Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

915848
Scandalous
Scandalous (Rang: Einsteigerin)

Dürfen Juden heutzutage in allen Ländern leben?

Gibt es heute immernoch Einschränkungen gegenüber Juden? Dürfen sie überall frei leben?
Und wie ist das im Verhältnis anderer Religionen gegenüber, werden Juden in allen Glauben akzeptiert?

11 Antworten

757963
Gan

Gan

Rang: Albert Einstein3 (48.794) | Judentum (269), Religionen (84)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:16)

1

Wir dürfen zum Glück überall leben.Und auch unsere Religion ausüben.

9 Kommentare

755341
blazemth
blazemth

Aus reiner Interesse würde ich gern wissen wie das in einem Land wie z.B. Saudi Arabien wäre?
Ich war auch vor ein Paar Jahren in den Arabischen Emiraten und in Deutschland riet man mir noch einen neuen Reisepass zu beantragen falls in meinem Aktuellen ein Stempel aus Israel sein sollte. Also ich verstehe nicht ganz- offiziell gibt es keine Einschränkungen aber gefährlich ist es leider trotzdem?

520195
adx123
adx123

shalömische mein freund und das ist auch gut so

757963
Gan
Gan

blazemth dort wird auch unsere Religion ausgeübt allerdings eingeschränkt.Kontakte zu uns hier in israel allerdings sind tödlich.

757963
Gan
Gan

Shalömsche mein Freund die Angel einpacken hab Hunger^^

520195
adx123
adx123

ja geht heut nachmittag los muss erst warten bis die frau von der arbeit kommt

757963
Gan
Gan

He ich kümmer mich drum kannst mir vertrauen kennst mich doch oder^^
David der Hausfreund^^

520195
adx123
adx123

ok mein freund kannst aufs kind aufpassen und ich geh das mittag angeln :)du hast mein volles vertrauen

757963
Gan
Gan

Danke mein Freund!

752946
Immas
Immas

- das stimmt nicht.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

9

9 Kommentare

565045
Sisa01

Sisa01

Rang: Nobelpreisträger (7.641) | Religionen (18)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:19)

2

Selbstverständlich.Bin ein bissel überrascht das man so etwas noch fragt bzw. das diese Zeiten zum Glück vorbei sind.....

4 Kommentare

752946
Immas
Immas

- das ist übrigens falsch, das stimmt nicht.

565045
Sisa01
Sisa01

Schreib mir bitte ein Beispiel......

752946
Immas
Immas

Jordanien - ist schon mal ein sehr gutes Beispiel.
Gaza - oder sagen wir: palästinensische Gebiete - Palästina.
Saudi-Arabien, Jemen, Iran, Mauretanien und viele andere noch, die mir grad nicht einfallen: dort dürften sich "neu" keine Juden ansiedeln und übrigens auch keine Israelis.
Wenn dort noch Juden leben, dürfen keine "nachziehen"!
Die arabischen Staaten, und nicht nur die genannten oder die sogenannten islamischen Staaten, erlauben es übrigens auch nicht, dass die dort noch lebenden Juden Israel besuchen - so auch meist ihren eigenen muslimischen Bürgern (oder eben nicht-jüdischen) Bürgern nicht. Die bekommen dann Ärger, ohne Ende, wenn das rauskommt (per Stempel im Reisepass oder so)

Und manche arabischen Staaten würden es den dortigen Juden nicht mehr erlauben, erneut wieder einzureisen, wenn dies enach Israel gefahren wären.
Der Iran hats sogar amtliche im Gesetz, sollte einer der dortigen Juden das Land verlassen und sich mit anderen Juden irgendwo treffen, bzw. nach Israel reisen, wird sein Besitz beschlagnahmt, er enteignet, der Besitz dem Staate zugesprochen und er darf nie wieder in seine Heimat (Iran) einreisen.

Ich wollts ja auch nur mal sagen, is ja kein Problem, sicher hat das hier manch einer nicht gewusst.

Ich wünsch dir noch nen netten Feiertag.
Gruss

565045
Sisa01
Sisa01

Das heisst aber,dass die Juden da wo sie sind/leben sein dürfen und auch bleiben dürfen.Das bezog sich nur auf die gestellte Frage.

Danke für dein Kommentar :)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

752946
Immas

Immas

Rang: Mileva Einstein5 (66.384) | Judentum (672), Religionen (344)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (22.04.2011 04:46)

3

Nein -
es leben keine mehr in Jordanien und Saudi-Arabien.
Sie dürfen sich dort auch seit der Vertreibung dort - seit Staatsgründung Israels, nicht mehr nierderlassen.


Und hier eine israelische Seite - die es lang und breit erklärt:

...Einige der arabischen Staaten sind im wörtlichen Sinne "judenfrei". Saudi-Arabien ist hier nicht aufgeführt, weil Juden dort schon lange sogar Einreiseverbot zum Besuch haben.


