Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

853675
Margarethe03
Margarethe03 (Rang: Doktorandin)

Inwieweit müssen Eltern von Straßenkindern, also Kindern, die von zu Hause abgehauen sind, Unterhalt an das Jugendamt bezahlen (neben der Abtretung des Kindergeldes an das JA)

Wird ein Kind in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht fällt Unterhalt an. Die Eltern zahlen nach Kostenerstattungsverordnung an das Jugendamt, und treten das Kindergeld an das Jugendamt ab. Müssen sie das auch im Fall tun, wenn das Kind die Hilfe nicht annimmt und überall abhaut?

Anzeige

3 Antworten

212988
Willwissen24

Willwissen24

Rang: Albert Einstein (17.587) | Unterhalt (432), Kindergeld (307), Jugendamt (79)

31 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (17.03.2011 07:35)

1

Wenn das Amt einen Wohnplatz anbietet, müssen die Eltern das finanzieren. Das Amt muss dann sicherstellen, dass das Kind auch dort wohnt.
Ein Kind kann seinen Unterhalt auch verwirken. Das ist allerdings kompliziert und dem wird vom Gericht selten entsprochen. Für Nichtvolljährige gar nicht.

2 Kommentare

853675
Margarethe03
Margarethe03

"Ein Kind kann seinen Unterhalt auch verwirken. Das ist allerdings kompliziert und dem wird vom Gericht selten entsprochen."

Danke Dir.
Weißt Du vielleicht, oder kannst es rauskriegen, unter welchen bedingungen ein Kind/Jugendlicher seinen Unterhaltsanspruch VERWIRKT?
Mir ist ansich bekannt, dass Kinder ab 18 Mitwirkungspflicht in Hinblick auf ihre eigene wirtschaftliche Selbstständigkeit haben, aber inwieweit wirkt sich das dann für Eltern aus?

212988
Willwissen24
Willwissen24

Im letzen Punkt steht etwas. Da kannst du zumindest abschätzen, ob der eine oder andere Punkt für euch zutrifft.
http://www.sozialleistungen.info/unterhalt/kindesunterhalt.html kopieren

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
740965
Hexenzauber

Hexenzauber

Rang: Mileva Einstein2 (25.695) | Kindergeld (100), Unterhalt (79), Jugendamt (70)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (16.03.2011 06:07)

2

Ich würde denken das sich der Unterhalt dann nach der Düsseldorfer Tabelle richtet.
http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/07service/07_ddorftab/07_ddorf_tab_2011/Duesse... kopieren

Kindergeld gibt es keins wenn das Kind 18Jahre ist und keinen Schulbesuch oder eine Ausbildung nachweisen kann.


Ergänzung vom 16.03.2011 17:30:

Wenn du das alles schon so weißt, warum stellst du dann diese Frage!?

3 Kommentare

853675
Margarethe03
Margarethe03

Die Düsseldorfer Tabelle findet hier keine Anwendung, da es nicht um geschiedene Leute geht. Die Eltern der Jugendliche sind zusammen und juristisch verheiratet und wenn diese Sache nicht wäre, könnten sie vielleicht auch wieder glücklich werden.

Die Kostenerstattungsverordnung ist etwas ganz anderes. Sie steht im Sozialgesetzbuch, siehe

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/ kopieren

Und es wird zur Berechnung alles herangezogen: jede Einnahme ist als Einkommen ausgewiesen, Ausgaben, die ein Finanzamt als lebensnotweendige Ausgabe und Aufwendung anwenden und abrechnen würde, bleibt hier unberückrichtigt, auch wenn ein Pendler ein Auto braucht, einen 2. Wohnsitz halten muss, ein Haufen Sprit auf der Autobahn lassen muss, Aufwendungen für die behinderte frau anfallen wie Krankengymnastik, erhöhte Anzahl von Arzt- und Therapiebesuchen, Heilbäder, Gehstützen, Medikamente usw. alles das bleibt unberücksichtigt.
Dem Ehepaar bleibt weniger Selbstbehalt als bei einem Paar, dass von HartzIV lebt.

853675
Margarethe03
Margarethe03

Die Jugendliche wird erst im nächsten Jahr 18 Jahre alt. Sollen die Eheleute bis dahin etwas die Wohnung (!) die das JA jetzt über einen Träger bereitstellt, alimentieren?
Die jugendliche selbst sagt, sie würde niemals arbeiten gehen, sie möchte dies nicht, es ginge ja auch so.

853675
Margarethe03
Margarethe03

Nun, langsam. Nicht gleich pampig werden.

Ich weiß eben nicht alles, liebe Mandy. Ich weiß z.B. nicht, siehe Frage oben, ob die Eltern den Unterhalt der aufgrund der kostenerstattungsverordnung errechnet worden ist, weiter gezahlt werden muss, obwohl die Umstände sind, wie beschrieben. Und außerdem, wie sich das mit dem Kindergeld verhält.

Ich weiß aber, dass die Düsseldorfer Tabelle nur, wirklich nur, für geschiedene Eltern eine Rolle spielt. Dort steht wieviel Unterhalt ein Elternteil dem andern für das Kind zu zahlen hat. Das ist aber hier nicht die Situation.

Vielleicht kannst Du Dich umhören, oder recherchieren, um etwas herauszubekommen. Das wäre nett, und hilfreich ;-))

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

895044
haipdling

haipdling

Rang: Archimedes (9.475) | Kindergeld (60), Unterhalt (23), Jugendamt (13)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.03.2011 01:07)

3

Ich wage zu bezweifeln, dass Kindergeldanspruch besteht, wenn das Kind von zuhause ausgerissen ist, denn dann wohnt es nicht mehr bei den Erziehungsberechtigten


Ergänzung vom 16.03.2011 21:12:

Meines Erachtens besteht Kindergeldanspruch nur dann wenn die Kinder auch bei den Eltern wohnen.

Wenn das nicht so ist dann habe ich mich eben geirrt.

Wenn das aber wirklich so ist, dass das Kind leben kann wo es will und ich bekomme trotzdem das Kindergeld. Dann habe ich eine Geschäfts-Idee. Ich werde morgen 500.000 indische Kinder Adoptieren, belasse die Kinder aber in der Obhut Ihrer leiblichen Eltern, die ich wiederum mit 50 Euro im Monat für die Betreuung der kleinen entschädige und lasse es mir in Deutschland mit dem jämmerlichen Rest des Kindergelds gut gehen.

3 Kommentare

853675
Margarethe03
Margarethe03

Das Kindergeld wird an den Antragsteller ausgezahlt. War das Kind bisher im Haushalt der Eltern und bezogen diese das Kindergeld, so kann das so weitergehen. Der Unterhalt nach Kostenerstattungsverordnung wird einmal mit und einmal ohne Kindergeld errechnet. Je nach dem ob eine elterliche Abtretung an das Jugendamt bei der auszuzahlenden Kindergeldstelle vorliegt wird das Kindergeld an die Eltern weitergezahlt oder eben künftig an die Wirtschaftsabteilung des Jugendamtes. Dies gilt zumindest für die Unterbringung in einer Jugendhilfeeinrichtung oder einer Einrichtung der das Jugendamt die Jugendliche überantwortet.

853675
Margarethe03
Margarethe03

Kann ich Deine Aufmerksamkeit bitte noch mal auf Deinen Beitrag in meiner Frage lenken?

853675
Margarethe03
Margarethe03

Ich verstehe, wie Dir diese Geschäftsidee kam^^. Es ist ja tatsächlich unglaublich, was alles so möglich ist...

Danke.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!