Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

175306
djhecke
djhecke (Rang: Master)

zeitarbeit

haloo erstmal. weis jemand von euch ob man bei der zeitarbeits firma arwa weihnachgeld bekommt und wenn ja wie viel?

3 Antworten

220066
lena1leon2

lena1leon2

Rang: Mileva Einstein5 (64.828) | Weihnachtsgeld (30), arwa (5)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2011 09:03)

1

Arwa ist dem iGZ-DGB-Tarifwerk - angeschlossen.

Das heisst, man bekommt, wenn man in diesem Jahr mehr als 6 Monate dabei ist, Weihnachtsgeld.

Ich weiss das, weil mein Mann auch bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt war und die auch diesen Tarifvertrag angewandt haben.

http://arwa.de/de/bewerber_15.php kopieren


Ergänzung vom 08.12.2011 09:06:

Klick das hier mal an; es ist der aktuelle Tarifvertrag des iGZ-DGB
und lad dir dann einfach die PDF runter.

iGZ-DGB


Ergänzung vom 08.12.2011 09:08:

Bei der ersten Ergänzung ist mir ein Fehler.
Deshalb hier der richtige Link.

http://www.ig-zeitarbeit.de/datei/59 kopieren


Ergänzung vom 08.12.2011 09:14:

Auszug aus dem Tarifvertrag:

Jahressonderzahlungen
N ach dem sechsten Monat des ununterbrochenen Bestehens des Beschäftigungsverhältnisses
(vgl. PN 5;6) hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Jahressonderzahlungen
in Form von zusätzlichem Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Die
Auszahlung des zusätzlichen Urlaubsgeldes erfolgt mit der Abrechnung für
den Monat Juni eines jeden Jahres, die Auszahlung des Weihnachtsgeldes
erfolgt mit der Abrechnung für den Monat November eines jeden Jahres.
Zusätzliches Urlaubs- und Weihnachtsgeld erhöhen sich mit zunehmender
Dauer der Betriebszugehörigkeit, berechnet auf die Stichtage 30. Juni und
30. November.
Das zusätzliche Urlaubs- und Weihnachtsgeld beträgt, abhängig von der Dauer
des ununterbrochenen Bestehens des Arbeitsverhältnisses (vgl. PN 5;6)
• nach dem sechsten Monat jeweils 150 Euro brutto,
• im dritten und vierten Jahr jeweils 200 Euro brutto,
• ab dem fünften Jahr jeweils 300 Euro brutto.
Voraussetzung für den Anspruch auf Auszahlung der Sonderzahlungen ist
§ 7
§ 8
36 § 6
manteltarifvertrag ist das Bestehen eines ungekündigten Beschäftigungsverhältnisses zum Auszahlungszeitpunkt.
Teilzeitbeschäftig te erhalten die Sonderzahlungen anteilig entsprechend der
vereinbarten regelmäßigen monatlichen Arbeitszeit.
Arbeitnehmer, die bis zum 31. März des Folgejahres aus dem Arbeitgeberbetrieb
ausscheiden, haben das Weihnachtsgeld zurückzuzahlen. Dies gilt nicht
im Fall einer betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

946947
meinemaus

meinemaus

Rang: Einsteiger (6) | Weihnachtsgeld (5), arwa (5)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2011 09:04)

2

kommt darauf an ,manchen ja manchen nein,wenn du einen arbeitsvertrag hast müsste es drin stehen,ob sie es zahlen,wenn nicht frag mal ein kollege von dieser firma,wenn du algemein das fragst wie gesagt,manche ja manchen nein,müssen tun sie nichts

2 Kommentare

758711
JEWI
JEWI

Sorry, aber diese Antwort ist totaler Unsinn: Weihnachtsgeld kann es geben oder nicht oder musst fragen.

Was soll ein Fragesteller mit so einen Antwort? Er möchte was konkretes.

