Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Interview mit Nadeshda

Liebe Community, schon eine ganze Weile war es ruhig in Sachen Interviews auf dem COSMiQ-Blog – das soll sich heute aber ändern.  weiter ...



Neueste Antworten

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7 (Rang: Melitta Bentz)

Wie lautet die Formel für den Ortsfaktor ???

g=FG/m?


Ergänzung vom 31.03.2011 19:03:

Wird das Ergebnis dann so angegeben (Beispiel : 9 kg/sec²?

2 Antworten

651546
hjk1001

hjk1001

Rang: Albert Einstein11 (148.863) | Physik (18.217)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.03.2011 19:01)

1

Ja.


Ergänzung vom 31.03.2011 19:05:

Zur Ergänzung:
Nein, sondern 9 N/kg oder 9 m/s².

22 Kommentare

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Kann es sein, dass der Ortsfaktor auf dem Jupiter 24N/kg beträgt?

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Denn m in kg =1 und Fg in N=24

651546
hjk1001
hjk1001
875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Ist es eigtl. wahr, dass eine Waage die Gewichtskraft wiegt und diese dann in Masse umrechnet ???

651546
hjk1001
hjk1001

Die Waage rechnet nix, aber sonst stimmt es.

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Letzte Frage. Also man hat das Gewicht von 1kg Schokolade in München, Quito,Paris,Rom,Singapur und Stockholm gemessen. Die Ergebnisse in N :
-9,773
-9,781
-9,804
-9,807
-9,809
-9,819
Nun muss man die Orte den verschiedenen Ergebnissen zuordnen, doch wie muss man da vorgehen ???

651546
hjk1001
hjk1001

Du brauchst einen Atlas:
Je näher eine Stadt am Nord- oder Südpol liegt, desto größer ist g und damit das Gewicht von 1kg. Am Äquator ist es am kleinsten.

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Demnach hat Stockholm 9,819 N ??? Aber wieso ist das so : Je näher eine Stadt am Nord- oder Südpol liegt

651546
hjk1001
hjk1001

Die Erdanziehungskraft nimmt mit der Entfernung vom Erdmittelpunkt ab und da die Erde keine exakte Kugel ist, sondern an den Polen abgeflacht ....

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Kann das so stimmen ?

Quito (Ecuador) => 9,733 N
Singapur => 9,781 N
Rom => 9,804 N
München => 9,807 N
Paris => 9,809 N
Stockholm => 9,819 N

651546
hjk1001
hjk1001

Das müsste passen.

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Ich dachte die obrige Frage wäre meine letzte, aber mir ist gerade noch eine eingefallen, dass ist dann aber auch wirklich die letzte !!!
Und zwar auf der Erde wiegt ein Mann 86,1 kg, auf einem anderen Himmelskörper 14,1 kg. Wie groß ist die Masse des Mannes ? 86,1 kg und 14,1 kg oder ??? So, jetzt habe ich mal eine Frage. Wie kann man man jetzt herausfinden, auf welchem Planeten sich der Mann (14,1 kg) gewogen hat ???
Ich weiß, den Ortsfaktor von:
Erde = 9,81 N/kg
Mars = 3,37 N/kg
Jupiter = 24,9 N/kg
Mond = 1,62 m /s²

651546
hjk1001
hjk1001

Das kann nicht sein. Wenn der Mann eine Masse von 86,1kg auf der Erde hat, dann hat er diese Masse überall.

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

ABER die Waage gibt ja nicht die Masse an, sondern die GewichtsKRAFT oder vertue ich mich ???

651546
hjk1001
hjk1001

ABER kg ist die Einheit der Masse.
Die Aufgabe könnte höchstens lauten: Ein Mann von 86,1kg hat auf einem Himmelskörper ein Gewicht wie ein 14,1kg-Körper auf der Erde.

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Also kg steht nicht dabei, man sieht zwei Waagen.
Auf der linken Waage hat sich der Mann auf der Erde gewogen : 86,1
Auf der rechten Waage hat sich der Mann auf einem anderen Himmelskörper gewogen : 14,1
Jetzt muss ich herausfinden, auf welchem anderen Himmelskörper sich der Mann gewogen hat.
Wir haben auf andere Himmelskörper ja ein anderes Gewicht, denn das liegt doch an der Masse ders Himmelskörpers oder ? Je höher die Masse desto größer die Anzihungskraft und desto höher das Gewicht.

Auf Himmelskörpern die eine geringere Masse als die Erde haben, haben wir ein geringeres Gewicht (z.B Mond,Mars)Also müsste sich doch der Mann entweder auf einem Mond oder auf einem Mars gewogen haben oder ??? Nur wie kann man das genau ermitteln ???

651546
hjk1001
hjk1001

Ansatz:
x/9,81 = 14,1/86,1

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Dann muss man ja nach x umstellen. x = 1,60651568N/kg Also hat sich der Mann, auf dem Mond gewogen ???

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Oder ???

651546
hjk1001
hjk1001

Ja, klar!

875382
Wissbegierig7
Wissbegierig7

Ok, eine Frage noch : Wir müssen beantworten, welche Masse der Mann hat. Hierzu braucht man doch nix berechnen oder ? Der Mann hat auf der Erde eine Masse von 86,1 kg und auf dem Mond eine Masse von 14,1 kg oder ???
Ist das, eigtl. richtig :
"Wir haben auf andere Himmelskörper ja ein anderes Gewicht, denn das liegt doch an der Masse ders Himmelskörpers oder ? Je höher die Masse desto größer die Anzihungskraft und desto höher das Gewicht.

Auf Himmelskörpern die eine geringere Masse als die Erde haben, haben wir ein geringeres Gewicht (z.B Mond,Mars)" ???

651546
hjk1001
hjk1001

Die Masse des Mannes ist 86,1kg und die bleibt gleich. Sein Gewicht ändert sich, auf der Erde ist es 86,1kg*9,81N/kg ~ 845N, auf dem Mond 86,1kg*1,62N/kg
~ 139,5N.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

22

22 Kommentare

732329
Axel92

Axel92

Rang: Professor (4.476) | Physik (217)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.03.2011 19:01)

2

jup


Ergänzung vom 31.03.2011 19:07:

ne der ortsfaktor wird in m/s^2 angegeben

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!