Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

812338
JoeJoe93
JoeJoe93 (Rang: Pythagoras)

Was sind die ethnischen Gruppen in Afghanistan? Ihr Eigenschaften, Bevölkerungsanteil usw...

Bitte eigene Worte benutzen ;)!!!

4 Antworten

854428
Nordstern

Nordstern

Rang: Robert Koch (8.706) | Afghanistan (13)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.11.2010 12:27)

1

Afghanistan ist ein so genannter Vielvölkerstaat, in dem nahezu 60 verschiedene Sprachen exisitieren. Hinzu kommen über 200 verschiedene Dialekte. Die Verständigung in dem Land ist also nicht immer selbstverständlich. Teilweise ist es gar unmöglich, sich untereinander zu verstehen.

Die offiziell anerkannten Amtssprachen sind allerdings nur Persisch und Paschtu. Alle anderen Sprachen werden dennoch gesprochen.

Die Bevölkerung des Landes unterteilt sich in Usbeken, welche einen der kleinsten Teile der Einwohnerzahl ausmachen. Nur ca. 5 % der afghanischen Bevölkerung sind Usbeken.

Die Paschtunen hingegen nehmen den größten Teil des Landes ein. Die Einwohner-Quote der Paschtunen liegt bei ca. 40 %. Weitere Völkergruppen sind die Hazara, die Tadschiken und viele kleinere Völker, wie beispielsweise die Belutschen. Somit macht das Land dem Namen „Vielvölkerstaat“ alle Ehre.


http://www.stern-tours.de/user_articles/bevoelkerung-afghanistan.html kopieren


Ergänzung vom 15.11.2010 12:38:

Die Usbeken sind ein Turkvolk, sie stammen von den Türken ab. Paschtunen sind ostiranischer Herkunft,die Hazara, etwa 5 Mio. gehören
der schiitischen Konfession an.

1 Kommentar

520195
adx123
adx123

:)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

38975
Lenakind

Lenakind

Rang: Mileva Einstein6 (84.280) | Afghanistan (52)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.11.2010 12:27)

2

Demnach siedelten Turkmenen, Usbeken und Tadschiken in den Norden Afghanistans.

Die persischsprechenden Schiiten leben im Westen, wobei sie besonders die Stadt Herat bevorzugten.

Der Süden wird in der Regel von Belutschen und der Osten von Paschtunen bewohnt.

Die Bewohner Afghanistans, die sich in unterschiedlichen Gruppen zusammen finden, werden mit bestimmten Gruppennamen bezeichnet, von denen es eine verwirrende Menge gibt.

http://www.wuestenfuchs.com/afg/all/kund_beveth.html kopieren


Ergänzung vom 15.11.2010 12:28:

3 Kommentare

520195
adx123
adx123

sorry der gleiche link
gerade noch in einer frage diskutiert und nun ist es passiert

38975
Lenakind
Lenakind

soo schnell geht das... ;-)

520195
adx123
adx123

ja beide 7 min :)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

520195
adx123

adx123

Rang: Albert Einstein5 (65.028) | Afghanistan (27)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.11.2010 12:27)

3

Ethnische Gruppen

In Afghanistan gibt es eine Vielzahl von ethnischen Gruppen, die sich besonders durch ihre sprachlichen Besonderheiten charakterisieren als auch ebenso im alltäglichen Zusammenleben sich sehr unterscheiden. Die Beweggründe hierfür liegen vor allem in den verschiedenartigen Gebieten Afghanistans, die unterschiedliche Anforderungen zur Anpassung an den Menschen stellen und an der ereignisreichen Geschichte des Landes, dem der heutige Staat Afghanistan ausgesetzt ist. Im ausgehenden 19. Jahrhundert wurde die Territoriallage Afghanistans durch unterschiedliche Grenzbeziehungen geprägt, die besonders die unterschiedlichen Ethnien sowohl räumlich als auch politisch trennten.
Demnach siedelten Turkmenen, Usbeken und Tadschiken in den Norden Afghanistans. Die persischsprechenden Schiiten leben im Westen, wobei sie besonders die Stadt Herat bevorzugten. Der Süden wird in der Regel von Belutschen und der Osten von Paschtunen bewohnt. Die Bewohner Afghanistans, die sich in unterschiedlichen Gruppen zusammen finden, werden mit bestimmten Gruppennamen bezeichnet, von denen es eine verwirrende Menge gibt. Doch nicht alle Gruppen, die sich durch ihre Verschiedenartigkeit unterscheiden, sind unbedingt ohne weiteres Ethnien. Zunächst einmal kann mit dem Begriff "Ethnie" ein "Wir-Gefühl" verstanden werden. Mit diesem "Wir-Gefühl" wird eine Verständigung erreicht, dass nicht nur auf einer Sprache beruhen kann, sondern auch auf arteigenen Werten und Symbolen, die auch physisch- anthropologische Kriterien beinhalten können. Jeder Fremde wird von der "Wir-Gruppe" in eine "Sie- Gruppe" unterteilt. Ein Beispiel hierfür finden wir in der Gruppe der Kafiren. Das Wort "Kafir" kommt aus dem arabischen und bedeutet Heide. Demnach bezeichnet die "Wir-Gruppe" die "Sie-Gruppe" der Nichtmoslems.

