Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

802944
Fatality
Fatality (Rang: Master)

Dauerhaft niedriger Puls - was können die Ursachen sein?

Ich habe laut Aussage einer Ärztin einen sehr niedrigen Puls. Festgestellt wurde ein Puls von 38, mein Blutdruck sei aber in Ordnung.
Habe selbst mehrfach nachgemessen und komme ebenfalls immer auf einen Wert um die 30 rum. Dies sei wohl viel zu wenig, sagte man mir und ich solle dringend zum Hausarzt.
Ich selbst habe bemerkt, dass ich dafür einen sehr starken Pulsschlag habe, der teilweise durch den Druck recht schmerzlich in der Brust ist.
Was können die Ursachen für diesen niedrigen Puls mit gleichzeitig gutem Blutdruck aber eben kräftigem Herzschlag sein?
Ich werde in ein paar Tagen mal die Hausärztin aufsuchen, habe aber etwas Angst vor möglichen unbekannten Diagnosen. (Was wird da überhaupt gemacht?)

Bin 26 Jahre alt, schlank, unsportlich und ja...Raucher (bitte keine Sprüche zum Rauchen, danke).


Ergänzung vom 25.09.2011 22:53:

Mein Blutdruck lag übrigens bei 113 zu 75, falls das von Bedeutung sein sollte.

3 Antworten

895044
haipdling

haipdling

Rang: Albert Einstein3 (40.256) | Medizin (246), Blut (87)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.09.2011 22:59)

1

Wenn du von einer Ärztin deinen Puls messen läßt, dann solltest du ihr auch die obige Frage stellen


Ergänzung vom 25.09.2011 23:03:

Ruhepuls [Bearbeiten]
Die Herzschlagfrequenz in Ruhe beträgt bei einem gesunden Menschen 50 bis 100 Schläge pro Minute. Manchmal ist der peripher getastete Puls langsamer als die Herzfrequenz im EKG. Das hängt mit früh einfallenden Extraschlägen zusammen, die zu einer mechanisch unwirksamen Herzaktion führen. Man spricht dann von einem Pulsdefizit. Am besten misst man den Ruhepuls morgens.
Der Ruhepuls eines trainierten Ausdauersportlers liegt meistens zwischen 32 und 45 Schlägen pro Minute. Seltener ist ein Ruhepuls von weniger als 30 Schlägen pro Minute. Das Schlagvolumen und meist auch das Lungenvolumen dieser Sportler sind dabei erhöht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Puls kopieren

Das ist laut Wiki zwar selten, aber du brauchst dir deswegen keine Gedanken zu machen

4 Kommentare

802944
Fatality
Fatality

Es war eine Frauenärztin, die diesen Puls festgestellt hat und somit keine weiteren Kenntnisse dazu hatte und mich deshalb an den Hausarzt verwies.

895044
haipdling
haipdling

Wenn dir die Frauenärztin geraten hat, zum Hausarzt zu gehen, dann solltest du dem Folge leisten

802944
Fatality
Fatality

Dies habe ich bereits geschrieben, dass ich das auch tun werde, aber eben vorher gern schon mögliche Ursachen wissen möchte und auch, was der Arzt mit mir dann dort macht bei der Untersuchung.

895044
haipdling
haipdling

Ich kann mir nur vorstellen, dass sie deinen Ruhepuls und einen Puls unter Belastung misst. Recht viel mehr wird da nicht passieren. das die Hausärztin (nur wegen dem Puls) ein Krankheitsbild diagnostiziert, kann ich mir nicht vorstellen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

316428
jookoo

jookoo

Rang: Mileva Einstein2 (33.225) | Medizin (2.791), Blut (52)

22 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2011 20:29)

2

Ein langsamer Herzschlag ist an sich noch keine Krankheit. Bei gut trainierten Sportlern ist ein Ruhepuls von 40 Schlägen(manchmal auch drunter) pro Minute völlig normal. Auch im Schlaf sinkt die Pulsfrequenz deutlich ab. Oft wird ein zu langsamer Herzschlag zufällig entdeckt. Wenn er keine Beschwerden verursacht, muss er auch nicht behandelt werden.
Aber Du solltest Deinen Hausarzt aufsuchen und der sollte ein Langzeit EKG machen.Dann kann er,wenn es notwendig ist etwas dagegen machen.Es gibt schon verschiedene Krankheiten , die einen langsamen Herzschlag machen.Aber,wenn ich das alles aufschreiben würde,hättest Du keine ruhige Nacht.Also,geh zum Arzt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

937354
speckmich

speckmich

Rang: Einsteiger (0) | Medizin (28), Blut (5)

3 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (27.09.2011 23:43)

3

ich will niemanden verängstigen aber wenn es zu einem unangenehmen stechen in der brust kommt dringend in ein KRANKEHAUS fahren denn es könnte sein dass ein Herzmuskel während der systole nicht richtig arbeitet und so zu langsam Blut in den Kreislauf fliesst was zu niedriegem Puls führt da der Körper merkt dass er zu wenig Blut bekommt verstärkt sich ein muskel der dafür sorgt dass das Blut in den Kreislauf gepumpt wird was zur Folge hat das man den Puls Stärker spürt

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!