Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

56471
wolometer
wolometer (Rang: Bachelor)

Wie lässt sich mit Hilfe der Molekülstruktur die unterschiedliche Säurestärke von H2SO3 und H2SO4 begründen? Gibt es für vergleichbare Fälle eine allgemeinere Begründung?

1 Antwort

324053
winnythemini

winnythemini

Rang: Albert Einstein (22.505) | chemie (5.214)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.01.2011 11:32)

1

Holla, also die Säurestärken an sich herzuleiten ist im Endeffekt eine recht unsichere Angelegenheit. Beim Schwefel erscheint die Sache noch recht einfach. Je mehr Sauerstoff desto höher die Säurestärke.
H2SO4 (Schwefelsäure) dissoziiert bereitwilliger als H2SO3(Schwefelige Säure). Bei den Stickstoffsauerstoffsäuren ist es ja z.b. auch so(Zunahme der Säurestärke von Hyposalpetriger über Salpetrige bis zur Salpetersäure).

Aber, dann schaut man sich z.b. mal die Halogenwasserstoff- und Halogensauerstoffsäuren an und schon siehts wieder anders aus. Chlorwasserstoff(HCl) ist z.b. viel stärker als die Hypochlorige Säure(HClO). Die Perchlorsäure (HClO4) hingegen stellt die HCl locker in den Schatten.

Also: je mehr Sauerstoff desto stärker die Säure. Darin inbegriffen: die üblichen Ausnahmen. x)
Um Stoffkenntniss kommt man nicht drumrum!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Was ist eigentlich PFT (die Chemishe Verbindung)??

    Antwort: also pft steht für perfluorierte tenside. diese stoffe kommen soweit ich informiert bin oft in abwässern aus der textil und lederindustrie vor, und werden nicht abgebaut. Viel weiss ich nicht, ausser dass perfluorierte tenside auch in kleinen Mengen giftig sein können, wobei eine gewisse menge an pft tolerierbar ist für den menschen. Zu hoch darf der pft gehalt aber nicht sein, denn sonst wirds ... Alle Antworten ansehen

  • Ist dimethicone wasserlösslich?

    Antwort: Ich hab vergessen dabei zu schreiben das ich besonders Basimino PEG/PPG-41/3 Aminoethyl PG-Propyl Dimethicone/Hedychium Coronarium/PEG-12 Dimethicone und das Basimino PEG/PPG-41/3 Aminoethyl PG-Propyl Dimethicone/Glutamine /Tyrosine/Leucine/Cysteine/Gycine/Symphytum Offcinale Plantago Major/Triticum Vulgare (wheat) Protein/PEG-12 Dimethicone meine. Vielen DAnk ... Antwort ansehen

  • protonierung

    Antwort: Das Proton geht an die Aminogruppe. Es reagiert basisch mit der Salzsäure zu NH3+ Gruss harry ... Antwort ansehen

  • Kennt ihr ein gutes Werk um Chemie verständlich zu erklären?

    Antwort: Joe Schwarcz: Meerjungfrauen, Schwarzlicht und andere optische Aufheller (vom Leben auf Molekülbasis) ist lustig, amüsant und verständlich. ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!