Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

876360
Spiderwoman9999
Spiderwoman9999 (Rang: Einsteigerin)

Probleme mit Vermieter

Er hat ca.5 Straftaten begangen.
Kann aber nix beweisen und habe die Befürchtung, das die Polizei nicht viel unternimmt.
Es muß doch irgendwas geben was ich machen kann. Es kann doch nicht sein das er mit allem durch kommt.
Hat jemand Erfahrung oder Tips?

Anzeige

6 Antworten

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein2 (26.136) | Straftaten (53), Vermieter Mieter (5)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2010 07:58)

1

- versuchen doch noch Beweise zu sichern - Gelingt das nicht gibt es keine juristische Handhabe - Im Gegenteil, solltest Du das öffentlich/ofiziell behaupten und nicht beweisen können, müßtest Du mit einer Anzeige wegen übler Nachrede/Verleumdung rechnen -

2 Kommentare

876360
Spiderwoman9999
Spiderwoman9999

Hallo,
das mit der üblen Nachrede/Verleumdung weiß ich.
Habe nix schriftlich, aber einige informationen von Vormietern.

832593
Mediator
Mediator

- ja, dann schau dochg mal ob Du sie verwerten kannst -

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
815087
Douglas1964

Douglas1964

Rang: Albert Einstein4 (59.940) | Straftaten (6)

56 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2010 08:41)

2

Welche Straftaten?
Hat er den Schnee nicht weggemacht auf deinem Stellplatz?

3 Kommentare

876360
Spiderwoman9999
Spiderwoman9999

Hallo,
habe gedacht, das bei COSMIQ, Sinnvolle,Hilfsreiche..., Gespräche geführt werden und das Intelliegente Leute einem zurück schreiben.
Bist du im Schnee ausgerutsch... genauso tolles kommentar.
Entschuldigung, habe mich auf dein niedriges Niveau begeben, ist eigentlich nicht meine Art.
Wünsch dir eine schöne Silvester Party mit wenig Nackten aber vielen Menschen mit Piercings und komischen Frisuren.Den anderen wünsche ich das sie nicht auf der selben Party sind

815087
Douglas1964
Douglas1964

Gespräche geführt werden

Das ist der Dreh - und Angelpunkt.
Es ist keine konkrete Frage von dir sondern sowas wie ein Startschuss zu ne endlosen Diskussion.
Und das ist nicht der Sinn dieser Seite.

876360
Spiderwoman9999
Spiderwoman9999

Hallo, habe eine Frage gestellt, sollte keine Diskussion werden.
Ich bin neu hier,aber ich glaube manches ist einfach Ansichtsache.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

359251
FastForward666

FastForward666

Rang: Albert Einstein (24.417)

78 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2010 09:03)

3

Wenn es eine Straftat ist, zeige sie bei der Polizei an. Sonst schweige!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

606654
Ecker

Ecker

Rang: Albert Einstein4 (57.730) | Straftaten (5)

27 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2010 08:12)

4

Ohne Beweise Strafanzeige machen, das war nun wirklich keine sehr gute Idee. 1.) Hast Du keine, könnte er ja immerhin versuchen, eine Verleumdungsanzeige zu machen. Im Falle eines laufenden Strafverfahrens aufgrund von Indizien und Nichtverurteilung wegen fehlender Beweise oder erwiesener Unschuld kann er sogar eine Strafanzeige wegen falscher Anschuldigung machen, dann stehst Du als Angeklagte vor Gericht.

Unabhängig davon kann und wird er, sobald er feststellt, dass seine Mieterin ihn angezeigt hat, das Mietverhältnis kündigen mit der Begründung, durch die Strafanzeige sei das Vertrauensverhältnis so zerrüttet, dass ihm die Weiterführung des Mietverhältnisses nicht mehr zumutbar sei. Die Chance, dass er damit durchkommt, ist durchaus vorhanden.

2 Kommentare

876360
Spiderwoman9999
Spiderwoman9999

Mein Bekannter hat noch keine Anzeige gemacht.
Der Vermieter behauptet sachen, die nicht stimmen,und war schon bei der Polizei.
Mein Bek.kann Anzeige wegen Verleumdung und falscher Ansculdigung machen.Außerdem ist es ein Teil der Aufgabe, der Pölizei Beweise zu finden.Er zieht auch am 1.1.2011 um, und befürchtet, das er die Kaution nicht bekommt.
Die Wohnung ist aber in einem guten zustand(Wohnz. frisch gestrichen, Wohnung gepuzt...)

