Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

918261
diabolofreak
diabolofreak (Rang: Doktorand)

warum bekommen HARTZ IV empfänger keine arbeit zugeteilt ?

warum bekommen hartz IV empfänger keine arbeit zugeteilt, wie müll einsammeln auf der straße oder den wald sauber halten oder sosnst eine leichte aufgabe ?

und warum gibt es überhaupt so viele arbeitslose in deutschland, wir haben doch genügent stellen ... ?

9 Antworten

953300
Tierfreund_lol

Tierfreund_lol

Rang: Doktor (2.901) | deutschland (32), Politik (26), Arbeit (9)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 12:23)

1

Hallo

Rechtswidriger Ein-Euro-Job: Hartz IV-Empfänger hat Anspruch auf Wertersatz
31. August 2011
Stichworte: B 4 AS 1/10 R, Jobcenter, Ein-Euro-Job, ALG II, Hartz IV-Empfänger


Von der Business Netz Redaktion





Jobcenter muss Hartz IV-Empfänger nach rechtswidrigem Ein-Euro-Job entschädigen



Das Bundessozialgericht (BSG) hat die Rechte von Hartz IV-Empfängern, die einen Ein-Euro-Job ausführen, gestärkt. Danach können Hartz IV-Empfänger, denen rechtswidrig ein Ein-Euro-Job zugewiesen wurde, künftig den vollen Lohn vom Leistungsträger verlangen.





Der Fall aus der Praxis



Die Klägerin, eine Hartz-IV-Empfängerin, wurde 2005 von ihrem Jobcenter zu einem Ein-Euro-Job bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) aufgefordert. Sie arbeitete ein halbes Jahr lang 20 Stunden pro Woche als Reinigungskraft und erhielt dafür zusätzlich zu ihren Hartz-IV-Leistungen eine Mehraufwandsentschädigung in Höhe von 2,00 € pro Stunde. Damit gab sich die Klägerin jedoch nicht zufrieden. Sie argumentierte, dass sie schließlich genauso wie die festangestellten Reinigungskräfte putze und forderte deshalb für ihre Putztätigkeit die Zahlung des Tariflohns in Höhe von 9,76 € pro Stunde.

Laut Gesetz müssten Ein-Euro-Jobs „zusätzlich“ und im öffentlichen Interesse sein, d .h. mit ihnen dürften keine regulären sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen ersetzt werden. Genau diese Anforderungen seien mit dem Ein-Euro-Job als Reinigungskraft aber nicht erfüllt gewesen, meinte die Klägerin. Die AWO entgegnete, dass mit dem Einsatz von Ein-Euro-Jobbern keine einzige Stelle abgebaut worden sei. Außerdem gebe es zwischen ihr und der Klägerin gar kein Arbeitsverhältnis.

Eine Klage der Klägerin gegen die AWO vor den Arbeitsgerichten auf Feststellung des Bestehens eines Arbeitsverhältnisses hatte keinen Erfolg. Die weitere, auf Zahlung von Arbeitslohn gerichtete Klage verwies das Arbeitsgericht an das Sozialgericht. Die Klage hatte in den Vorinstanzen keinen Erfolg.



Das sagt das Gericht
Die Bundesrichter haben das Urteil der Vorinstanz aufgehoben und den Rechtsstreit zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung an das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg zurückverwiesen.

Die AWO sei lediglich "Verwaltungshelfer" des Jobcenters gewesen. Das Jobcenter sei allein für die Eingliederungsleistungen verantwortlich. Vermittle die Behörde einen rechtswidrigen Ein-Euro-Job, müsse sie folglich an den Hartz-IV-Empfänger Ersatz für die geleistete Arbeit zahlen. Ob im Streitfall der Ein-Euro-Job der Klägerin tatsächlich "zusätzliche" Arbeiten umfasste habe, die reguläre Reinigungskräfte nicht ausübten, sei vom Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg nicht festgestellt worden (BSG, Urteil vom 27.08.2011, Az.: B 4 AS 1/10 R).





