Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

862352
totereinstein
totereinstein (Rang: Galileo Galilei)

Angenommen man erbt als Hartz IV Empfänger 200000 Euro und macht mit diesem Geld eine Weltraumreise oder 2 Wochen im teuersten Zimmer des Burj el Arab inklusive First Class- Flug, und ist nach diesem

Vergnügen, was ja etwa 200000 Euro kostet komplett blank. Steht einem danach wieder Hartz IV zu?


Ergänzung vom 25.09.2010 22:03:

Zusatzfrage: Was würde sich ändern, wenn das Geld im Lotto gewonnen worden wäre, anstatt geerbt?

6 Antworten

173808
gusch

gusch

Rang: Mileva Einstein5 (68.351) | Hartz IV (561), recht (418), reisen (72)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2010 00:50)

1

wenn jemand sein Vermögen verschleudert und dadurch seine Hilfebedürftigkeit verursacht, kann er zwar hinterher Hartz 4 bekommen, da er ja nicht verhungern soll.
Allerdings hat die ARGE dann einen Anspruch auf Schadenersatz gegen ihn, also muss er die Leistungen, die er dann erhält, wieder zurückzahlen
Steht im SGB 2

2 Kommentare

862352
totereinstein
totereinstein

und wenn er stirbt und die erben ausschlagen! dann ist der steuerzahler sicher wieder der gearschte, oder?

173808
gusch
gusch

ja, das ist eben das soziale Netz, was die Menschen vor dem totalen Absturz schützen soll- es hat Lücken, wo der eine oder andere durchkommt, wenn er es wirklich drauf anlegt-

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

820125
Klarchen

Klarchen

Rang: Mileva Einstein (14.535) | recht (635), Hartz IV (84), Erbrecht (76)

38 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.09.2010 11:55)

2

Egal ob geerbt oder gewonnen: Wenn man es nicht schafft, einen Job zu finden, mit dem man sich ernähren kann, muss man sein Vermögen dafür nutzen. Schmeißt man es zum Fenster 'raus, geht der Anspruch auf Hartz IV verloren. Das bekommt man dann nur noch leihweise.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

779170
Smoky

Smoky

Rang: Mileva Einstein (23.750) | recht (1.189), Hartz IV (349), reisen (102)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.09.2010 22:06)

3

Es ist egal woher ein Hartz4 das Vermögen bekommt.es wird immer angerechnet und er muss mit dem Geld seinen Lebensunterhalt bestreiten. Der Anrechnungszeitraum beginnt mit dem Tag am dem er das Geld gewonnen oder geerbt hat.

1 Kommentar

851519
Manja1969
Manja1969

Das war nicht die Frage. Die Frage war ob er wieder Harz 4 erhält wenn er das Geld ausgegeben hat...und da heißt es JA, er bekommt wieder Harz 4

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

851519
Manja1969

Manja1969

Rang: Doktorandin (2.249) | recht (76), Hartz IV (34), reisen (5)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.09.2010 22:01)

4

Ja, leider ja.
Denn jeder der Hilfe benötigt bekommt sie auch.

Allerdings - in dem Moment wo ein Harz 4 Empfänger die 200.000 Euro erbt, muss er schon die bishr erhaltnen Leistungen zurückzahlen.
u.U. bleibt da nicht mehr viel :-)

18 Kommentare

862352
totereinstein
totereinstein

kann es sein, dass man dann für die letzten 50 jahre bekommene Sozialleistungen wieder zurückzahlenm muss? das kann dochj nicht sein, oder?

767278
CamillaW
CamillaW

doch das habe ich vorhin bei deiner Frage schon geschrieben

meine Freundin hätte ein Haus geschenkt bekommen und die Anwältin meinte sie müsste die kompletten Bezüge zurückzahlen sie ist hartzi seit 5jahren
teilweise arbeitet sie auch und bekommt aufstockung

manche Argen rechnen auch nach vorne wie lange das geld reichen muss

aber ob das alles Rechtens ist???

die vertun sie nämlich auch mal!!

