Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

920435
Belisana
Belisana (Rang: Studentin)

Wie sind die ersten Sterne entstanden? Und wie haben sie sich von den heutigen unterschieden?

5 Antworten

825592
estelar

estelar

Rang: Albert Einstein (16.632) | Astronomie (75), Astrophysik (9)

67 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.08.2011 09:17)

1

Hier kannst du auch etwas darüber erfahren:

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/26092005115353.shtml kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

317511
oberhaenslir

oberhaenslir

Rang: Albert Einstein9 (118.783) | Astronomie (46), Astrophysik (13)

72 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.08.2011 09:22)

2

Durch den 'Urknall'. Hier kannst du ihn hören:

3 Kommentare

382126
Thanathos
Thanathos

Durch denn Urknall sind keine Sterne direkt enstanden ...

317511
oberhaenslir
oberhaenslir

.

Wissenschaftlern am Max-Planck-Institut für Astrophysik ist es gelungen, durch die Verknüpfung der modernsten Sternentwicklungsrechnungen mit Beobachtungen sehr alter Sterne die im Urknall erzeugte Menge von Lithium zu bestimmen, woraus sich die kosmologische Dichte gewöhnlicher Materie herleiten lässt. Alte Sterne erinnern sich an den Urknall:

"Die ersten Galaxien entstanden früher als angenommen. Die Sterne einer nun entdeckten Galaxie bildeten sich nur 0,2 Milliarden Jahre nach dem Urknall. Diese Schlüsse ziehen Astronomen der amerikanischen und europäischen Weltraumorganisationen NASA und ESA aus Daten des Weltraumteleskops "Hubble". Sie entstanden demnach vor 13,5 Milliarden Jahren. (...)"
http://www.n-tv.de/wissen/Galaxien-entstanden-frueher-article3097531.html kopieren

.

382126
Thanathos
Thanathos

1. "Alte Sterne erinnern sich an den Urknall:"
Das steht nicht das sie sie direkt beim Urnknall enstanden sind ...
Das ist auch schlicht falsch ...

2. "Die ersten Galaxien entstanden früher als angenommen. Die Sterne einer nun entdeckten Galaxie bildeten sich nur 0,2 Milliarden Jahre nach dem Urknall."
Also 200 Mio. Jahre nach den Urknall und nicht beim Urnkall ...
Da gab es viele Stadien dazwischen ...

3. Ist N-TV was Wissenschaftsfragen angeht eine schlechte Quelle (Dort arbeiten keine Wissenschaftler ... sondern Journalisten und Co.)

4. Es bleibt dabei ... Direkt beim Unknall enstanden keine Sterne ...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

382126
Thanathos

Thanathos

Rang: Albert Einstein (15.259) | Astronomie (1.078), Astrophysik (133)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (31.08.2011 16:39)

4

Entstanden Sind sie wie heutige Sterne auch …

Kurz gesagt gewaltige Gaswolken, welche hauptsächlich aus Wasserstoff bestanden, sind unter ihrem eigenen Gewicht in sich zusammengefallen …
Dabei wurde der Druck im Inneren so stark, bis die Bedingungen gegeben waren, dass Wasserstoff zu Helium fusionierte …
Irgendwann war der Strahlungsdruck (der nach außen wirkt) von Innen so stark, dass er die Gravitation (die nach innen wirkt) ausglich …
So entstanden früher und entstehen heute Sterne (ganz einfach gesagt) …

Der Unterschied zwischen den ersten Sternen und den heutigen ist, dass sich die Zusammensetzung unterscheidet … Die ersten Sterne bestanden nur aus Wasserstoff und Helium (+ kaum nennenswerte Anteile an Lithium und Beryllium) … Die heutigen Sterne weiße einen Anteil an schwereren Elementen auf …


FG Thanathos

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

73721
chrisagd

chrisagd

Rang: Albert Einstein15 (203.421) | Astronomie (711), Astrophysik (200)

113 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.08.2011 10:03)

5

Wahrscheinlich kondensierten sie aus Wasserstoffwolken … der Unterschied war, dass sie nur aus Wasserstoff bestanden – Sterne ab der zweiten Generation enthalten auch Anteile schwererer Elemente …

1 Kommentar

382126
Thanathos
Thanathos

"der Unterschied war, dass sie nur aus Wasserstoff bestanden "
Das ist falsch ... sie enthilten auch Helium ... sowei kaum nennenswerte Anteile an Lithium ...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

933394
Bastianffm

Bastianffm

Rang: Einsteiger (6)

39 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.08.2011 08:50)

6

Der einzige unterschied zu den sternen - die bereits entweder in einer super nova explodiert sind und zu einem weissen zwerg, brainer zwerg oder schwarzes loch wurden ist die dauer der existenz. Es gibt chemisch so gut wie keine unterschiede. Wie die entstanden sind.... Das ist die millionen euro frage... Frag den lieben gott

1 Kommentar

382126
Thanathos
Thanathos

Es gibt sehrwohl unterschiede ...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ist es bewiesen das es Schwarze Löcher gibt?

    Antwort: Es ist bewiesen, dass es möglich ist, dass sie existieren. Direkt beobachten wird man ein Schwarzes Loch nie können, da sie so gut wie unsichtbar sind, da aufgrund der enormen Gravitation nicht einmal Licht aus ihnen hervortreten kann. Allerdings wurden schon sogenannt "Jets" beobachtet, sind, welche gewaltige Materieströme sind, die sich an der Oberfläche eines schwarzen Loches ansammeln können ... Alle Antworten ansehen

  • Ist es bewiesen, das es Wurmlöcher gibt?

    Antwort: Nein, dass ist nicht bewiesen. Dafür müsste man das Innere eines schwarzen Loches untersuchen. Da dies aber nie möglich sein wird, da man schon im äußeren Bereich eines solchen Objektes aufgrund der Längenkontraktion zerrissen wird. ... Alle Antworten ansehen

  • Was ist die Kosmische Hintergrundstrahlung? Was bewirkt sie und wie ist sie entstanden?

    Antwort: Aus jedem Bereich des Himmels kann elektromagnetische Strahlung nachgewiesen werden. Strahlung, die nicht in individuelle Quellen aufgelöst werden kann, wird als Hintergrundstrahlung bezeichnet. Die Strahlung im Mikrowellenbereich wird wegen ihrer herausragenden Bedeutung für die physikalische Kosmologie häufig kosmische Hintergrundstrahlung – auch Drei-Kelvin-Strahlung, engl. cosmic microwave ... Alle Antworten ansehen

  • Wann kommt es zu einer Supernova? Können danach noch Menschen auf der Erde leben?

    Antwort: Unsere Sonne wird nie in einer Supernova verglühen. Sterne mit der Masse der Sonne würden dafür noch einen Begleiter also in einem Doppelsternsystem benötigen um genügend Material akkretieren (ansammeln) zu können. Vielmehr wird sich die Sonne zwar aufblähen und unter anderem auch die Bahnen des Merkurs und der Venus einschließen und somit am Himmel tausendmal und tausendmal so groß sein. Leben ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!