Jobcenter sind für rechtswidrigen Ein-Euro-Job für Hartz-IV-Empfänger verantwortlich



Im Klartext bedeutet die Entscheidung des BSG, dass die Jobcenter zur Verantwortung gezogen werden können, falls sie Alg II-Beziehern einen rechtswidrigen Ein-Euro-Job zuweisen. In allen Fällen, in denen die Ein-Euro-Jobs „normale“ Beschäftigungsverhältnisse verdrängen, sind die Jobcenter zur Zahlung des üblichen Tariflohns an die Hartz-IV-Empfänger mit Ein-Euro-Job verpflichtet.





Ein-Euro-Jobs sollen Hartz-IV-Empfänger an Ersten Arbeitsmarkt heranführen



Der sogenannte Ein-Euro-Job ist in § 16d Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) definiert als Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (s. u.). Mit Arbeitsgelegenheit ist eine zusätzliche und im öffentlichen Interesse stehende Tätigkeit für Empfänger von Arbeitslosengeld II (Alg II) gemeint. Die Ein-Euro-Jobs sollen Langzeitarbeitslose wieder an den Ersten Arbeitsmarkt heranführen. Zusätzlich zum Alg II wird eine Mehraufwandsentschädigung gezahlt. Sie soll dem Hartz-IV-Empfänger die durch Ausübung der Arbeitsgelegenheit zusätzlich entstehenden Aufwendungen ersetzen, weil sie in der Regelleistung nicht berücksichtigt sind. Der Mehraufwand wird mit Beträgen zwischen 1,00 € und 2,50 € pro Stunde entschädigt.


Ergänzung vom 26.02.2012 12:24:

Wichtiger Hinweis
Ein Ein-Euro-Job begründet kein reguläres Arbeitsverhältnis, auch dann nicht, wenn die Heranziehung zu den Arbeiten rechtswidrig war. Die Mehraufwandsentschädigung stellt deshalb kein Arbeitsentgelt dar.





Hartz IV-Empfänger mit Ein-Euro-Job ist nicht arbeitslos



Kritiker behaupten, dass die Ein-Euro-Jobs nur geschaffen worden, um die Arbeitslosenstatistik zu schönen. Denn Ein-Euro-Jobber gelten nicht als arbeitslos und werden somit zahlenmäßig nicht in der Arbeitslosenstatistik ausgewiesen.



Das sagt das Gesetz
§ 16d Arbeitsgelegenheiten

Für erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die keine Arbeit finden können, sollen Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden. Werden Gelegenheiten für im öffentlichen Interesse liegende, zusätzliche Arbeiten gefördert, ist den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten zuzüglich zum Arbeitslosengeld II eine angemessene Entschädigung für Mehraufwendungen zu zahlen; diese Arbeiten begründen kein Arbeitsverhältnis im Sinne des Arbeitsrechts; die Vorschriften über den Arbeitsschutz und das Bundesurlaubsgesetz mit Ausnahme der Regelungen über das Urlaubsentgelt sind entsprechend anzuwenden; für Schäden bei der Ausübung ihrer Tätigkeit haften erwerbsfähige Leistungsberechtigte nur wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.


Quelle http://www.business-netz.com/artikel/Beruf-und-Leben/Job-und-Karriere/Bundessozi... kopieren

Ich hoffe ich komnnt dir helfen .

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

758711
JEWI

JEWI

Rang: Albert Einstein7 (94.583) | Politik (2.588), deutschland (1.037), Hartz IV (347)

79 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 13:38)

2

Weißt du, so etwas fragt einer, der das Niveau der BLÖD Zeitung hat. Da du aber Schüler bist glaube ich das nicht, gebe dir aber einen Schnellkurs in Wirtschaft.

Arbeitslose sollen die Straßen reinigen - was machen dann die Mitarbeiter bei der Müllabfuhr/Straßenreinigung?
Arbeitslose sollen Grünanlagen pflegen - und was machen dann Gärtner?
Arbeitslose sollen Schulen renovieren - und was machen dann Maler, Maurer oder Zimmermänner?