851519
Manja1969
Manja1969

Totereinstein,

""kann es sein, dass man dann für die letzten 50 jahre bekommene Sozialleistungen wieder zurückzahlenm muss? das kann dochj nicht sein, oder?""

Ja, das kann gut sein wenn du solange Harz 4 bezogen hast

862352
totereinstein
totereinstein

hartz iv gibt es aber nicht seit 50 jahren, daher sozialleitungen.

851519
Manja1969
Manja1969

"""hartz iv gibt es aber nicht seit 50 jahren, daher sozialleitungen."""

Das war auch rethorisch gemeint.
Bei einer solchen Erbschaft mußt du nicht nur Erbschaftssteuer zahlen sondern auch die erhaltenen Sozialleistungen zurückzahlen. Wenn du Pech hast bleibt nichts mehr um Reisen zu gehen :-)

779170
Smoky
Smoky

Richtig und da gebe ich Dir mit Deinem "Ja, leider ja" völlig Recht.

820125
Klarchen
Klarchen

Wer gewinnt oder erbt, zahlt Sozialleistungen nur für die Zeit zurück, in der er nicht mehr unvermögend war.

Wer also am 01.04. gewinnt und das Geld am 01.06. bekommt, zahlt nur zurück, was er seit 01.04. bezogen hat. Egal, wie lange vorher er schon auf die Sozialleistungen angewiesen war.

851519
Manja1969
Manja1969

Da ist NICHT richtig. Im Fall einer hohen Erbschaft oder Gewinn, zahlt man SÄMTLICHE durchgehnd erhaltene Sozialeistungen zurück

820125
Klarchen
Klarchen

Nein. Ich kenne persönlich gleich zwei Fälle, in denen das eindeutig nicht der Fall war.

Ich wüsste auch nicht, auf welcher Grundlage das gerechtfertigt sein sollte.

851519
Manja1969
Manja1969

Auf der Grundlage das es Hilfe zum Lebensunterhalt war und im einem solchen Fall als Kredit geshen wwird. Das war nie anders und ist auch immer noch so,
Hierbei ist natürlich nicht die Rede von einer Erbschaft oder Gewinn von 1000 oder gar 5000 Euro (denn solche Summen darfst du sowieso haben---auch als Sozialgeldempfänger). Aber bei hohen Erbschaften und Gewinnen, wird und wurde es schon immer so gehandhabt. Der Staat schenkt dir NICHTS, wenn du in der Lage bist zu zahlen

851519
Manja1969
Manja1969

Und die 2 Fälle die du da kennst, mögen andere Vorraussetzungen gehabt haben---aber ich kenn Tausende Fälle, bei denen es nicht so ist/war. Die liegen nämlich u.a. täglich auf meinem Schreibtisch

851519
Manja1969
Manja1969

Oder du meinst villeicht die Hilfe zum Lebensuntrhalt (momentan 359€). Diese muss NICHT zurückgezahlt werden, aber Lebenshaltungskosten wie Miete/Heizung/Einmalzahlungen etc schon

820125
Klarchen
Klarchen

Es ist ein großer Unterschied, ob man Sozialleistungen auf Darlehensbasis erhält (weil sie einem _eigentlich_ nicht zustehen) oder ob man sie ganz regulär erhält, weil man entsprechend bedürftig ist.

Wenn das Geld verschleudert wurde, erhält man die (nächsten) Leistungen nur als Kredit und muss diesen natürlich auch zurückzahlen. Aber wenn man vorher ohne eigenes Verschulden zum Hartz IV Empfänger wurde, muss man die vorher erbrachten Leistungen von diesem Geld NICHT zurückzahlen.

862352
totereinstein
totereinstein

wie soll man das darlehen zurückzahlen, wenn man stirbt bzw. nicht nochmal erbt?

