Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

554866
Mark95
Mark95 (Rang: Robert Koch)

Ankündigung einer Straftat?

Das Ankündigen einer Straftat ist doch auch schon strafbar, oder? Wenn ja, warum wird nichts gegen die Schotterer unternommen, die sich zur Zeit wieder im Internet ankündigen?
--> www.antifa.de/cms/content/view/1790/1/

4 Antworten

204803
Slifer2904

Slifer2904

Rang: Albert Einstein4 (58.704) | recht (244), Straftat (11)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.11.2011 15:33)

1

Die Ankündigung einer Straftat ist nur dann strafbar wenn nen Schaden dadurch entsteht. Beispielsweise wenn du nen Amoklauf ankündigst oder irgendwo nen Zettel hinklebst mit Amoklauf und Datum drunter schreibst dann wird die Schule dadurch geschlossen und nen Schaden entsteht. Genauso wie bei nem Flughafen oder auch Bahnhof.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

332191
DaNylz

DaNylz

Rang: Albert Einstein5 (73.649) | recht (336), Straftat (19), schottern (6)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.11.2011 15:33)

2

weil aus Antifa-Kreisen ständig drohungen kommen wie "morgen sprengen wir die NPD-Zentrale in die Luft... usw"

Die Exekutive hat gar keinen Bock dafür einen Finger zu Rühren, in der Unsicherheit, dass die vllt gar nix machen...

Da ist es billiger einfach abzuwarten, die Leute dann festzunehmen und durch Geldstrafen den entstandenen Schaden wieder reinzuholen

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

423286
cxycxy

cxycxy

Rang: Albert Einstein25 (327.352) | recht (517), Straftat (17), schottern (7)

31 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.11.2011 16:01)

3

Nein, das ist an sich nicht strafbar.

In Texas Oder Kansas muss sogar jeder Kriminelle seine Tat dem potentiellen Opfer mindestens 24 Stunden vor der Tat schriftlich oder mündlich ankündigen.
http://home.arcor.de/shismatic/kurios/amerika/texas.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

620752
doktor.schneider

doktor.schneider

Rang: Albert Einstein7 (101.679) | recht (609), Straftat (50)

69 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.11.2011 16:39)

4

Ja, ziemlich eindeutig. Nachdem ich jetzt rausbekommen habe, was "schottern" heißt, hat man ein "gemeingefährliches Verbrechen" in Form des § 315 StGB ("Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr") und dieser § ist wiederum im § 126 StGB aufgeführt, der die "Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten" explizit unter Strafe stellt, und zwar mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.

http://dejure.org/gesetze/StGB/126.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
620752
doktor.schneider
doktor.schneider

Was heißt denn "den Castor schottern"?

554866
Mark95
Mark95

Hehe ist mir beim Lesen auch aufgefallen^^

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!