Für diese Arbeiten gibt es bereits Menschen. Menschen die das als Vollzeitbeschäftigung ausüben, sich und ihre Familien ernähren, Steuern und Sozialabgaben bezahlen.

Was meinst du wohl was mit Malern, Mauern und Co. passiert, wenn nun Arbeitslose das umsonst machen (müssen)? Richtig, sie werden entlassen und müssen nun von Arbeitslosengeld leben. Aber halt, wenn sie nun arbeitslos sind, so müssen sie doch nach deinem Vorschlag Grünanlagen usw pflegen. Sie machen die gleiche Arbeit wie vor. Nur vorher konnten sie sich davon ernähren und Steuern zahlen - nun aber leben sie zu 100% von Sozialleistungen und kosten so den Staat anstatt Geld einzubringen.

Und das findest toll?


Ergänzung vom 26.02.2012 14:08:

http://www.zeit.de/2006/23/Ein-Euro-Jobs-neu_xml kopieren
Lese dir mal den Artikel der Zeit durch, dann weißt du, wie schon jetzt massiv Missbrauch mit 1Euro Kräfte betrieben wird und reguläre Arbeitskräfte vernichtet werden.

4 Kommentare

918261
diabolofreak
diabolofreak

wie kommst du auf die schule renovieren ?!

wie kommst du darauf, dass die arbeitslosen den müll mit müllwagen abhohlen sollen ?
sie sollen den müll der auf der strße liegt, wie kaugummies entfernen, papierchen aufsammeln usw. und dafür gibt es zwar auch personal, welches aber viel zu selten eingesetzt wird.

jetzt bleib mal aufm boden, wir reden hier von berufen, die nich dringend eine ausbildung vorraussetzten !
sie sollen sowas wie im wald müll auf sammeln.

und das mit der älteren generation ??? gibt es dafür ein beruf ?
nein ... einfach mal einer, der mit ihnen mensch ärgere dich nicht oder skat spielt, bzw. einfach ihnen zuhört ?
dafür hat der altenpfleger keine zeit ...

einpackhilfen am supermarkt ??? ... auch kein beruf ....

einparkhilfe auf großen parkplätzen der stadt? ... auch kein beruf....

einer der essen bei der tafel ausgiebt ? ??... auch kein beruf....

seid doch mal einfallsreich !!!

kannst ja wenn es nach dir geht sagen dass die arbeitslosen stadthallen entwerfen sollen .... wir reden von unqualifizierten jobs!

758711
JEWI
JEWI

Wer sagt denn, dass Gärtner nur Blumen pflanzen? Sie sind für die Pflege der Grünanlagen zuständig, auch für Unrat.

Wie ich auf Schule renovieren kommen? Weil genau DAS passiert! In fast jeder Kommune gibt leider Beispiele dafür, wie die Stadt lieber Arbeitslose anstatt Maler die Schule renovieren lässt um so Kosten zu sparen.

Auch deine "um die älteren Leute kümmert" endet sehr schnell darin, dass die Arbeitslosen als kostenlose Pflegekräfte missbraucht werden. Auch das passierte schon dutzende Male. Da gaben medizinische Laien Pflegeheimbewohner Medikamente oder sogar Spritzen. Informiere dich noch mal im Internet, du wirst die Hände über den Kopf zusammenschlagen.

Was die Tafeln angeht, so gibt es bereits ehrenamtliche Mitarbeiter, die leiden nicht unter Personalmangel.

Parkplatzeinweiser ist auch so eine Schnappsidee. Du kannst gar nicht die rechtlichen Dimensionen erkennen. Stelle dir vor, jemand weißt einen Autofahrer ein und es passiert durch dein Einweiser ein Unfall am Fahrzeug. Deutsche sind äußert klagefreudig. Dann steht der Einweiser vor Gericht und muss für den Schaden aufkommen.

