Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

782186
hydroxy
hydroxy (Rang: Albert Einstein)

Suche schwere Katastrophen die auf Co2 zurückzuführen sind

Was genau ist die letzten Jahre alles passiert?
Z.b. Das Erdbeben in Japan und der Tsunami in Samoa usw.


Ergänzung vom 12.07.2011 18:27:

Thorsgard hat schon richtig verstanden. Ich habe mich glaube ich etwas falsch ausgedrückt. Durch den steigenden Co2 Gehalt, entstehen immer mehr Naturkatastrophen. Blos eine wage Vermutung ? Ich glaube kaum.

1 Antwort

538986
Leonhard_von_Limoges

Leonhard_von_Limoges

Rang: Albert Einstein (19.938) | allgemeinfrage (145), welt (16), nachrichten (11)

24 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.07.2011 20:13)

1

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Nyos-See&oldid=90975819 kopieren

Der Nyos-See ist ein Kratersee in Kamerun (Zentralafrika). Er befindet sich in einem alten Vulkankrater im Oku-Vulkangebiet. Der See ist bekannt geworden durch die Nyos-Tragödie, bei der im August 1986 plötzlich große Mengen von Kohlenstoffdioxid (CO2) aus dem See austraten und etwa 1700 Bewohner der umliegenden Dörfer töteten.

Beste Grüße,
Andreas

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
726832
Thorgard
Thorgard

Was soll ein Erdbeben mit CO2 zu tun haben?

538986
Leonhard_von_Limoges
Leonhard_von_Limoges

Dass zum Beispiel tektonische Plattenverschiebungen CO2 aus dem Untergrund freisetzen! Siehe oben!!

726832
Thorgard
Thorgard

"auf co2 zurückzuführen", darunter verstehe ich, dass CO2 an einer jenen katastrophe schuld sein und nicht umgedreht.

726832
Thorgard
Thorgard

Also ein Erdbeben kann nichts damit zu tun haben. Das hat was mit Plattentektonik zu tun und der ist herzlich egal, obs oben 10 grad wärmer oder kälter ist, da die Platten quasi auf flüssiger Lava schwimmen, machen denen bei 1000en Grad die 10 mehr oder weniger herzlich wenig aus.
Stürme, Regenarme Zeiten bzw. sintflutartige Regenfälle haben etwas mit der Klimaerwärmung zu tun. Ob diese jedoch wirklich mit unsererm CO2verbrauch zu tun hat, kann weder wirklich bewiesen, noch widerlegt werden. Zu zeiten der Römer war es wesentliche wärmer als heute. Es wurde dann verdammt schnell wirder kälter, drum suchten die Wikinger auch neues Land und fuhren zum Viking, weil aufgrund der raschen abkühlung die Nahrungsmittel und ressourcen knapp wurden. Solche Schwankungen sind normal und waren schon wesentlich extremer.

 

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!