Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

948486
Mama-mia
Mama-mia (Rang: Doktorandin)

Weiß man eigentlich zwischenzeitlich schon genau was da Weihnachten vom Himmel kam?

Zu Weihnachten wurde ein Feuerball über Deutschland gesichtet, man nahm an dass es ein Teil einer Raumstation war.
Weiß man inzwischen denn genau was es nun war? (Oder wird immernoch geraten?)

5 Antworten

185007
haraldweiss

haraldweiss

Rang: Albert Einstein3 (50.262) | allgemeinfrage (1.456)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2011 12:19)

1

Die Beobachtungszentrale für Weltraumschrott sagt, es war eine ausgebrannte Raketenstufe der Sojus-Rakete, die vor ein paar Tagen Kosmonauten zur ISS gebracht hat. (So hieß es zumindest gestern in den Nachrichten im Radio)

1 Kommentar

948486
Mama-mia
Mama-mia

Dankeschön. Leider hatte ich den Nachrichten über die Festtage einschl. gestern kaum Beachtung geschenkt.
Wenn sie also immernoch von einem Teil der Sojus sprechen, wird es dann wohl auch so sein.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

722353
Trabant601

Trabant601

Rang: Albert Einstein (18.461) | allgemeinfrage (155), Weihnachten (24)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2011 12:16)

2

Es war Weltraumschrott (Raketenteile)


Ergänzung vom 28.12.2011 12:21:

Nun ist das rätselhafte Himmelsphänomen, das über Teilen Deutschlands, Belgiens, Frankreichs und der Niederlande zu sehen war, aufgeklärt: Die ESA ist sich sicher, dass ein verglühendes Stück der Sojus-Rakete den Lichtschweif hinter sich her gezogen hat, also Weltraumschrott. Dies hätten Untersuchungen einer ESA-Expertengruppe unter Prof. Heiner Klinkrad eindeutig ergeben, sagte von Weyhe.
http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article186... kopieren

2 Kommentare

948486
Mama-mia
Mama-mia

Das vermuteten sie, aber genaues war nicht bekannt. Daher meine Frage nun.

948486
Mama-mia
Mama-mia

Danke, aber Dein Bericht ist von Montag.
Schlussendlich ist aber aber scheinbar bei dieser Behauptung geblieben. Danke

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

86716
Hackenheimer

Hackenheimer

Rang: Juniorprofessorin (3.781) | allgemeinfrage (84), Weihnachten (19)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2011 15:18)

3

Wars vielleicht der Heesters ?


Ergänzung vom 28.12.2011 15:19:

Natürlich nur ein Witz

1 Kommentar

948486
Mama-mia
Mama-mia

:-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein13 (169.007) | allgemeinfrage (1.654), Weihnachten (198), Himmel (23)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2011 18:23)

4

Es wird in den nächsten Jahren noch ofters passieren, da noch Millionen Schrottteile sich im Weltraum tummeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

678010
Asatruring

Asatruring

Rang: Albert Einstein3 (50.330) | allgemeinfrage (315), Weihnachten (129), Himmel (36)

22 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2011 09:57)

5

Weltraumschrott
«Es handelte sich dabei um eine Oberstufe der Sojus-Rakete, die kürzlich drei Weltraumfahrer zur Internationalen Raumstation ISS gebracht hat», sagte Bernhard von Weyhe, Sprecher der Europäischen Weltraumbehörde ESA.

Dies hätten Untersuchungen einer ESA-Expertengruppe eindeutig ergeben. «Die Raketenteile sind etwa 80 Kilometer über der Erde verglüht. Die Flugrichtung war von Westen nach Osten», erklärte von Weyhe: «Beim Eintritt in die Atmosphäre hatten sie etwa eine Geschwindigkeit von 25'000 bis 28'000 Kilometern pro Stunde.»
http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/weltraumschrott_sojus-rakete_himmelsersch... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!