Einpackhilfen im Supermarkt: Wie wäre es mal, wenn wir auf drei 1Euro Jobs mal eine Vollzeitstelle machen würden, denn dann hat man wirklich was davon. Außerdem schau dir die deutsche Mentalität ein, da gibt es kaum Bedarf beim einpacken.

Und tu mir bitte den Gefallen zu zu tun, als wären ALG2 Empfänger automatisch unqualifiziert, nur unterbelichtete glauben das und lassen sich nicht bekehren. Auch nein, wir haben gar nicht genug freie Stellen.

27251
Taifun55399
Taifun55399

Weißt du, so etwas fragt einer, der das Niveau der BLÖD Zeitung hat. Da du aber Schüler bist glaube ich das nicht, gebe dir aber einen Schnellkurs in Wirtschaft.

Also die BILD hat machmal (betonung manchmal) mehr Hirn als die ZEIT oder gar Oberdämlich SPIEGEL.

Aber meistens kann man alle zeitungen vergessen.

Achtung: Du solltest Schüler nicht runterschrauben. Ich kenne genug, die verdammt schlau für das Alter sind. *ist absolut nicht böse gemeint, denn genau wie ich kannstu auch manchmal heftig werden - ich denke Du weist wie ich es meine*

alles Gute

ansonsten hastu natürlich mit deiner Antwort 100 % recht.
ALGII ist Ausbeutung at its best

758711
JEWI
JEWI

BLÖD hat nie Hirn, es agiert wie ein antisemitische Hetzblatt. Ich mache den Schüler nicht herunter, ich zeige ihn nur auf, dass seine Idee praxisuntauglich ist.

Anhand von Gärtner und Grünanlagen habe es doch anschaulich erklärt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

695804
Lehlay-0107

Lehlay-0107

Rang: Bachelor (705) | Arbeit (21)

113 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 14:13)

3

wenn ich so in die Zeitung gucke da stehn überwiegend qualifizierte Berufe drinnen oder sogar hochqualifizierte Berufe. Nicht jeder kann ein Techniker oder Ingeneur sein und nicht jeder hat eine hohe Schulausbildung .und sogar die sind Arbeitslos .
Arbeitslosigkeit ist ein wirtschaftliches und politisches Problem wobei es eher ein wirtschaftliches Problem ist .
und die 1€ Jobs dürfen keine reguläre Arbeitsstelle gefährten.
und es gibt nicht genügend Arbeitsstellen ,es gäbe viel Arbeit aber immer weniger Arbeiter sollen immer mehr Arbeit machen das ist halt auch eine Kostenfrage.
z.B. wo früher 10 Arbeiter Arbeitsschritte machten müßen heute 3 oder 4 diese Arbeit ausführen. Auch Computer sind für immer mehr Menschen eingesetzt worden.

ich hoffe du kommst nie in die Lage von Hartz IV leben zu müßen
ich bin mir nicht sicher ob du dann Drecksarbeit für wenig Geld machen würdest. Jeder der von dem nicht betroffen ist kann eigentlich nicht wirklich mitreden über ein solches Thema,den es sind nicht alle FAul die davon leben.

mfg Lehlay

5 Kommentare

27251
Taifun55399
Taifun55399

ich hoffe du kommst nie in die Lage von Hartz IV leben zu müßen

risiko nimmt monat für monat zu

695804
Lehlay-0107
Lehlay-0107

ich meinte nicht dich Taifun mit hoffentlich mußt du nie von HIV mal leben sondern den Fragesteller.
ich hoffe für dich das du Taifun davon kommst und dass das Risiko gleich null wird für dich. deine Antwort unten hast du sehr gut geschrieben.TOP ist das .

