Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Frischer Wind soll durch die alten COSMiQ-Gemäuer ziehen!

Hallo zusammen, uns fällt bei der Moderation auf COSMiQ immer wieder auf, dass unsere Guidelines ein wenig in die Jahre gekommen sind. Wir würden deshalb gerne mit Euch zusammen ein neues Regelwerk mit Fokus darauf erarbeiten, mehr Fragen in unserer Community zuzulassen...  weiter ...



Neueste Antworten

115649
Invader-Zim11
Invader-Zim11 (Rang: Albert Einstein3)

Wie wirkt das L-Carnosine im menschlichen Körper?

3 Antworten

410666
BesondersArroganter

BesondersArroganter

Rang: Albert Einstein7 (91.087) | Medizin (621), Menschlicher Körper (44)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.01.2011 23:09)

1

Vor allem umsatzsteigernd bei den Herstellern , die die zusätzliche Dosis als Lebensverlängernd verkaufen.

.....


L-Carnosin
L-Carnosin - der Jungbrunnen

L-Carnosin ist ein natürliches Körperprodukt, das aus den Aminosäuren Beta-Alanin und L-Histadin besteht, die chemisch aneinander gebunden sind. Nervenzellen (Neuronen) und Muskelzellen (Myozyten) enthalten große Mengen L-Carnosin. L-Carnosin ist WEDER eine Droge, ein Vitamin oder Mineral und es reagiert nicht auf andere Arzneimittel. Wir wurden mit einem hohen L-Carnosin-Spiegel im Körper geboren, der jedoch leider mit zunehmendem Alter sinkt, so dass wir für Krankheiten und die Auswirkungen des Alterns anfällig werden. Die gute Nachricht ist, dass wir jetzt L-Carnosin mit einer täglichen Gabe ersetzen können.



L-Carnosin ist ein Super-Antioxidationsmittel, das selbst die destruktivsten freien Radikale liquidiert: die Hydroxyl- und Peroxylradikale, Superoxide und einatomigen Sauerstoff. L-Carnosin hilft, Metallionen (Gifte im Körper) auszuschwemmen, es stärkt das Immunsystem, fördert die Wundheilung und verhindert Zellschädigungen, die von Beta-Amyloid (der Substanz, die im Gehirn von Alzheimer-Patienten gefunden wird) verursacht werden. L-Carnosin hilft, Nervengewebe zu schützen, indem es Beta-Amyloid blockiert und deaktiviert und so dazu beiträgt, Gewebe gegen Demenz zu schützen. L-Carnosin hat auch Eigenschaften, die den Geruchsinn verbessern, und es regelt die Zink- und Kupferkonzentrationen in den Nervenzellen, was eine Überstimulierung durch diese neuroaktiven Mineralien verhindert.

http://www.provitas.org/InfoTexte/L-Carnosin.htm kopieren


........................

typische Versprech-Dir-ein_Wunder - Medizin.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

13275
Bouquet_de_Fleur

Bouquet_de_Fleur

Rang: Maria Montessori (11.086) | Medizin (384), Menschlicher Körper (6)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.01.2011 05:47)

2

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

757963
Gan

Gan

Rang: Albert Einstein3 (42.027) | Medizin (318), Menschlicher Körper (10)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.01.2011 23:05)

3

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Warum muss der Blinddarm so oft raus?

    Antwort: Blinddarmentzündungen entstehen durch Mangel an Ballaststoffen. Es liegt also an unserer heutigen, falschen Ernährung das er sooft raus muss. Da dies falsche Form der Ernährung weltweit in allen Industrieländern zu beobachten ist, könnte man schon, ketzerischer Weise, von Evolution sprechen. Wie hat Darwin erkann : The fittest may win. Der Anpassungsfähigste gewinnt. Wir haben uns soweit ... Alle Antworten ansehen

  • Was ist der sogenannte Hämotokritwert?

    Antwort: Hallo!! Der Hämatokritwert gibt Aufschluss über den Erythrozytengehalt des Blutes und den Wasserhaushalt des Patienten. Ein hoher Hämatokrit-Wert spricht für einen hohen Erythrozyten-Anteil (Polyglobulie) oder einen Mangel an Flüssigkeit (siehe Dehydratation und Exsikkose) und geht meist mit einer Störung der Blutsalzwerte (Elektrolyte) einher. Niedrige Hämatokrit-Werte sprechen für eine ... Alle Antworten ansehen

  • Unterschied von Diabetes Mellitus und Insipidus?

    Antwort: diab. mellitus: versagen der funktion der langerhansschen inseln in der bauchspeicheldruese. diab. insippidus: stoerung in der hirnanhangsdruese. zu eins: ehoehter blutzucker. zu zwei: haeufiges wasserlassen eines sehr unkonzentrierten urins. ... Alle Antworten ansehen

  • Kann einem das Herz wirklich weh tun, wegen Kummer, Trauer oder Liebe?

    Antwort: Ja das kann es. Das liegt daran, das dann verschiedene Stoffe in deinem Körper ausgeschüttet werden. Diese Stoffe können dann Gefühle wie Schmerz auslösen. Es kann aber auch durch Adrenalin oder Aufregung ausgelößt werden. Mit freundlichem Gruß Christian Zörkler ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!