Dieser Prozess lässt sich folgenderweise erklären:
Die Bevölkerungsgruppe, die im gebirgigen Nordosten Afghanistans heimisch war, hatte sich lange der Islamisierung entzogen und wurde deshalb auch von ihren moslemischen Nachbarn als Kafiren genannt und ihr Land Kafiristan getauft.
Eine Vielzahl der afghanischen Bevölkerung lebt im Ganzen bäuerlich. Das Leben eines Bauers spielt sich nur in seinem Dorf ab, wo er geboren wird, lebt, arbeitet und stirbt. Demnach empfindet er zunächst alles andere was außerhalb seines Dorfes geschieht als zweitrangig. Aufgrund wirtschaftlicher Probleme wird die Bereitschaft zur geographischen Mobilität, in ein anderes Dorf zu siedeln, für die meisten der Dorfbewohner zur Voraussetzung. Die Neuankömmlinge werden in das Dorf der "Wir-Gruppe" aufgenommen. Nach diesem neuen Zusammenschluss wird über die ethnische Herkunft der einzelnen nur noch in Erinnerung gesprochen. Beispielweise leben unter anderem in Nordafghanistan Paschtunen, die ihre paschtunische Sprache nicht mehr gebrauchen. In Kabul leben zum Beispiel die Gruppe der Nuristani, die einen Übersetzer brauchen, wenn sie die Heimat ihrer Vorfahren besuchen wollen.
Diese Prozesse werden vor allem aber durch den Islam erleichtert. Denn die arabische Sprache, die Sprache des "heiligen Korans", bildet eine Basis, die eine gemeinsame sprachliche Kommunikation ermöglicht. Die Sprache ist ein signifikanter Bestandteil für die Ethnie, der die ethnische Abgrenzung verinnerlichen soll. Eine ethnische Gruppe kann aber auch sowohl Symbole beinhalten, die bestimmte Verhaltensformen erkennen lassen kann. Diese können Symbole wie Kleider, Hausgeräte und diverse Gesten sein. Zum Beispiel die Art und Weise ein Turbantuch zu binden, kann erkennen lassen, woher dessen Träger stammt.

http://www.wuestenfuchs.com/afg/all/kund_beveth.html kopieren


Ergänzung vom 15.11.2010 12:30:

ich habe dir absichtlich ein link gepostet damit du dich über die richtigkeit überzeugen kannst

10 Kommentare

769844
Nocturne
Nocturne

Bitte eigene Worte benutzen - stand sicher in seiner Hausaufgabe! ☺

520195
adx123
adx123

genau so sehen ich das auch er brauch den link nur umformulieren und schon bekommt er eine 1

854428
Nordstern
Nordstern

Das kann er aber nicht. Deshalb sucht er uns als seine Erfüllungsgehilfen.

812338
JoeJoe93
JoeJoe93

Nein, so ist es nicht ;)) Wikipedia ist zu undurchsichtig....

520195
adx123
adx123

hier hat keiner wiki gepostet

812338
JoeJoe93
JoeJoe93

ja, ist ja auch gut so ;)))

854428
Nordstern
Nordstern

Richtig.

520195
adx123
adx123

dann betone das du wiki nicht magst das es keine missverständnisse gibt

812338
JoeJoe93
JoeJoe93

okay, habe ich verstanden ;)

520195
adx123
adx123

:)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

10

10 Kommentare

834173
stirni61

stirni61

Rang: Pythagoras (11.671) | Afghanistan (28)

26 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.11.2010 12:46)

4

Die 5 wichtigsten Gruppen sind die
Paschtunen mit ca.50% und die Tadschiken mit 20%. Dann gibt es noch ca. 1 Million Hazara, 1 Million Usbeken und 500.000 Turkmenen.
Zusätzlich noch kleinere Gruppen wie die Belutschen,Brahui,Tschar-imaq,Kirgisen,Qizilbasch ünd Nustani.

http://www.afghanistan-nimroz.de/afg_ethnisch.html kopieren
http://www.spiegel.de/flash/flash-22361.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
834173
stirni61
stirni61

Wenn du es wirklich wissen willst, kann es die doch egal sein ob es die eigenen Worte sind.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!