27251
Taifun55399
Taifun55399

ich hatte auch nichts auf mich bezogen gefüglt

ich kenne auch einige (eine Bäckereiverkäuferin hat sich bei mir verplappert und die mutter meines trauzeugen, um nur 2 zu nennen)
das ganze ist so abgefackt, dass ich diesen Arschlö... in den Bankentürmen, die für ihr Verbrechen am Volk auch noch Boni beziehen, echt fast alles wünsche.
Und kommt noch ein hartz IV er zu denen in die Bank für kredit wird er "von oben herab" behandelt. Was willst Du Luser hier.
Ist doch war. Seit ich dieses Verfackte Finanzsystem begriffen habe und herausfand, dass alle "Sozialleistungen" nur Teil dieser Betrugsmaschinerie sind, habe ich selber vor allem eines gemacht.
Rücklagen schaffen- Lebensstandard runterfahren, damit ich NIEMALS in ALG II reinrutsche.
Ich habe einen Börsenbrief, der seit Jahren schonungslos bei Hartz IV die wahrheit sagt, wie oberscheisse das ist.
Dieser vergleich mit der Bank stammt von da- aber ist 100 % meine Meinung. Banken schaffen nur Ausbeutung. Jede Putzhilfe leistet mehr und wird dafür mit Hungerlohn und Tritten belohnt, wenn sie in 2 Minuten die Kondome von dem Krawattenträger und seiner Privatsekretärin nicht entfernt hat.
Die Mutter meines Trauzeugen nannte mit ihre zeiten, die sie für 50 !!!! Räume zur Verfügung. Ich konnte es nicht fassen.
ALLES, damit ihr Hartz IV nicht gekürzt wird.
Und dann wird uns noch der Lohn geklaut mit 4 Versicherungen und die Steuern.
Ich kenne inzwischen das ganze System zienlich gut- und es ist Betrug bis ins kleinste Detail.
Ich habe echt das gefühl, man beutet die Deutschen seit 60 jahren aus und die haben es freiwillig mit sich machen lassen.

Was ich nur noch verstehe: Seit etwa 5 Jahren haben immer mehr DSL. Und es gibt massenweise freie deutsche Seiten, die es aufdecken. Wer zu faul zum lesen ist, findet auf you tube super videos, die einen aufklären. Wieso wehrt man sich nicht?

Denn nur wenn wir diesem Finanzsystem entfliehen, können wir an diesem Massenbetrug was ändern. Ohne Schmerzen wird es natürlich nicht gehen, aber mal ehrlich: Was wollen wir lieber haben: Das jetzige, das mit jedem Monat schlimmer wird oder das ende mit schrecken?

695804
Lehlay-0107
Lehlay-0107

nun sage ich auch ich bin eine Reinigungsfrau mit 25 Stunden der Woche ,und man wird öfters mal von unten angeguckt aber gut zu wissen das es doch noch Leute gibt die einen für was halten. oft sieht man den höheren in den Büros an was sie von einen halten aber ich weis das wen ich nicht wär sie ihren Dreck selbst weg tragen müssten. hab schon einige Berufe hinter mir aber da ich keinen erlernen konnte war ich immer nur Hilfe in den Berufen die ich hatte . nicht alle sehen einen von unten an aber 70% schon.

27251
Taifun55399
Taifun55399

nur soviel: Ich arbeite in der Finanzbranche. Ich bin damit also mit Leuten in Kontakt, die vor scheinbarem Reichtum stinken.
Und mich kotzt diese Arroganz an. Sie wären was besseres.
Alle diese Scheinreichen haben aber eines gemeinsam: Sie beuten die Dummen Bürger aus. Durch Versicherungen der Altersvorsorge z.B..Was meinstu, was da für Geld fliesst. Dabei ist es so einfach sogar für Hartz Iv fürs alter vorzusorgen.
Und wer sich dort etwas abgesichert hat, kann positiver nach vorne schauen. Ich sorge schon jetzt vor. Hartz IV droht mir gottlob aufgrund meines finanzwissens auch kaum.
Aber kennen tu ich es gut.- erschreckend

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

396685
xXHappyHippoXx

xXHappyHippoXx

Rang: Mileva Einstein3 (46.229) | Arbeit (185), deutschland (119), Politik (118)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 12:26)

4

Wir haben genügend Stellen? Wo denn?
Es mag zwar freie Arbeitsstellen geben, für die muss man aber auch ausreichend qualifiziert sein.

