Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

112925
lisasimpson1978
lisasimpson1978 (Rang: Doktorandin)

Bei welcher Krankheit,

werden Proteine vom Körper in außergewöhnlich hohen Mengen verbraucht und benötigt. Die Folge einer Unterversorgung von Proteinen führt zu Muskelabbau.

Wodurch wird diese Krankheit ausgelöst?

1 Antwort

28757
luida66

luida66

Rang: Nobelpreisträgerin (5.690) | Medizin (615), Krankheit (54)

35 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.07.2007 21:54)

1

Es gibt ganz viele Krankheiten, die zum Muskelabbau führen, weil das Eiweiss anderswo gebraucht wird.
Am häufigsten ist es der Krebs.
Die Krebszellen fordern Nährstoffe, damit sie sich vermehren können. Sie holen sie sie sich aus dem Speisebrei, und wenn ihnen das nicht langt, dann wird der Muskel abgebaut...

Mir fällt dazu sofort das Plasmozytom ein, das dann wie wild im Knochenmark Eiweisskörper aufbaut, die es ins Blut schwemmt, die aber leider nicht die Funktion haben, wie es gesunde Eiweisskörper hätten und vor allem auch viel zu viele sind.

Die andere Gruppe an Krankheiten, die einen großen Eiweissverlust mit sich bringen sind solche wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa. Hier wird seröse Flüssigkeit über den Darm ausgeschieden, die stark eiweissreich ist und deshalb zu einem Eiweissverlust führt.
Das sind die, die mir spontan einfallen... es gibt sicher noch mehr Gründe für Eiweissverlust. Die Verbrennungskrankheit wäre da ebenso mit zuzurechnen, auch wenn ihre Ursache keine Krankheit sondern ein Trauma ist.

Ach, und bevor ich es noch unterschlage: Eine gestörte Nierenfunktion. z.B. bei diabetes oder bei Zustand nach mehreren Nierenbeckenentzündungen o.ä. kann zu einer "Eiweissverlustniere" führen.

Hmmm... Und nun? Biste zufrieden oder magst Du Deine frage etwas konkretisieren?

2 Kommentare

112925
lisasimpson1978
lisasimpson1978

Herzlichen Dank, für deine Antwort. Es betrifft einen Bekannten von mir. Leider weiß ich nur das die Proteine sehr schnell, innerhalb 2-3 Stunden vom Körper verbraucht werden. Die Ursache der Krankheit ist nicht bekannt. Eine Entzündung im Körper wurde auch vermutet aber bisher nicht festgestellt. Heilungschancen unbekannt. Ich habe davor noch nie etwas in diesem Zusammenhang gehört und somit bin ich für jede Info dankbar.

28757
luida66
luida66

Hmmmm...
Die haben da sicher einiges an Diagnstik bereits durch..
Jetzt wäre es interessant, ob und wenn ja in welche Richtung er die Eiweisse verliert... Stuhlgang? Urin? Blut? Die (oder deren Stoffwechselendprodukte) müssen ja irgendwo wieder auftauchen.

Entzündungen, bösartige Neubildungen und Nierenerkrankungen wären das, wonach ich suchen würde, wenn ich sein Arzt wäre. Ah. Und die Schilddrüse würde ich auch noch abchecken. Nicht, dass sich da ne Überfunktion hinter versteckt, die den Stoffwechsel auf Maximum heraufgeregelt hat.

Leider, liebe lisasimpson, gibt es nicht _die_ eine Krankheit, die ich Dir nennen kann, Eiweissverlust oder -verbrauch ist halt nur ein Symptom was auf einige Krankheiten zutrifft.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!