946947
meinemaus
meinemaus

ich sagte es nur wie es ist oder besser gesagt wie ich es kenne,weinachstgeld muss man nicht bekommen,traurig aber ist so ,manche zahlen es manche nicht,ich kenne beide seiten lol

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

758711
JEWI

JEWI

Rang: Albert Einstein6 (89.011) | Weihnachtsgeld (12), arwa (5)

24 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2011 09:15)

3

Selbst bei den Sklavenhändler gibt es noch gute und schlechte. Und es gibt die allerschlimmsten, die am liebsten ihre Sklaven noch auspeitschen würden und genau das ist Arwa. Wer da ist, kann nicht mehr tiefer sinken, nicht mehr schlimmer ausgebeutet werden.

Der Laden hat mit den christlichen Gewerkschaften einen Tarifvertrag abgeschlossen, diese Gewerkschaft ist aber in Wahrheit nichts anders als eine Arbeitgebervereinigung und so steht auch weniger Lohn, mehr Arbeit und weniger Urlaub in den Tarifvertrag.

Nach vielen Jahren wurde endlich dieser Vereinigung das Recht als Gewerkschaft aberkannt und laut deren Internetseite wenden die nun den IGZ Tarifvertrag an, nur der Saftladen ist gar nicht Mitglied im IGZ. Aber laut diesen Tarifvertrag steht dir mit dem Novembergeld Weihnachtsgeld zu, wenn du da min. 6 Monate warst und zwar wahnsinnig viel: 150 Euro und falls du bis zum 31.03.2012 kündigst, musst du das auch noch zurückbezahlen.

Bei so was sage ich dann immer: Wenn die Politik das alles zulässt, so bliebt nur noch eins übrig: Arbeitslos werden und Hartz4 beantragen, da hast du genauso viel in der Tasche. Der Finanzbranche konnte man doch auch mit Mrd unterstützen und tut nichts gegen deren Methoden. Warum sollte dann der kleine Mann alles gefallen lassen?

2 Kommentare

220066
lena1leon2
lena1leon2

Nicht nur bei Zeitarbeitsfirmen ist es Gang und Gäbe, dass das Weihnachtsgeld zurück gezahlt werden muss, wenn man zum 31.03. des Folgejahres kündigt.

Ausserdem ist bei diesem Tarifvertrag das Weihnachtsgeld gestaffelt; es erhöht sich also nach bestimmten Betriebszugehörigkeiten.

758711
JEWI
JEWI

Ja, nach 3 Jahren auf wahnsinnige 200 Euro. Das mit 31.03 war auch nicht auf die Rückzahlung bezogen (das ist auch in anderen Branchen üblich), ich meine damit die 150 Euro die der Sklavenhändler zurückhaben will. Da habe ich mich undeutlich ausgedrückt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Vor-und Nachteile der Zeitarbeit....

    Antwort: Vorteile: - erleichterter Wiedereinstieg ins Berufsleben, (Übernahme möglich) - mehr Arbeitsplätze, weil geringere Löhne Nachteile: - niedrige Löhne - allgemein höhere Flexibilität gefordert, als von fest Angestellten - Möglichkeiten, die Übernahme zu umgehen - Zeitarbeiter meist leicht ersetzbar, also erhöhter Druck ... Alle Antworten ansehen

  • wie komme ich aus der zeitarbeit raus

    Antwort: kündigen lassen ... Alle Antworten ansehen

  • was ist der grundgedanke der zeitarbeit?

    Antwort: Ich stimme mit Grandpa Wolf überein.Das eigentliche Grundgedanke der Zeitarbeit ist es,für die Kunden möglichst ständig schnell einsetzbare,zuverlässige,erfahrene,bewährte Arbeitskräfte bereitzustellen,um kurzfristige personelle Engpässe zu überbrücken.Diese Leiharbeiter müssten natürlich teurer sein als die Festangestellten der Kundenfirma (mehr Verwaltung,Einarbeitungszeit,Arbeitsbereitschaft ... Alle Antworten ansehen

  • Bekommt man schnell etwas bei einer Zeitarbeit?

    Antwort: Normalerweise kann es schnell gehen, dass du einen Job bekommst, aber genau so schnell bist du meistens auch wieder weg. Du must dir darüber klar werden, dass du bei der Zeitarbeitsfirma angestellt bist, und nicht an dem dir (möglicherweise) zugewiesenen Arbeítsplatz. Du wirst also wirklich nur entliehen. Es heisst zwar immer "die Möglichkeit auf Übernahme ist gegeben", allerdings trifft das ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!