Und zum Einen sollen Arbeitslose sich auch um einen angemessenen Job bemühen, sprich nach Angeboten suchen, Bewerbungen schreiben, zu Vorstellungsgesprächen gehen, ... Das ist nur schwer möglich, wenn man den ganzen Tag Müll sammelt.

Zum Anderen gibt es ja bereits 1€-Jobs, wo eben Arbeitslose halbtags leichte Arbeiten erledigen müssen.

2 Kommentare

918261
diabolofreak
diabolofreak

ausreichend qualifiziert ?

ich bin selber noch schüler und meine eltern haben mir immer gesagt, dass ich jetzt in der schule gas geben muss, damit ich später einfacher einen "guten job bekomme" und ich denke dass haben die auch bekommen gesagt, wenn nicht ... man kanns sich ja eig. auch denken.

und genau deswegen, sie sind nicht qualifiziert genug für ein ingenieur, dann sollten sie eben das nehmen was für sie übrig bleibt...
-Altersheim, mit den alten leuten was machen
-müll aufsammeln
-stadtbild verbessern
-in dem supermärkten als einpackhilfe arbeiten
-usw.

und dass brauchen die hja nicht 8 stunden am tag machen. wenn die um 8 aufstehen, bis 14 uhr arbeiten und dann 2 stunden ihre bewerbungen schreiben, beziehungsweise zum vorstellungsgespräch gehen, dann würde es von der Zeit hinhaun.

und in diesen jobs ist man ja sowiso relativ flexibel.

396685
xXHappyHippoXx
xXHappyHippoXx

Du als Schüler, solltest da vorsichtig sein ;) Wenn du selbst Ingenieur bist, dann kannst du anfangen dich über die Leistung anderer zu beschwerern.
Und selbst dann wäre es noch unberechtigt. Allein durch Anstrengung kann nunmal nicht jeder einen guten Schulabschluss oder sogar ein Studium absolvieren.

Und gerade die von dir genannten Jobs sind absolut unterbezahlt. Würdest du diese Arbeit für einen Hungerlohn erledigen, vor allem wenn es sich nicht einmal um deinen Ausbildungsberuf handelt und du womöglich auch noch umgeschult werden musst?

Jeder hat das Recht auf eine angemessene Arbeit.

Ausserdem haben ja auch gerade die 1€-Jobs die Bedingung, dass es nur eine zusätzliche Hilfe, keine volle Arbeitsstelle sein darf. Denn sonst würde man nur anderen die Arbeit nehmen, die Arbeitslose dann mal eben nebenbei, für einen viel geringeren Lohn erledigen würden.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

924852
LeCroissant

LeCroissant

Rang: Albert Einstein6 (86.496) | Arbeit (295), deutschland (133), Hartz IV (98)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 12:31)

5

Na ja, sicherlich gibt es "FAULE", aber eben auch Menschen die krank sind oder einfach keine Stelle bekommen bzw. "entlassen" wurden. Zudem werden sicherlich Arbeiten verteilt oder Arbeitslose dahingehend gezwungen als auch ausgenutzt. Ich habe selbst einmal in der Stadt gesehen, dass so ein Räumkommando/Putzkollone aus Arbeitslosen bestand. AUch bei der Kommune hier und da. Demnach wird sicherlich hier und da schon eingeteilt bzw. gezwungen.

Warum es so viele Arbeitslose gibt?
Tja, dies ist zwar eine gute Frage, aber die Ursachen sind eben unterschiedlich. Genug freie Stellen ist falsch!

Du meinst wohl eher "genug freie Stellen, die unterbezahlt sind".
Klar, die Firmen erwirtschaften Millionen/Milliarden, aber sparen am Personal bzw. dem Gehalt, obwohl dies ganz selten wirklich vonnöten wäre.
Stellen gibt es sicherlich hier und da, aber kaum eine Firma möchte noch "teure" Fachkräfte bezahlen oder einen MINDESTLOHN zahlen. Und einmal ehrlich: Wer verkauft sich schon unter wert?