....Das jordanische Regime setzte 1954 in Gesetz in Kraft, das Juden verbieten in Jordanien zu leben. Das wurde gemacht, indem allen ehemaligen Einwohnern des geografischen Palästina die Staatsbürgerschaft zuerkannt wurde – außer den jüdischen.

1954 erläßt die jordanische Regierung 1954 ein Gesetz, das in Jordanien lebenden Palästinensern die Staatsbürgerschaft nur dann gibt, wenn sie keine Juden sind: Jordanian Nationality Law, Article 3 of Law No. 6 of 1954, Official Gazette No. 1171, February 16, 1954 (49).


Während der Besetzung der "West Bank" durch Jordanien (1948-1967) erklärt die jordanische Regierung den Verkauf von Land an Juden zum Kapitalverbrechen.


Libyen:

Zur Zeit des Putsches von Kolonel Muammar al-Ghaddafi leben ca. 100 bis 500 Juden in Libyen. Ghaddafi konfisziert nach und nach sämtlichen jüdischen Besitz und annulliert Schulden, die Moslems bei Juden haben. 1974 leben dort noch 20 Juden, und heute gibt es, nachdem die letzte Jüdin im Februar 2002 stirbt, in Libyen null Juden.
http://www.zionismus.info/antizionismus/arabisch-7.htm kopieren


Hier noch einmal - ein Bericht über Jordanien und Saudi-Arabien - wo keine Juden leben dürfen - sie dürfen nach Saudi-Arabien nicht einmal "einreisen":

http://www.zeit.de/2008/12/Undercover kopieren


Ergänzung vom 22.04.2011 17:07:

Kosovo ist ohne Juden.
Die Organisation der Islamischen Konferenz OIC bezeichnete den Kosovo als eine Bereicherung für die Islamische Welt. (Standard 20.02.08).Alle Länder die Kosovo anerkennen unterstützen die Islamisierung Europas.

"Wir erklären, dass wir nicht ruhen werden, bevor das Kosovo
den Muslimen zurückgegeben ist
http://bibelfreunde.beepworld.de/serbien-juden.htm kopieren


Im Februar 2008 hat sich der, oder auch das, Kosovo aus dem Staat Serbien herausgelöst, einem Nachfolgestaat des ehemaligen Jugoslawien im Zentrum der Balkanhalbinsel, und seine Unabhängigkeit erklärt.

Zwei kleine jüdische Gemeinden gab es bis zur letzten Jahrtausendwende noch in den kosovarischen Städten Prishtina, heute Hauptstadt der jungen Republik, und Prizren. Die Zahl der Juden wurde im Kosovo auf 300 Personen geschätzt. Heute gibt es hier nur noch knapp 50 Juden, davon lebt die Mehrheit in zwei Großfamilien in Prizren. Der albanische Historiker Albert Ramaj schreibt dazu: «In Prishtina und auch in Prizren gab es ziemlich große jüdische serbisch-sprachige Gemeinden. Die Gemeinde in Prishtina etwa hatte noch 1999, außer in wirtschaftlicher Hinsicht, mit den Albanern nicht viel zu tun. Hier gibt es auch noch einen jüdischen Friedhof. Im ganzen Kosovo findet man derzeit keine Synagoge und keine jüdische Gemeinde mehr.»
http://www.j-zeit.de/archiv/artikel.1217.html kopieren


Ergänzung vom 22.04.2011 17:12:

1948 wurde es dann von der jordanischen Armee besetzt, die dort alle jüdischen Siedlungen zerstörte, einen Großteil der Siedler tötete und den Rest vertrieb.

Danach ließ Jordanien keinen Juden mehr in diesen Gebieten wohnen, genauso wie es Juden verboten ist, in Jordanien oder Saudi-Arabien zu leben.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40348886.html kopieren


Ergänzung vom 22.04.2011 19:16:

Für Israelis, müdischen Glaubens, gibts ja noch mehr Länder, mit mehr Beschränkungen - und Einreise- sowie Niederlassungs-Verboten:

Einreiseverbot für Juden und Israelis nach Dubai
http://www.israelheute.com/default.aspx?tabid=179&nid=20673 kopieren

3 Kommentare

889011
Boeser_Onkel
Boeser_Onkel

Da hatte ich letztens noch eine interessante Unterhaltung mit nem befreundeten Israeli - der mir auch genau diese Länder nannte, in denen sie nicht leben dürfen.

752946
Immas
Immas

Ja leider.
Damals hat König Hussein von Jordanien alle Juden mit Gewalt vertrieben, ihr Eigentum beschlagnahmt und bis heute dürfen sich keine Juden mehr dort "neu" ansiedeln.
Gilt auch für einige afrikanische Länder, die mir aber entfallen sind.
Gleiches gilt übrigens auch für Irak, Iran usw..
Wenn die dort noch verbliebenen Juden aussterben würden, dürften sich keine "neu oder niederlassen".

Die wenigen, die zeitweise in einigen Ländern leben, sind mit Sondergenehmigungen in einigen dieser Länder - aus beruflichen Gründen - also, weil diese Länder dann von ihnen profitieren kann, durch Leisungen etc.....

