Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

950752
QwertZ99
QwertZ99 (Rang: Einsteiger)

Ich fühle mich schuldig! (weiterlesen)

Meine Eltern trinken jeden 4 Tag, dabei sind sie Ärzte! Ich habe meine Tat, die ich gerade ausgeführt habe, schon früher vorgenohmen. Heute würden sie schon wieder eine Flasche Vodka austrinken. Um das zu verhindern, habe ich die Schnappsgläser gerade weggenommen und versteckt (hoffentlich findet sie keiner). Doch ich fühle mich irgendwie schuldig, sie "angelogen"/"betrogen" zu haben. Das sie es herausfinden, dass ich es war, glaube ich nicht, da sie keine Beweise haben, und dort wo ich es versteckt habe werden sie nicht suchen. Ich habe mir vorgenommen, Morgen früh wenn ich in die Schule gehe, sie zurückzustellen.
Dennoch fühle ich mich nicht gut, und es ihnen jetzt zu sagen kann ich nicht, da zur Zeit unsere Verhältnisse nicht sehr gut sind...
Was soll ich tun?

3 Antworten

950549
Alternativ87

Alternativ87

Rang: Einsteiger (10) | Eltern (6), angelogen (6)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.01.2012 21:04)

1

Sowas wie Gläser verstecken bringt nicht wirklich was, wenn sie trinken wollen, machen sie das auch aus anderen Gläsern...
Du solltest vielleicht mal zum Beispiel mit deinem Vertrauenslehrer in der Schule sprechen oder eventuell hast du Freunde deren Eltern du vertraust, dann kannst du auch mal mit denen reden. Dann kann man sich mal zusammensetzen mit deinen Eltern und über alles reden.
Viel Glück

2 Kommentare

950752
QwertZ99
QwertZ99

Der Vertrauenslehrer mag mich nicht...

828557
Stefanissimo
Stefanissimo

Niklas-Eckhoff hat recht.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

758197
Sabine5134

Sabine5134

Rang: Mileva Einstein4 (58.519) | Eltern (100), angelogen (6)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.01.2012 21:06)

2

Du hättest lieber die Flaschen im Waschbecken entsorgen sollen, weil so wichtig sind denen die Gläser auch nicht..!Notfalls trinken sie aus Wassergläsern oder gleich aus der Flasche.


Ergänzung vom 12.01.2012 21:07:

nicht entsorgen, sondern ausleeren

6 Kommentare

950752
QwertZ99
QwertZ99

Ich hatte keine Zeit dazu: Mein Vater war in der Küche (die Vodkaflasche im Kühlschrank).

930631
Tirador
Tirador

Es wäre eine Sünde, russisches Wasser zu entsorgen.
Das trinkt man. Und wenn die Eltern Ärzte sind, werden die anderen Ärzte das eh irgendwann merken. Dann können sie so viel davon trinken wie sie lustig sind.

758197
Sabine5134
Sabine5134

Beim nächsten Mal klappts bestimmt!

950752
QwertZ99
QwertZ99

Ich halte sie aber nicht für solche Alkoholiker die aus der Flasche trinken...

950752
QwertZ99
QwertZ99

Dann würde aber das Waschbecken stinken...

758197
Sabine5134
Sabine5134

Kannst Du ja wieder putzen..!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

6

6 Kommentare

828557
Stefanissimo

Stefanissimo

Rang: Albert Einstein (15.070) | Eltern (26), angelogen (6)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.01.2012 21:11)

3

das mit den Gläsern bringt ja wirklich nichts.
Rede mit Deinen Eltern einfach über Deine Sorgen. Du musst es Dir einfach machen. Das in sich reinzufressen, bringt nichts. Rede mit ihnen höflich, ohne laut zu werden, ohne Vorwürfe. Sende ICH-Botschaften: "ICH mache mir Sorgen..." und nicht "IHR trinkt so viel...".

Und ein bisschen Alkohol ist kein Grund zur Sorge. Es kommt auf die Menge an.


