Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

192731
Sunny-le
Sunny-le (Rang: Einsteiger)

wie lange muss ich nach einen beinbruch unfall auf mein schmerzengeld von der versicherung des gegners in der regel warten


Ergänzung vom 19.07.2007 22:51:

Hallo und danke erstmal für eure schnellen Antworten.
Der Fall ist soweit einteutig , ich bin auf den weg über meine Miet Terasse auf den weg zur einzigsten Zugangstreppe die zu meiner Wohnung führt auf einer der Fließen mit denen meine Terasse Verlegt ist und die nach DIN Norm überhaubt nicht für den Außenbereich vorgesehen sind bei Regen Ausgerutscht. Als ich mich im gleichen Moment mit den anderen Fuß abfangen wollte löste sich eine andere Fließe genau am Absatz zur Zugangstreppe komplett vom Boden. Ich schaffte es nicht mehr mich irgendwo fest zu halten und fiel die Treppe herunder dabei machte es dann Knacks im rechten Bein.
Ich selber währe wahrscheinlich noch nicht mal zu einen Anwalt gegangen wenn mich meine Familie die Terapeuten und Ärzte dazu geträngt hätten. Auf jeden Fall war ich vorige woche bei meiner Anwältin die mir auch sagte der Fall sei einteutig da mein Vermieter die Verkehrsicherungsflicht grob verletzt hätte. Sie hat darauf dem Vermieter ein Schreiben geschickt mit der Forderung sich innerhalb von zwei wochen zu dem Sachverhalt zu Positionieren oder den Geforderten Schmerzengeld von vorläufig 8300 Euro zu begleichen oder es seiner Gebäuteversicherung zu melden.
Heute jedoch war der Verwalter von unserem Haus da der sich nur wiederwillig zu dem Unfall und der unterlassenen Instanzsetzung der Terasse mir gegenüber äußern wollte. Nein im gegenteil statt einer guten Besserung oder einen es tut uns sehr leid was mir passiert ist musste ich mir vorwürfe machen lassen wie ich meinen Anwalt einschalten konnte und das der besitzer des Hauses wohl schon seinen Anwalt weiter geleitet hätte da ich doch schon am 01.01.07 einen Verkehrsunfall gehabt hätte ( bin vom Taxi überrollt worden war ner Brellung am Bein jedoch schon nach drei wochen und wieder Topfit und gesund hatte auch kein Bruch wie jetzt ).Auf jeden Fall will der Vermieter wohl seine Schuld nicht eingestehen dafür solle ich mich doch freuen das jetzt also morgen alle Fließen von der Terasse entfernt werden (wurde mir zumindestens Versprochen wie auch schon so oft im Vorfeld des Unfalls ). Jetzt stellt sich mir erneut eine Frage kommen die mit den Unfall den ich im vorfeld hatte durch immerhin kann ich nachweisen das da nichts gebrochen war und der Arzt der mich damals untersucht hatte kann ja auch bestätigen das es nur gebrellt war und nach drei wochen keine weiterbehandlung mehr nötig war.
Vieleicht kann mir da auch jemand weiter wie sich das da verhält helfen ?!

Gruß Denis


Ergänzung vom 20.07.2007 02:07:

Danke Jojo.
Schriftlich habe ich ihm nicht darüber Informiert da der Hausverwalter genauso wie der Hausbesitzer selber schon mehrmals hier vor Ort gewesen sind und da das Problem mit der Terasse besprochen und besichtigt wurde. Mir wurde da auch von beiden persönlich Termine zur Instanzsetzung der Terasse genannt und versprochen. Aber wie gesagt es ist nur bei den Versprächen geblieben. Und auf den Schlips getreten fühlt sich der Besitzer auf jeden Fall so kam es heute auf jeden fall rüber. Denn die frage wurde mir schon heute vom Verwalter gestellt wieso ich meinen Anwalt eigeschaltet habe. Aber das ist meiner meinung nach selbstverstäntlich ohne einen Rechtsbeistand hätte ich überhaubt nicht gewusst was zu tuen währe ist immerhin das erste mal das ich in so einer Situation bin. Ich habe dem hausverwalter eine gegenfrage gestellt wie er sich wohl verhalten würde wenn er eine Tipiakopffraktur eine Titanplatte mit Schrauben eingesetzt bekommen hätte eine 15 cm große Narbe und mit 28 Jahren zwei verschiedene Kniee hätte von den Schmerzen nicht zu Sprechen. Auf diese Frage genauso wieso er seine versprächen und Termine nicht eingehalten hat habe ich keine antwort erhalten. Ganz im gegenteil er kam mir dann gleich ich hätte doch schon einen Unfall Neujahr gehabt. Der aber meine meinung nach doch überhaubt nichts damit zu tuen hat.
Meine frage nun Zählen denn die Persönlichen absprachen mit dem Vermieter und Besitzer über Instanzsetzungsarbeiten nicht ? Außerdem muss ich doch nicht mit sich vom Boden Lösenden Fließen Rechnen was ja dann eigentlich zum Sturz geführt hat ?