606654
Ecker
Ecker

Also, war der Sachverhalt umgekehrt, als ich angenommen hatte. War aber auch nicht ganz deutlich dem Text zu entnehmen. Interessant ist, dass die Leute immer schnell zur Polizei rennen und Strafanzeige machen. Bevor man eine Strafanzeige macht, sollte man als Anzeigender Beweise hieb- und stichfest und gerichtsfest nachweisbar haben. Ansonsten kann man mit diesem Strafrechtskram böse auf die Nase fallen. Das gilt für euren Vermieter gerade genauso, als ich es bei Euch gedacht habe.

Ich kann nicht einfach behaupten, irgendjemand hätte Straftaten begangen und kann es nicht beweisen. Ich gehe mal fast davon aus, dass euer Vermieter hier das Zivilrecht gemäss BGB im Mietrecht ein klein wenig mit Vergehen aus dem STGB verwechselt.

Für die Anzeige, welcher der Vermieter gemacht hat gegen Deinen Freund, so wie ich das jetzt hoffentlich richtig verstanden habe, würde ich an dessen Stelle abwarten, ob daraus eine Klageschrift einer Staatsanwaltschaft erfolgt. Bei der Polizei würde ich mich nicht mehr zu diversen angeblichen Sachverhalten äussern, sondern nur name und adresse geben, sonst nichts.

Würde es zu einem Verfahren kommen, in dem Dein Freund freigesprochen würde, reicht das immer noch aus, um Strafantrag wegen falscher anschuldigung zu machen. Im übrigen glaube ich fast nicht, dass hier überhaupt irgendwelche Straftaten im Spiel waren.

Ob er die Kaution bekommt, ist nicht zu prognostizieren. Wenn der Vertragspartner zur Polizei rennt, sieht das nicht so gut aus.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

832281
Shalima

Shalima

Rang: Mileva Einstein (20.340) | Straftaten (13)

58 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2010 08:43)

5

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, befürchtet Ihr, die Kaution nicht zurückzubekommen. In Deiner anderen Frage habe ich dir bereits geschrieben, daß der Vermieter die Kaution bis zu 6 Monaten zurückhalten kann, es sei denn, bei der Wohnungsübergabe gibt es nichts zu beanstanden und / oder die Wohnung ist in diesen 6 Monaten schon wieder anderweitig vermietet worden. In diesen Fällen gibt es, abgesehen von einem angemessenen Einbehalt eines Teils der Kaution für zu erwartende Nachforderungen aus der Betriebskostenabrechnung oder im Falle noch offener Mietschulden, keinen Grund und somit auch keine Berechtigung, die Kaution weiterhin einzubehalten. Wenn der Vermieter das dennoch macht, könnt Ihr ihm einen Mahnbescheid schicken oder Euch vom Mieterverein Hilfe holen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

642799
SANDRA-MIAU

SANDRA-MIAU

Rang: Doktorandin (2.174)

72 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2010 08:57)

6

wenn es um die Kaution geht das habe ich auch mal gehabt da bin ich einfach frech gewesen und habe 3 Monate keine Miete bezahlt und dann bin ich ausgezogen bis der da was machen kann bist du schon weg.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
886664
MaesHowe
MaesHowe

Warum soll die Polizei denn etwas unternehmen, wennman ihm keine Straftat beweisen kann?
Möchtest Du, dass die Polizi etwas gegen Dich unternimmt?
Woher weißt Du überhaupt von den "ca." fünf Straftaten?

876360
Spiderwoman9999
Spiderwoman9999

Vermieter hat bei der Polizei angegeben .....,und hat einen Zeugen anggeben, der auf die Polizei mußte. Der Zeuge hat gesagt das, das nicht stimmt.(das war jetzt nur ein Beispiel)
Wenn er zur Polizei kann, ohne Beweise, warum dann nicht mein Bekannter? Angenommen, dich versucht jemand Umzubringen und verfolgt dich, hast aber keine Beweise,WAS machst du dann?
Darf man keine Anzeige machen gegen Unbekannt, mit schwerwigendem Verdacht?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!