Ergänzung vom 12.01.2012 21:29:

mach Dir wenig Sorgen um die Gläser. Das ist kein Verbrechen. Das war eine normale Reaktion. Normale Eltern machen da überhaupt kein Drama draus!
Es ist nicht so schlimm wie stehlen oder lügen.
Wenn sie allerdings fragen, dann sei ehrlich und gib es zu. Auch damit Du besser schlafen kannst.


Ergänzung vom 12.01.2012 21:30:

Oder leg ihnen einen Zettel hin: "Habe die Gläser versteckt, weil ich mir Sorgen gemacht habe."

7 Kommentare

950752
QwertZ99
QwertZ99

Menge: Eine bis 2 0,75l Flasche(n). Doch ich glaube, dass andere Eltern (wenn sie keine Alkoholiker sind) nicht so viel trinken!

Doch ich habe zur Zeit keine guten verhältnisse mit ihnen. Sie sagen dann, dass ich mich nicht reinmischen soll.

828557
Stefanissimo
Stefanissimo

0,75l Vodka an einem Tag ist schon recht viel. Sehr viel.
Schade, dass sie Deine Sorgen nicht ernst nehmen.
Es kommt natürlich immer auf den Ton.
Aber: sie sind erwachsen! Wenn Du 18 wärst, würdest Du wahrscheinlich auch sagen: "geht Euch nichts an."
Schade...

950752
QwertZ99
QwertZ99

Nein, zu meinen Kindern würde ich das nie sagen. Sie dürfen ihre Kritik an mir äußern wie sie wollen, da man eine Familie ist. Ich hätte "geht dich nichts an" zu einem Fremden auf der Straße gesagt, aber zu der Familie nicht

828557
Stefanissimo
Stefanissimo

Deine Einstellung gefällt mir. Würde mich sehr freuen, wenn meine Kinder so werden wie Du.

950752
QwertZ99
QwertZ99

Das mit dem Zettel kann ich nicht tun, die Stimmung ist zur Zeit zwischen uns nicht sehr gut...

950752
QwertZ99
QwertZ99

Eine Nacht kann man ja wachbleiben, vor allem wenn morgen keine tests sind und ich alles glernt habe.

828557
Stefanissimo
Stefanissimo

Ich wünsche Dir alles Gute.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Wie hießen die Eltern des griechischen Philosophen Platon?

    Antwort: Hallo Spinning_Jenny , Das habe ich leider nur gefunden : Platon, geb. 428 oder 427 v. Chr. in Athen (oder Aigina) als Sohn des Ariston aus dem Geschlechte des Kodros und der Periktione aus einer Familie, deren Vorfahr mit Solon verwandt war. Ursprünglich soll der Name Platons Aristokles (nach dem Großvater) gewesen sein, aber schon als Knabe soll er (wegen seiner breiten, gedrungenen Körpergestalt) ... Alle Antworten ansehen

  • wie schreibt man eine rede für die eltern zum gemeinsamen 100.geburtstag

    Antwort: Fasse erstmal die Eckdaten zusammen, also Geburt, Kennenlernen, Heirat, Kinder, besondere Ereignisse im Leben, Haus, Arbeit, Hobby, Vereine, dann fällt dir schon sehr viel zu deinen Eltern ein. Setze dich am besten noch mit ein paar guten Freunden/Verwandten zusammen und ihr habt schnell die Rede zusammen. Noch ein paar Bilder von früher dazu, mit dem Beamer an die Wand, oder Plakat kleben, PowerPoint ... Antwort ansehen

  • Arbeitslosenunterstützung in einer Bedarfsgemeinschaft

    Antwort: ???? Was genau wilst du denn wissen?? Wenn der Sohn noch bei den Eltern lebt (in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft) wird das Einkommen aller Personen zusammen gerechnet. Wenn die Eltern also genug Verdienen bekommt er keine Unterstützung. Nach dem er sein Studium beendet hat, muss er sich auch auf die Suche nach einer Arbeit begeben...um auf eigenen Beinen stehen zu können ... Antwort ansehen

  • Suche Foren für Paare die keine Kinder bekommen können

    Antwort: Eine gute Informationsseite (Forum ist nur vorübergehend ausgeschaltet) bietet wunschkinder.net. ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!