Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

873903
Atlantis85
Atlantis85 (Rang: Bachelor)

Kann man jemanden direkt bei der Staatsanwaltschaft anzeigen?

1 Antwort

648780
James.T.

James.T.

Rang: Albert Einstein (15.007) | recht (2.452), gesetz (243), Polizei (90)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.11.2010 20:40)

1

Ja, zu mir an die Staatsanwaltschaft kommen immer wieder Anzeigenerstatter.
Schneller geht's deswegen auch nicht, nach Anzeigenerstattung landet die Akte bei der Polizei, die dann die Ermittlungen durchführt.
Also kann die Anzeige genausogut bei der Polizei gemacht werden. Wenn es aber jemand unbedingt bei einer Staatsanwaltschaft durchführen will, ist dies natürlich auch zulässig und möglich.
Wirklich sinnvoll ist es, bei einer StA eine Straftat direkt anzuzeigen, wenn der vermeintliche Täter z.B. selbst Polizeibeamter ist (einfach deswegen um zu vermeiden, dass der Verdacht aufkäme, irgendein Kollege hätte da was vertuscht oder so....).

5 Kommentare

284154
DannySmith
DannySmith

Immer wenn ich bei der Polizei Anzeige erstattet habe, hieß es, dass die Anzeige erst an die StA übermittelt wird und der Staatsanwalt entscheidet, ob ein Ermittlungsverfahren eröffnet werden soll und welche Ermittlungsschritte angeordnet werden (Durchsuchungen, Vernehmungen), oder ob das Verfahren "mangels öffentlichen Interesses" direkt eingestellt wird.

Geht es wirklich nicht schneller, wenn die Anzeige direkt bei der StA eingeht und daher die Weiterleitung durch die Polizei überspringt?

648780
James.T.
James.T.

Nö - also konkretes Beispiel:
Anzeige bei der StA - Vorlage an den Staatsanwalt, der entweder einstellt oder Akte an die Polizei leitet, um Ermittlungen durchzuführen.
Wenn man also direkt zur StA geht, hat man max. 1 Tag weniger Bearbeitungszeit. Das heißt aber nicht, dass es deswegen tatsächlich schneller geht... Man muss sich das so vorstellen, dass die Polizei (und auch der Staatsanwalt) nicht däumchendrehend rumsitzt und froh ist, endlich mal wieder ne Anzeige zu bekommen oder Ermittlungen anstellen zu dürfen.... was ich damit sagen will: es sind wahre "Aktenberge", die zur Bearbeitung anstehen und die Polizei wird auch bei Ermittlungen nur dann ein bestimmtes Verfahren wirklich bevorzugt behandeln, wenn besondere Gründe vorliegen (z.B.: es handelt sich um ein Verfahren wegen Kindsmissbrauch o.ä. und es ist sofortiges Handeln geboten, um dem Kind weitere Qualen zu ersparen. Wenn es sich hingegen "nur" um einen Diebstahl handeln würde, dann landet die Akte eben bei den anderen und wird bearbeitet, sobald sie an der Reihe ist).

849
R.Steffens
R.Steffens

Gute Antwort. Bei 08/15-Fällen geht eine Anzeige bei der Polizei also schneller, als beim Staatsanwalt, der die Anzeige erst wieder zur Polizei gibt. (Die einen Möchtegern-Großkotz eventuell noch ganz hinten einreiht.)

873903
Atlantis85
Atlantis85

Was heißt hier möchtegern großkotz?
Bei der Polizei reich ich keine Anzeige ein.
Entweder passiert nichts oder es kommt zurück ich hätte irgendeine Alte "vergewaltigt".

648780
James.T.
James.T.

Um das nochmal klarzustellen:
Der Staatsanwalt wird nie persönlich eine Anzeige entgegennehmen. Das übernimmt entweder ein Mitarbeiter der Geschäftsstelle oder (in den meisten Fällen) ein Rechtspfleger der Staatsanwaltschaft.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!