Ergänzung vom 20.07.2007 02:12:

Und um eine neue wohnung schaue ich mich gerade um .
Gruß denis

2 Antworten

176924
docgp_44

docgp_44

Rang: Doktor (2.533) | versicherung (38), unfall (18)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.07.2007 01:42)

1

auch ausserhalb der regel, sorry!
wenn du pech hast monate, jahre!
versicherungen straeuben sich so lange, wie moeglich, gegen zahlugsverpflichtungen!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

169408
Jojo29375

Jojo29375

Rang: Einsteiger (112) | versicherung (30)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.07.2007 09:24)

2

Das ist leider stark von der Versicherung des Gegners abhängig. Es gibt tatsächlich Versicherungen die lange Zeit mit dem Zahlen warten.

Es gibt aber auch Gesellschaften, bei denen, wenn die Sachlage klar und eindeutig ist, sofort zahlen. So habe ich persönlich einmal Schmerzensgeld bezogen und das war recht zügig da. Leider sind meist gerade die Direktversicherer oder sogenannte Billiganbieter die Versicherungen bei denen man gerne aus klaren Sachlagen, neue Fälle bzw. völlig aus der Luft gegriffene Szenarien erstellt um sich der Zahlung zu entziehen.

Mein Tip: Besorge Dir die Daten der Versicherung Deines Gegners und frage einmal nach - auch telefonisch. Wenn Du bereits beim Nachfragen eine grundsätzliche Unhöflichkeit bemerkst würde ich Dir raten von einem Anwalt einen netten Brief aufsetzen zu lassen.

Gruß Jojo


Ergänzung vom 19.07.2007 23:17:

Nach Deiner Schilderung ist die Sache eigentlich eindeutig, aber:

1.) die Gebäudeversicherung hat damit gar nichts zu tun, sondern eine sogenannte Haus+Grundbesitzer-Haftpflicht. Die Frage, die sich stellt ist, ob dein Vermieter diese abgeschlossen hat, es ist nämlich keine Pflichtversicherung. Wenn nicht, hättest Du eine Erklärung dafür.

2.) Dein Vermieter ist, falls er eine Versicherung hat, nicht verpflichtet dieser einen Schaden zu melden. Wenn er der Meinung ist, diese Angelegenheit selber regulieren zu können, dann kann er das auch machen. Und wenn er sich auf den Schlips getreten gefühlt hat, weil Du gleich einen Anwalt eingeschaltet hast,...

3.) Dein Anwalt hat Dich hoffentlich darüber aufgeklärt, dass Du bei einer Klage auch mit einem Vergleich rechnen kannst. Mit diesem Rechne ich jedenfalls ganz stark. Denn hast Du Deinen Vermieter vorher schon einmal schriftlich darüber informiert, dass er seiner Instandhaltungspflicht nachkommen soll? Die Fliesen liegen ja schließlich nicht den ersten Tag da und geregnet hat es sicherlich vorher auch schon mal. D.h. Du hättest Wissen müssen, dass die Fliesen glatt sind und diesen Mängel hättest Du dem Vermieter anzeigen müssen.

Mein Tipp in dieser Angelegenheit: Warte ab, ob was von seinem Anwalt kommt und reagiere dann. Werde erst aktiv, wenn er seine Fristen verstreichen lässt, Dein Anwalt wird Dich davon in Kenntniss setzen. Wenn Du selber aktiv wirst, ohne das mit Deinem Anwalt abzusprechen, könnte es sein, dass Du Deinen Erfolg auf Gewinn des Streites stark heruntersetzt. Denn ganz so eindeutig ist es ja gerade wegen Punkt 3 nicht.

... im Übrigen würde ich mich nach einer Alternativwohnung umsehen ;)

Gruß Jojo

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!