Bei den Saudis wird sowieso nur das Christentum bedingt "toleriert" - Juden dürften dort nicht einmal in den eigenen 4 Wänden ihrer Religion nachgehen.
Da hatte ich nämlich auch ne interessante Unterhaltung mit ner Israelin drüber.

Schönen Tach noch an dich....

889011
Boeser_Onkel
Boeser_Onkel

Dir auch und schöne Ostern.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

908620
galveran

galveran

Rang: Bachelor (574)

39 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:52)

4

Das kommt auf die Betrachtungsweise und die Enge des Blickfeldes drauf an. Im Vatikanstaat dürfen bspw. nur Christen leben. Nur ist dieser Kleinstaat sicherlich eine besondere Ausnahme. In Staaten wie Saudi-Arabien leben Juden aber ebenso wie im Iran. Verboten ist aber bspw. der Besuch einer Stadt wie Mekka. Dieses Verbot erstreckt sich jedoch auf jeden Nicht-Moslem.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

891656
Alima

Alima

Rang: Studentin (342)

7 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (23.04.2011 00:26)

5

Nein, das dürfen Juden nicht, was auch jedem Juden bekannt ist, gerade dann wenn man in Israel lebt. In einigen Nachbarländern wurden die Juden vertrieben und wer etwas anderes behauptet hat entweder keine Ahnung oder gibt sich nur als Jude aus um eine Show zu machen. Zur politischen Bildung innerhalb der israelischen Armee ist das eine grundlegende Bildung und jedes Kind in Israel weiß es.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

520195
adx123

adx123

Rang: Albert Einstein7 (101.598) | Religionen (92), Judentum (58)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:27)

6

ja das dürfen sie


Ergänzung vom 16.04.2011 09:28:

wir leben ja zum glück nicht mehr bei den nazis wo sie verfolgt wurden

1 Kommentar

752946
Immas
Immas

DAs stimmt leider nicht.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

184646
Sterobbu

Sterobbu

Rang: Nobelpreisträger (6.028) | Religionen (23)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:32)

7

In fundamentalistischen Ländern dürfen nur Menschen mit einer Sondergenehmigung leben, welche eine andere Religion haben!

1 Kommentar

752946
Immas
Immas

Richtig - wenigstens einer, der es weiss.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

779688
UNKOWN

UNKOWN

Rang: Nobelpreisträger (6.653) | Religionen (7)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:20)

8

Dürfen natürlich. Können leider nein.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

891947
justschool

justschool

Rang: Bachelor (829)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:24)

9

Ja natürlich dürfen sie an anderen Länder gehen und ich denke das Verhältnis zu den anderen Religionen ist glaube ich unterschiedlich

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

423286
cxycxy

cxycxy

Rang: Albert Einstein22 (283.419) | Religionen (49), Judentum (26)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:25)

10

In allen Ländern: Ja.
In allen Städten: Nein.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

317511
oberhaenslir

oberhaenslir

Rang: Albert Einstein7 (98.863) | Judentum (167), Religionen (163)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.04.2011 09:27)

11

Theoretisch ja.

1 Kommentar

317511
oberhaenslir
oberhaenslir

Nun kommt bestimmt bald dein erfreutes Feedback ...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Wie viele Juden gibt es? Wo wohnen die?

    Antwort: Es gibt immer mehr, Juden, man kann nicht genau sagen wie viele es gibt! Heute gibt es etwa 13,3 Millionen Juden auf der Welt! Übrigens wurden im Jahre 1934 17 Millionen jüdische Menschen auf der Welt gezählt. Sechs Millionen davon, mehr als ein Drittel, fielen der Shoa zum Opfer. Dies beschleunigte nach dem Zusammenbruch des Dritten Reichs die Umsetzung der zionistischen Bestrebungen und führte ... Alle Antworten ansehen

  • Wie entsteht Judenhass?

    Antwort: Juden wurden zu allen Zeiten,den unterschiedlichsten Völkern und Kulturen und den unterschiedlichsten Bedingungen gehasst und verfolgt.Dazu einige Aussagen ,da es in Deutschland verboten und tabuisiert ist etwas negatives über Juden zu sagen ,wider dem Menschenrecht:"Es ist für einen deutschen Wissenschaftler nicht leicht, eine fundierte Kritik zu dem Thema anzubringen, ohne gleich in die Ecke der ... Alle Antworten ansehen

  • wie lange bleib ein judengrab bestehen

    Antwort: nach den vorstellungen der juden werden die gräber nicht eingeebnet nach einer bestimmten zeit. das hat zur folge, dass die friedhöfe, die sich in einer stadt nicht ausbreiten können immer höher werden. das beste beispiel dafür ist der jüdische friedhof im prager getto. grabsteine berühmter juden werden dabei nicht unter den anderen steine verschwinden sondern bleiben immer sicht bar: z.b. der ... Antwort ansehen

  • wie werden diese jüdischen schläfenlocken genannt?

    Antwort: Peot oder Peies ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!