Nach meiner Schulausbildung bzw. Berufsausbildung wurde ich leider auch nicht übernommen. Das Klinikum wurde "aufgeteilt" bzw. "umgelegt" und man sparte Kosten. Na ja, schon komisch, dass ein Vorstand, Manager und/oder eine Leitung 10-20x so viel verdient, aber dann gesagt wird, man hätte kein Geld^^ Danach musste ich mich eben entscheiden: Für "NICHTS" arbeiten bzw. selbst noch Geld "mitbringen" oder Schule weiterbesuchen.
Da ich mich nicht unter dem WERT verkaufe bzw. unter den monatlichen Fixkosten veräppeln lasse, wählte ich eben die Schule, Weiterbildung usw.

Demnach gibt es sicherlich stellen, aber diese haben eher einen Ausnutzungsfaktor!

Schaue einmal bei den Stellenangeboten nach, dann wirst du selbst erkennen, dass es zu 99% nur so Minijobs sind oder Stellen, die durch Zeitarbeitsfirmen angepriesen werden. Der Mensch sollte schon noch etwas Würde behalten und sich eben nicht ausnutzen lassen!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

27251
Taifun55399

Taifun55399

Rang: Albert Einstein2 (32.102) | Politik (1.040), deutschland (427), Arbeit (119)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 19:01)

6

Wer schon vor Jahren dieses Betrugssystem durchschaut hat, der traf Vorkehrungen, um bei arbeitslosigkeit nax ALG I bezieher zu werden aber niemalsHartz IV.
Hartz IV ist Ausbeutung pur.

Während ich eine Putzhilfe als wertvoller als einen Bankenmanager ansehe (tu ich wirklich), tut es die grosse Masse nicht.

Einer aus der Bank tut absolut NICHTS produzieren. Er gibt geld als kredit aus, das er aus dem Nichts erstellt und das wars.
Dafür wird er noch bezahlt. Die arbeit leiten die Kreditnehmer. Er sitzt mit Krawatte und tut den wichtigen spielen, wenn er die finanzielle Lage überprüfen will *was ein verlogener scheiss das ist*

Die Putzhilfe sorgt für Sauberkeit- einen tag den Krawattenträgerturm nicht von Kondomen der Wochenendparties gesäubert, und schon ersticken die in ihrem Dreck.

Hartz IV ist also Ausbeutung und Betrug am Volk. Warum man denen keine anderen Job wie Müll oder sowas gibt?

Nun, wenn Du Lehrer wärst und dann auf Hartz IV abrutschst- Junge Junge, das geht auf die Psyche- Auf einmal Müllsammeln? Dann bistu gesellschaftliche ganz unten.

wie gesagt, mir ist die Putzhilfe wertvoller als ein versicherungs/Bankausbeuter- aber nicht der Masse.

So ein Anzug schindet eindruck. Dann noch ein paar scheinkluge sprüche, fertig ist die Illusion.

Warum gibt es soviele Arvbeitslose in deutschland? Schau Dir die Konditionen der arbeit an. Zeitlich befristete Jobs.

Unterbezahlung- dir wird doch 1 /3 vom Lohn an Rente und anderen versicherungen geklaut. Man zahlz in die rentenkasse ein? Ja, und ich bin morgen Papst.

Inzwischen gibt es übrigens mehr bezieher von ALG I und ALG II als es sozialversicherungspflichtige Jobs gibt. Einfach, weil sehr sehr viele aufstocken müssen .

Also trotz arbeit bezieht man ALG II. Ist das nicht gerecht diese Welt?

Nun kannstu nochmal überlegen wieso man nicht Müllmann/frau spielt...................