851519
Manja1969
Manja1969

*Klärchen,
das ist infach falsch was du da rzählst. Alle Listungen die nicht zum Lbnsunterhalt gehören, sind Dahrlehen (Spirch Miete,Heizung,Mietsicherheiten,Einmalzahl ungen) und die müssen und mußten schon IMMER zurückgezahlt werden.

*Totereinstein,
wenn du tot bist kannst du schlecht was zahlen und geschwige denn erben. Hast du ungerechtfertigt Leistungen erhalten muss u.U. Deine Familie dafür aufkommen

851519
Manja1969
Manja1969

*Klärchen. ZUSATZ. Natürlich nur wenn du unerwartet zu Geld kommst.

851519
Manja1969
Manja1969

Auch andere staatliche Leistungen müssen u.U.zurückgezahlt werden wie zB Bafög und Co.

820125
Klarchen
Klarchen

Bafög als zinsloses Darlehen muss selbst dann zurückgezahlt werden, wenn man niemals unerwartet zu Vermögen kommt. Und wer Bafög als Vollzuschuss genossen hat, muss das auch nicht zurückzahlen, wenn er Jahre später im Lotto gewinnt.

Wer (Bar-)Geld erhält, um Mietschulden zu zahlen, bekommt dies nur als Darlehen. Aber wem die Wohnung bezahlt wird, macht damit bei der Stadt/Kommune keine Schulden, das gleiche gilt für die Heizung.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

18

18 Kommentare

7637
IcomY

IcomY

Rang: Albert Einstein2 (26.974) | recht (86), reisen (9), Hartz IV (7)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.09.2010 22:16)

5

das würde nicht gehen da die Bank dazu angehalten ist Geld von hartz4 Empfängern kontrolliert auszuzahlen, die Bank würde sich somit strafbar machen wenn sie dir das Geld auszahlen würde um dein vorhaben zu bezahlen!


Ergänzung vom 25.09.2010 22:21:

du würdest das Geld nicht bekommen bis auf das was gegengerechnet wurde und erst wenn du dann wieder blank bist springt der Staat wieder ein!

5 Kommentare

862352
totereinstein
totereinstein

das schränkt aber die eprsönliche freiheit ein!

851519
Manja1969
Manja1969

Ds ist auch falsch. KEINE Bank kann vom Staat zu sowas angehalten werden. Das ist schlicht eine falsches Aussage.Und so wird es auch nicht gehandhabt (Nichtmal versucht- Das wäre in Eingriff ins Grundgesetz)
Wenn ich ein solche Erbschaft mache als Leistungsbzieher muss ich das umgehend melden und die Leistungn werden umgehend gestrichen.

Der> Staat rchnet zwar aus wielange der (ehemals) Bezieher von Listungnd damit auskommen MÜSSTE, aber gibt er es auf einen Schlag aus, hat er danach dennoch WIEDER Anspruch auf Leistungen.

Nur bei Bträgn von bis zu 10.000 Euro bekommt jemand einen Leistungsstopp (was aber auch nichts hißt- denn letzendlich hat jeder Bdürftige Anspruch)

694723
Montserrat
Montserrat

die Bank hat keinerlei Befugnisse deinem Geld gegenüber - sie kann nichts organisieren oder zurückhalten!

Woher hast du bloß diese 'Weisheit'??

7637
IcomY
IcomY

von einem Banker Filialleiter

820125
Klarchen
Klarchen

Dann sollte der seinen Hut nehmen. Das ist schlicht und ergreifend gelogen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

843667
Kuschelweich

Kuschelweich

Rang: Master (1.602) | recht (9)

76 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.09.2010 23:15)

6

Ein Mensch mit einem Funken Anstand im Leib macht das nicht - der ist um jeden Tag froh, wo er selber für sich sorgen kann und nicht auf Unterstützung angewiesen ist. Außerdem hat das Geld, das er als Hartz IV bekommt, schließlich jemand erarbeiten müssen, sind ja Steuergelder; eine solche Verschwendung würde ihm auch nicht gefallen, wenn er an deren Stelle wäre.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!