkassen- und Krisensituation noch auf ein neues Knie hoffen kann, steht in den Sternen.
Schlaf gut.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

480380
Spatz10

Spatz10

Rang: Doktorin (2.892) | gesundheit (216)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (03.05.2010 17:25)

6

Kaltgepresstes Olivenoel ist sehr gut. Mindestens 3x täglich einreiben damit. Vor allem abends.
Dann gibt es ein Serum aus Fischgräten, dies spritzt der Arzt ins Knie. Ich lies mir das Knie 6x spritzen, wöchentlich 1 Spritze.
Dies hat mir sehr geholfen. Ich musste es selbst bezahlen. Trotz den Schmerzen sich bewegen ist sehr wichtig.

1 Kommentar

297377
Japanese
Japanese

Herzlichen Dank für deine Antwort und gute Besserung! LG japanese

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!