1 Kommentar

695804
Lehlay-0107
Lehlay-0107

ich kenne einige die Arbeit haben und trotzdem H IV beziehen . Top deine Antwort Taifun.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

942315
CanisMajoris

CanisMajoris

Rang: Albert Einstein (15.217) | deutschland (177), Politik (162), Arbeit (38)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 12:28)

7

Ganz schön naive Vorstellung! ^^
Es gibt Stellen, aber aus einer angelernten Verkäuferin wird nicht so in Handumdrehen eine Ingeneurin.
Und zu Zwangsarbeit - wie Du mal salopp vorschlägst - kann auch keiner verurteilt werden.
Warum es soviele Arbeitslose gibt, das solltest Du mal die Entscheider in Politik und Wirtschaft fragen. Die wollen lieber einen Porsche oder eine Yacht für sich oder ihre Aktionäre, als jemanden das Gehalt zu bezahlen.

2 Kommentare

27251
Taifun55399
Taifun55399

Naja, man merkt,dass Du die Schuld an der falschen stelle suchst

z.B. dass ein Ing. Deiner Aussage nach schnell gut bezahlte Arbeit findet.

Also der Gedanke ist ein Traum geworden

942315
CanisMajoris
CanisMajoris

"dass ein Ing. Deiner Aussage nach schnell gut bezahlte Arbeit findet."

In welchem Teil meiner Antwort steht das?

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil: es ist eine pauschalisierte Aussage darüber, dass Bildung auf der Arbeitsmarkt wesentlich bessere Chancen bietet. Chancen, keine Garantie.

Was die Frage der Schuld betrifft, die kann ich niemandem zuweisen. Das System hat einige gravierende Fehler. Und wenn Du die Fehler finden willst, dann solltest Du die Profiteure fragen, warum er noch da ist und langsam, aber sicher, die menschliche Gesellschaft spaltet.

Man merkt, dass Du Aussagen in Sätze hineininterpretierst, die da so nicht drinstehen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

321263
wolgadidi

wolgadidi

Rang: Immanuel Kant (8.899) | Politik (21), Hartz IV (20), Arbeit (13)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 12:22)

8

Weil dann niemand mehr Hartz-IV-TV (Barbara Salesch, Familien im Brennpunkt etc.) schaut und die Quoten zurückgehen. Wir hätten dann auch noch arbeitslose Richter und Staatsanwälte durchzufüttern.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein5 (67.642) | Politik (1.739), deutschland (966), Arbeit (719)

34 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.02.2012 12:54)

9

- wenn JobCenter rechtswidrige Ein-Euro-Jobs vermitteln, können Arbeitslosengeld-II-Empfänger mehr Geld für ihre Arbeit fordern, entschied das Bundessozialgericht -
- Voraussetzungen für sogenannte 1-€-Jobs: die Arbeitgelegenheit muß zusätzlich sein,also keine regulären Jobs verdrängen -
Straßenreinungskräfte haben wir doch in regulären Jobs - sollen die durch 1-€-Jobber verdrängt werden -

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
38975
Lenakind
Lenakind

Ein weit verbreiteter Irrtum vieler ist, dass nur Erwerbslose Hartz IV Leistungen beziehen. Wer von seinem Lohn sich und seine Familien nicht ernähren kann, hat einen Anspruch auf aufstockende Hartz IV Leistungen. Nach Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit ist die Gesamtzahl der Aufstocker im letzten Jahr auf 1,383 Millionen Menschen angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Anstieg von 4,4 Prozent. Seit 2007 ist sogar ein Anstieg von satten 13 Prozent zu beobachten.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/immer-mehr-hartz-iv-aufstocker... kopieren

viele der sogenannten ausserbetrieblichen Massnahmen kosten den Steuerzahler immens viel Geld und bringen die Teilnehmer kurz aus der Statistik aber nicht in Arbeit

http://www.ngo-online.de/2011/08/16/alg-ii-massnahmen/ kopieren

( meine Mutter hat mehrere dieser tollen Massnahmen geniessen dürfen, obwohl sie dort nur gemeldet war aber nie einen Cent ALG II bezogen hat )

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!